Hochzeit... Das Geld ist knapp - Heimlich? Wie wars bei euch?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von kleinerbaer05 20.05.10 - 08:46 Uhr

Hallo!

Mein Freund und ich möchten heiraten.#verliebt
Leider ist zur Zeit das Geld etwas knapp, daher ist keine große Feier möglich. Außerdem waren wir beide schon verheiratet und sind auch schon 35 und 42 Jahre alt.
Also definitiv KEINE Traumhochzeit in weiß! Die hatten wir beide schon und es hat auch nichts genützt ;-)

Jetzt die Frage: Wie stellen wir das an? Es ist wirklich schon zu teuer, nach der Trauung mit den Eltern essen zu gehen... Wir möchten ja zumindest ein paar schöne Traunringe (dachte da an Titanringe) Also heimlich und ne Grillparty o.ä. ein paar Wochen später...

Es ist wirklich schwierig! Ich will auch niemandem vor den Kopf stoßen...

Hat von euch jemand Erfahrung?

LG

Kleiner Bär

Beitrag von knusperfisch 20.05.10 - 08:55 Uhr

Hallo!

Erfahrungen damit habe ich noch keine, aber wir werden auch heimlich heiraten und es erst ein paar Wochen später auf einer kleinen Feier verkünden.

Eine Diskussion zu diesem Thema gab es kürzlich schon:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2594035&pid=16453016&bid=14

Gruß
Knusperfisch

Beitrag von darkblue81 20.05.10 - 08:58 Uhr

Hallo,

als wir damals geheiratet haben war Geld auch knapp.

Wir haben alles selbst gemacht, zu Hause und waren ca 30 Personen.

Warmes Essen hatten wir keins, wir hatten kalte Platten die ich zusammen mit meiner Tante vorbereitet hatte, Kaffee und Kuchen. Unsere Torte war ein Geschenk von meiner besten Freundin deren Bruder Konditor ist (die war soooo lecker, hab ich fast ganz allein gefuttert #schock)

Hätten wir die Möglichkeit dazu gehabt, wäre es auch eine Grillparty geworden #schein

LG und alles Gute

Beitrag von anyca 20.05.10 - 10:22 Uhr

Ihr könnt die Grillparty doch auch am gleichen Tag machen, macht finanziell doch keinen Unterschied?

Beitrag von babell 20.05.10 - 11:05 Uhr

Wir haben auch nur mit 20 Leute gefeiert, STandesamt, danach Essen gehen und fertig.

Ein Kollege von mir hat alle Leute zu Hause eingeladen, es gab Essen und dann hat er verkündet, dass gerade geheiratet wurde :-D

Dann erwartet auch niemand ein 5-Gänge-Menü - weiß ja dann keiner.

LG Isa

Beitrag von maiti 20.05.10 - 13:14 Uhr

Hallo,
wir haben es auch gemacht, am 17.12.2009. Das war der 3te Geburtstag von unserem Großen. Morgens sind wir auf's Satandesamt und Nachmittags stand neben dem Geburtstagskuchen ein Kuchen mit dem Schriftzug "Wir haben geheiratet!" Na die Gesichter hättet ihr mal sehen sollen #huepf
Zumal alle wussten, (ich war schon mal verheiratet) das ich nie wieder heiraten wollte!! Aber als unser kleinster da war, dachte ich schon, es sei besser für die Kinder. Wir sahen es nicht als wichtig verheiratet zu sein und wollten kein Tobabo darum.
Ja, es waren auch welche sauer. Aber die meisten auch nur weil heiraten ja auch mit Party verbunden ist und die, wie sie dachten, es ja keine gibt.
Es wusste keiner das noch gefeiert wird. Haben Karten verschickt wo stand, "Wir haben geheiratet und jetzt wird gefeiert!"
Aber warum Freundschaften daran zerbrechen.... das verstehe ich nicht. Im Nachhinein haben sich alle gefreut, das wir doch noch geheiratet haben und wir müssen ja wissen wie, wann und wo.
Ich finde, das ist kein Grund sauer zu sein, oder? Muss doch jeder selber entscheiden.

So, ich wünsche euch noch einen schönen Tag (wenn es soweit ist)
Egal, wie ihr euch entscheidet!!

Gruß
Maiti

Beitrag von tagpfauenauge 20.05.10 - 17:13 Uhr

Hi,

ich habe zwar keine Erfahrungen, aber ich würde nicht heimlich heiraten.
Würden Eure Leute denn eine große Feier mit allem drum und dran erwarten? Dann wäre es vlt. was andres.

Ich denke, ich würde zur Lose-Party laden.
Du schreibst einfache Einladungen oder per Telefon oder eMail. Mit der Einladung und dem Hinweis, dass ihr euch nur die Feier wünscht und nichts anderes. Geschenkelose können bei Euch gezogen werden.

Da bereitest du eine Schale mit Losen vor, dazu brauchst du Papier in 2 versch. Farben. Meinetwegen weiß, grün und rot.

Weiß = bis 5 EUR
Grün = bis 15 EUR


Dann schreibst du Sachen für die Party auf das jeweilige farbige Papier, natürlich müssen einige Lose doppelt oder noch öfter vorkommen - Beispiele:

Pack Servierten, 1 Flasche Sekt, 1 Kiste Bier (Marke, die bei euch üblich ist), 1 Packung Bratwürste, 1 große Schale Kartoffelsalat, 1 große Schale griechischer Bauernsalat, 1 Schale Krautsalat, Tzaziki, 1 Baguette, 1 Sack Kohle, 1 Kiste Fanta/Cola-Mix, 5 Nackensteaks, 1 Schale Bowle, 1 Rohkostplatte, 1 x Nachtisch nach Wahl...

Einfach alles, was so nötig ist.

Die Gäste kommen und einige Tage zuvor, wie sie es einrichten können, um sich Lose ziehen, es wird nicht drauf geachtet, wer "nur" ein billiges nimmt und wer nicht. Jeder wie er kann und mag. Wer mag, kann ja auch 2 nehmen; bspw. denkt sich jemand, "na ein bisschen mehr als eine Flasche Sekt darf es schon sein" nimmt er halt noch ein kleines Los dazu und falls er ein großes nimmt, wird er auch nicht zurückgehalten.

Es kann farbenmässig auch unterteilt werden in "was Selbstzubereitetes" oder was gekauftes, was ja den meisten Männern lieber ist. Wie eure Leute so drauf sind.

Ihr müsst es halt so verpacken, dass es euch weder um Geld noch große Geschenke geht, sondern darum, eure Lieben beisammen zu haben und diesen Schritt "Was lange währt, wird endlich gut" zu feiern.

vg

Beitrag von sunshine1176 21.05.10 - 09:26 Uhr

Hallo Tagpfauenauge,

wow, ich habe gerade deine Antwort gelesen und muss sagen, dass ist echt eine super Idee! Sehr kreativ und für Fragenstellerin, meiner Meinung nach, eine echt gute Alternative zur heimlichen Hochzeit!

Alles Gute für alle und liebe Grüße
sunshine

Beitrag von lucccy 21.05.10 - 16:24 Uhr

Hallo,

egal wie groß oder klein die Feier gewesen wäre, meine Eltern hätten dabei sein wollen.
Wollt Ihr sonst Eure Eltern mit zum Standesamt nehmen und nachher was schönes bei Euch kochen? Oder vielleicht wollen Eure Eltern Euch an diesem Tag was gutes tun und laden Euch alle sechs ein?

Gruß Lucccy,
deren Eltern und Schwiegereltern diverse Teile der Hochzeit bezahlt haben, obwohl wir das Geld hatten