Autofinanzierung

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von ranger. 20.05.10 - 08:48 Uhr

Hallo Leute,

ich hätte da mal eine Frage weiß vielleicht jemand ob man
1. einen Finanzierungsvertrag an eine andere Person übertragen kann?
2. und mit welchen Umständen und kosten das verbunden ist.

bitte helft mir weiter ;-)

Beitrag von peterpanter 20.05.10 - 09:17 Uhr

Hi,

einfach bei der finanzierenden Bank nachfragen ob und wie sie dazu bereit sind.

Eine weitere alternative ist:

Ein Kredit für ein Autokauf kann jederzeit mit einer bestimmtem Frist vorzeitig gekündigt werden. Zuviel gezahlte Zinsen werden erstattet und für das Auto muss dann der Rest in einer Summe bezahlt werden und der Fahrzeugbrief geht an Dich. Statt den Kredit auf jemand anderes umzuschreiben soll die andere Person ein Darlehen auf seinen Namen aufnehmen und deinen Autokredit damit ablösen und der dann finanzierenden Bank den Fahrzeugbrief als Sicherheit für das Darlehen übergeben.

grüßle

peter

Beitrag von malwiederich 20.05.10 - 09:18 Uhr

Hallo Ranger!

Ich weiß nicht wie es üblicherweise läuft, aber mein Bruder hatte Glück. Er hat vor einigen Jahren den Lieferwagen seines Chef´s übernommen, mit Finanzierung. War total problemlos, weil das Autohaus alles geregelt hatte. Das ist in 2 Schritten passiert. 1. zum Autohaus hin, Anliegen schildern, 2. ein paar Tage später nochmal hin, Unterschrift abgeben und Schlüssel und Fahrzeugschein abholen. Fertig.

VG Loli

Beitrag von supikee 20.05.10 - 11:00 Uhr

Genau in dieser Situation sind wir auch gerade...
kommt wahrscheinlich auf die Bank an.