Verkalkte Plazenta

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von amri2405 20.05.10 - 09:09 Uhr

Hallo,

vor 2 Wochen teilte man mir bei der Vorunterssuchung im KH mit, dass meine Plazenta langsam verkalken (1. Grades) würde. Letzten Freitag musste ich mich wieder vorstellen, weil die Frage einer einer Steißgeburt im Raum stand, und der Arzt stellte fest, dass die Plazenta weiter verkalkt ist (2-3 Grades). Der Arzt meinte, dass ihm die Plazenta egal sei, solange das Kind gut durchblutet sei und zunehmen würde.

Da meine Frauenärztin keine Möglichkeit hat, eine Doppler Untersuchung durchzuführen, frage ich mich jetzt, wie ich merken soll, wenn es meiner kleinen Maus schlechter geht.

Einen weiteren Termin im Krankenhaus habe ich nicht mehr. Ich soll lediglich noch einmal kommen, um mit dem Narkosarzt bzgl. des KS am 28.05.2010 zu reden.

Wie lief das bei Euch ab? Hab Angst nicht zu merken, wenn es ihr schlechter geht.

Gruss
amri2405

Beitrag von yale 20.05.10 - 09:12 Uhr

Guten morgen,

aber deine FÄ kann feststellen ob und wieweit deine kleine zunimmt sobald sie anzeichen dafür hat das es ihr schlechter geht, wird sie dich nochmals zum KH schicken um es abklären zulassen.

ich drück dir die daumen für den KS und witerhin alles gute

Beitrag von amri2405 20.05.10 - 09:15 Uhr

Hallo,

vielen lieben Dank für die rasche Antwort.

Hoffe auch, dass alles gut geht. Aufgrund einer BEL wird die Kleine per KS geholt. Hatte auf eine normale Geburt gehofft, aber es ist jetzt wie es ist. Vor dem KS selbst habe ich keine Angst.

Oh je, ist ja nur noch ne Woche!! Bin so gespannt, wie sie aussieht.

Auch Dir wünsche ich alles Gute für die weiteren 9 Wochen.

Gruss
amri405

Beitrag von vonnimama 20.05.10 - 09:21 Uhr

Hallo,

bin jetzt 5 Tage überm Termin und hab seit 4 Wochen eine verkalkte Plazenta. Ist am Ende der SS wohl normal und nicht bedenklich, solange es dem BAbylein gut geht drinnen.

Ich habe zusätzlich auch kaum noch Fruchtwasser und morgen wird die Geburt wohl dann endlich endlich endlich eingeleitet #zitter

Anhand des CTG kann der Arzt oder die Hebi erkennen, wie es der kleinen Maus geht und auch, ob es ihr oder ihm schlechter geht. Du wirst wahrscheinlich regelmäßig durch CTG kontrolliert? Ich muss jetzt täglich eins machen lassen. Solange das in Ordnung ist, brauchst du dir keine Sorgen zu machen!!!

LG Yvonne

Beitrag von amri2405 20.05.10 - 09:25 Uhr

Hallo,

von zu wenig Fruchtwasser hat der Arzt nichts gesagt. Er sagte nur, dass es langsam weniger wird.

Ich muss eigentlich 2x Woche zum CTG, aber gerade diese Woche, wo es mir wichtig ist, kann ich seitens meiner Ärztin nur einmal kommen.

Hab irgendwie das Gefühl, dass seit 2 Tagen die Bewegungen im Bauch weniger und leichter werden. Hatte nur Angst, dass dies von der Plazenta kommt.

Ich wünsche Dir für die morgige Einleitung alles Gute. Ich hätte auch gerne normal entbunden, aber die Mini-Zicke will sich einfach nicht drehen!!! So sturr wie die Mama würde jetzt mein Mann sagen. ;-)

Gruss
amri2405

Beitrag von vonnimama 20.05.10 - 09:33 Uhr

Hast du keine Hebi, die können ja meist auch CTG machen. Meine kommt jetzt täglich zu mir nach Hause was recht praktisch ist, weil ich ja hier auch noch 2 kleine Mäuse habe.

Bei mir ist im Bauch auch nicht mehr so viel los, das liegt aber am zu wenigen FW. Da kann die Kleine nicht mehr viel machen ... mit der Plazenta hat das nichts zu tun. Wann hattest du das letzte CTG?

Joa, bei mir wird ja auch eingeleitet, weil die Motte alleine nicht raus will ....

Beitrag von amri2405 20.05.10 - 09:42 Uhr

Hallo,

ich bekomme 2x Woche eine CTG gemacht. Das einer bei meiner FA und das andere bei meiner Hebamme. Diese Woche wurde allerdings der Termin der FA kurzfristig abgesagt, so dass ich meinen ersten Termin fürs CTG diese Woche erst Morgen habe.

Wann wird den bei Dir eingeleitet?

Hatte die ganze Zeit noch Hoffnung, dass sich die Kleine noch dreht, aber diese habe ich mittlerweile aufgegeben. Habe ziemlich viel probiert, aber die Kleine scheint jetzt schon einen Dickkopf zu haben.

Mir hat man noch eine Steißgeburt angeboten, doch das traue ich mir nicht zu, nicht als Erstgebährende.

Alles Gute weiterhin.

Gruss
amri2405

Beitrag von berry26 20.05.10 - 09:26 Uhr

Hallo,

du brauchst nicht unbedingt einen Doppler um festzustellen ob die Versorgung deiner Kleinen noch ok ist. Sprich einfach mit deiner FÄ darüber. Normalerweise wird dann jedes Mal US gemacht um zu sehen ob deine Kleine weiter wächst und am CTG sieht man ja ob die Herztöne alle in der Norm sind.

Ausserdem ist es ja nicht mehr lang bis zu deinem KS.

LG

Judith