Stupsi ist Tod...(Kaninchen)

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von ...melle... 20.05.10 - 09:20 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben...

ich bin noch ganz durcheinander..

ich hab Jason wie jeden Morgen in den Kindergarten gebracht. Komme heim und versorge die Kaninchen..
wie jeden Tag..

und grad eben sehe ich dass unsere Stupsi (weiblich) tot im Käfig liegt.

Den Kopf ganz weit im Nacken hinten und die Beine von ihrem Körper gestreckt.

An was kann sie gestorben sein??
Sie war doch erst 3 Jahre alt.

Sie hatte keinerlei Auffälligkeiten. Hat normal gegessen und gespielt..

Zum Glück ist Jason im Kindergarten. So sieht er seine Mama wenigstens nicht weinen..#schmoll

Traurige Grüssle Melle

Beitrag von 2mama 20.05.10 - 09:28 Uhr

Hallo Melle#liebdrueck,

ich fühle mit dir, wir haben heute morgen unser meerschweinchen beerdigt, das heute nacht ganz friedlich eingeschlafen ist#schmoll.
Woran eure Stupsi gestorben ist kann ich dir leider auch nicht sagen, sie war ja wirklich noch nicht alt #schmoll.

#liebdrueck kathrin

Beitrag von miau2 20.05.10 - 11:09 Uhr

Hi,
im Interesse der anderen Tiere solltest du es untersuchen lassen (kann über einen TA eingeschickt werden, wir haben damals ca. 40-50 Euro bezahlt). Wäre ja wichtig zu wissen, ob eine ansteckende Erkrankung Ursache war.

Kaninchen "verstecken" Erkrankungen sehr gut. Ein krankes Tier würde ohne jede Gnade aus dem Rudel verstoßen werden - daher werden Symptome erst gezeigt, wenn es schon kurz vor zu spät ist (oder schon zu spät) und sich nicht mehr vermeiden lässt.

Woran es lag kann dir so halt leider absolut niemand sagen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von lulu-lieb 20.05.10 - 12:44 Uhr

das tut mir leid

Heute Nacht ist mein Pippi Hamster gestorben #heul

Und ich eis nicht warum er war gesund und er war doch nur 7Monate Jung #schock

Beitrag von pechawa 20.05.10 - 13:10 Uhr

Hallo,

vor vielen Jahren ist meinem Kaninchen das Gleiche passiert. Ohne Anzeichen vorher , im Alter von ca. 3 Jahren, hatte ich sie morgens tot aufgefunden. Mein Tierarzt gab mir eine Adresse, wo ich es hingeschickte (in Zeitungspapier eingewickelt, mit einem Kühlakku abgedeckt und in einen Schuhkarton gelegt).
Es hatte E.cuniculi, dabei handelt es sich um einen einzelligen Parasiten, der das zentrale Nervensystem der Tiere befällt, wie Gehirn und Rückenmark. Bei unserem Kaninchen waren in erster Linie die Nieren befallen, es war dann an akutem Nierenversagen gestorben. Die einzige Veränderung, die ich an dem Tier bemerkte, war eine leichte Aggressivität in der Zeit vor dem Tod.
Lass es untersuchen, dann bist du auch sicher, was es war - schon wegen deinem Kind,

LG

Beitrag von ...melle... 20.05.10 - 13:52 Uhr

Danke für deine Antwort..

kann sich mein Kind da auch anstecken??

Beitrag von pechawa 20.05.10 - 16:45 Uhr

Mein Tierarzt meinte nicht ansteckend auf den Menschen, als ich damals mit ihm das Ergebnis besprach. Im Internet kann ich heute lesen, dass es wohl doch nicht so ungefährlich ist, für immunschwache Menschen.
Es gibt Krankheiten, die von Tier auf Mensch übertragen werden (Zoonosen)
http://www.google.de/#hl=de&q=zoonosen+von+kaninchen+auf+mensch&aq=f&aqi=&aql=&oq=&gs_rfai=&fp=302465e04591ffde

Aber mach dich nicht verrückt, der Mensch hat ein gutes Immunsystem :-) schick das Tier ein und dann weißt du, was es war

LG