Bluterguss an Wange geht nicht weg

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von littledevil1305 20.05.10 - 10:20 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist im Februar ausgerutscht und unglücklich mit der Wange gegen eine Bank geknallt. Klar das es eine starke Schwellung gab und auch einen riesigen Bluterguss, der sich über die gesamte Wange zog.

Wie gesagt: das war im Februar. Mittlerweile ist die Schwellung natürlich weg ABER ein kleiner schwarzer/dunkelblauer Fleck ist geblieben und wenn man fühlt, kann man auch eine Verhärtung ertasten. Sobald er lächelt zieht sich da so ein "Grübchen" über die Wange, was so offensichtlich seltsam/unschön aussieht, daß wir auch ständig darauf angesprochen werden.
Waren nochmal beim KiA deswegen, der meinte, daß sich das verkalkt hat und WENN es weggehen sollte, kann es schonmal Jahre dauern ODER eben gar nicht weggehen! Könnte man nix dran machen ausser abwarten.

Meine Frage nun an Euch: hat jemand ähnliche Erfahrungen mit sowas gemacht bzw. kennt ihr jemanden der das auch mal hatte und wo das ganze dann doch wieder weg ging??

Versteht mich nicht falsch: ich liebe meinen Sohn über alles, und gerade deshalb tut es mir für ihn natürlich unendlich leid, wenn dann so Sprüche kommen wie "der ist jetzt aber entstellt". Und er ist doch gerade mal 3 Jahre alt -- wie wird es dann erst, wenn er älter und die Kinder "gemeiner" werden?!? #heul#zitter

Ein blöder Unfall und jetzt sowas... #heul

LG, littledevil1305

Beitrag von simone_2403 20.05.10 - 10:27 Uhr

Hallo

>>Und er ist doch gerade mal 3 Jahre alt -- wie wird es dann erst, wenn er älter und die Kinder "gemeiner" werden?!? <<

Dann liegt es an dir deinen Sohn in seinem Selbstbewusstsein so zu stärken das er drüber steht.

Mein Sohn wurde mit offenem Bauch geboren,an der Stelle an der eigentlich der Nabel sitzt,zieht sich eine Narbe über 4 cm,na und?Leon geht damit ganz normal um,wir haben es ihm erklärt warum,wieso,weshalb und ihn stören weder die blicke im Sommer beim baden oder sonst etwas anderes.

Wenn du dich von anderen Leuten herunterziehen läßt die meinen dein Sohn sei ja jetzt "entstellt" nunja....mich würde es nicht kratzen.Es ist mein Kind und sowieso das schönste auf der Welt #schein

Es gibt schlimmere Sachen als ein Fleck auf der Wange oder eine Narbe auf dem Bauch.

lg

Beitrag von glueckskleechen 20.05.10 - 10:42 Uhr

Meine mittlere Tochter hat über der Nasenwurzel von Geburt an einen Storchenbiss.

Mittlerweile ist er nur noch sehr hell, kommt aber je nach Temperatur (Kälte draußen,...) und persönlicher Aufregung meiner Tochter (Ärger,...)noch stärker hervor...

Stört mich nicht und ich ich glaub auch nicht, dass sie es mal stören wird.

Meine Kleinste hat das auch, genau an der gleichen Stelle.
Solche Fleckchen machen die Kinder doch nur besonderer! :-)
Und genau das würd ich jedem sagen, der mit einem doofen Spruch kommt!

Mein Großer hat an der Stirn am Haaransatz einen großen Wirbel, ich nenn ihn immer, seinen Kreisverkehr aufm Kopf, weil die Haare da richtig im rundum wachsen. aber nur an der Stelle :-)
seit der Geburt ist das sein besonderes Merkmal und er sieht es genauso, weil ich es ihm so gesagt hab!

LG #klee