Mag nicht im bettchen schlafen :-( wie habt ihr es hinbekommen???

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von 87katja 20.05.10 - 10:24 Uhr

Huhu...

Mein kleiner ist jetzt fast 3 wochen alt und mag nur aufm arm schlafen...

Sobald ich ihn ihn sein bettchen lege fängt er das knatschen an #gruebel

Kennt jemand das problem und wenn ja wie habt ihr es hinbekommen???


LG Katja und justin Emilio (knapp 3 wochen) #verliebt

Beitrag von lady_chainsaw 20.05.10 - 10:31 Uhr

Hallo Katja,

Dein Kleiner ist gerade mal 3 Wochen alt und hatte vorher gut 10 Monate lang die kuschlige Höhle in Mamas Bauch.

Das ist eine riesige Umstellung für die Süßen - ist ja auch so groß und kalt unsere Welt ;-)

Gib ihm Zeit, nimm ein Tragetuch oder trage ihn auf dem Arm #liebdrueck Er braucht einfach Mamas Nähe, den Geruch, die Geräusche....

Das gibt sich mit der Zeit, in ein paar Wochen kann das schon ganz anders aussehen.

Gruß

Karen

Beitrag von angelinchen 20.05.10 - 10:41 Uhr

Hallo
dein Sohn ist ja noch seeeehr jung! Klar mag er das schlafen auf deinem Arm viel lieber! hat meine Tochter die ersten Monate auch nur gemacht.

ich fand das anfangs total schööön, hatte meine Kleine bäuchlings auf meiner Brust/Bauch am liegen, und konnte so immer ihren Duft einsaugen, der die ersten Wochen doch so sagenhaft toll ist. Ausserdem befindest du dich noch im Wochenbett, und hast dann so auch Zeit dich zu entspannen. Geniess die erste Zeit soviel du kannst! Lass Haushalt Haushalt sein, das kommt früh genug wieder!

Hast du mal über ne Baby-Hängematte nachgedacht? vielleicht mag er ja sowas? oder du lässt ihn tagsüber geschützt aufm Sofa liegen. warum soll er unbedingt ins Bettchen???? das wird noch früh genug alles kommen. Lasst euch einfach ein bisschen mehr Zeit! das Wochenbett geht nicht umsonst 6-8 Wochen! ihr braucht doch beide Zeit um euch aufeinander einzustellen!

LG Anja

Beitrag von runenhexe 20.05.10 - 12:01 Uhr

3 Wochen jung und soll schon selbstständig werden? Genieß die Kuschelzeit und schlaf zusammen mit dem Kleinen eine Runde. :-)

Das kommt alles mit der Zeit!

Beitrag von runenhexe 20.05.10 - 12:28 Uhr

Ich mag noch etwas hinzufügen. Ein Baby, ein Säugling, will natürlich bei der Mama sein. Du bist sein sicherer Hafen. Es kennt die Welt nicht, kann sich kaum verständigen und braucht bei allem Hilfe. Als erstes gilt es, dem Kind ein Gefühl der Sicherheit zu geben, Urvertrauen zu schenken, damit es stark genug wird, die Welt selbstständig zu erkunden. Manche Kinder brauchen länger oder mehr Nähe, andere weniger. Es gilt da, dem Kind sein Tempo und seine eigene Art finden zu lassen.

Biologisch ist es auch ganz darauf angelegt, herumgetragen zu werden. Es nimmt automatisch die Anhock-Spreiz-Haltung ein (der Reflex kann bei KS-Kindern auch nicht vorhanden sein) etc. Das Kind gehört zu dir.

Wenn es dir zuviel wird, dann spann den Vater, die Oma, die Tante/Onkel... mehr mit ein. Ein Bay kann auch zwei Bezugspersonen haben, sie müssen nur über langem Zeitraum gleich bleiben.

Wenn es dich riecht, deine Stimme hört, deinen Herzschlag und deine Wärme, dann werden die Sinne deines Kindes am besten angesprochen (denn darauf ist es von Natur aus geeicht) und es entwickelt sich gut. Wenn es viel alleine im Bett liegt, wird es weniger angeregt. Deshalb werden Eltern von Frühchen jetzt auch von den Ärzten dazu animiert, das Kind jeden Tag auf die nackte Brust zu legen.

Beitrag von schwilis1 20.05.10 - 14:38 Uhr

elias hat die ersten wochen praktisch auf mir gewohnt. immer im arm, immer bei mir, beim duschen, in der küche... wenn er geschlafen hat lag ich auch oft und hab ihn auf meinem bauch schlafen lassen :) irgendwann war das vorbei

(jetzt schläft elias kanpp 7 monate vor meinem bauch im Tuch :) soooo niedlich :D )

Beitrag von snoopy86 20.05.10 - 16:56 Uhr

Hallo.

Warte bis er im Tiefschlaf ist, dann kannst du das Baby hineinlegen.

glg Kristina mit Simon und Hannah im Bauch 31+4

Beitrag von sallyy07 21.05.10 - 07:03 Uhr

Das ist ganz normal....
geniesse es.

aber zu deiner frage zu kommen:
Linus hat sehr lange zeit nur auf dem arm geschlafen mindestens 4 monate....
danach (weile s mir auch irgendwannn nur noch lästig wurde) sie werden ja auch immer schwerer! habe ich mcih mit ihm hingelegt da ist er zwar auch nur auf dem arm eingeschlafen aber das war dann viel bequemer.
jetzt mit 6 1/2 monaten war für uns die zeit gekommen das wir ihn ins kinderzimmer einquartiert habenb und siehe da:
1. er schläft die erte hälfte jetzt mind.6 stunden durch (ein traum)
2. lege ich ihn in sein bett,er bekommt die flasche dann dreht er sich noch ein wenig rum bis er dann irgendendwann einschläft.ich darf nur nicht rausgeehn dann geht das theater los wenn er noch zu wach ist.
ich setzet mich dann neben dem bett auf einen stuhl und gut ist.
so schläft er jetzt endlich in seinem bett und wir alle schlafen viel besser.es hat zwar gedauert aber nun bin ich froh.


VG

Beitrag von floppy90 21.05.10 - 10:21 Uhr

also meine kleiner wollte auch immer nur aufm bett von mama und papa oder aufm arm schlafen....kaum im eigenen bett ging das gemecker los....egal wie tief er geschlafen hat....eine freundin hat mir dann den tipp gegeben, ihn entweder in ein handtuch zu wickeln, oder ein stillkissen um ihn herum zu legen....grund: war 9 monate lang bei mama im bauch, schon dick eingekuschelt und dann aufeinmal waren da diese unendlichen weiten von bett um ihn herum....habe es ausprobiert: und: ER SCHLÄFT!!! :)'