*silopo*

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von rosarose2 20.05.10 - 10:51 Uhr

2 sehr gute freundinnen von mir sind hochschwanger, die eine hat gt am 30.05, die andere am 10.06. Besuche sie jeweils einmal in der woche.. und muss dann abends immer mind. eine stunde heulen.. hätte ich mein sternchen nicht verloren im nov/dez dann wäre ich schon im 6. monat.. Ich gönne es ihnen von herzen, freue mich auch total für sie, doch diese tage habe ich fast vor ihnen losgeheult, babykleider kaufen etc.. spüre noch immer den klos im hals..

Beitrag von majleen 20.05.10 - 10:56 Uhr

Ich kann dich gut verstehen. Trotzdem sind es deine Freundinen und ich finde es toll, daß du Zeit mit ihnen verbringst, auch wenn es dir schwer fällt

Beitrag von mamavonrike 20.05.10 - 10:58 Uhr

Hallo Du,

ich fühle mit Dir. Ganz ehrlich. Ich brauchte 4 Jahre, um schwanger zu werden. Ich habe schon nicht mehr daran geglaubt. Als es dann endlich klappte, hatte ich in der 9. Woche eine Fehlgeburt.

Immer, wenn Freunde schwanger waren, Kinder bekamen usw. war ich am Boden zerstört. Ich wollte teilweise gar keinen Kontakt mehr mit denen, weil ich immer nur total verzweifelt war.

Das einzige, was ich Dir raten kann, ist: versuche Dich am eigenen Schopf aus dieser depressiven Phase rauszuholen. Leichter gesagt als getan, ich weiß. Lass es zu, dass andere mehr Glück haben als man selbst. Versuche, Dich mit ihnen zu freuen.

Und lass es auch immer zu, um Deinen kleinen Muck zu weinen solange Dir danach ist!

Mit der Zeit wird es leichter.
Sei gedrückt,
Claudia

Beitrag von rosarose2 20.05.10 - 11:04 Uhr

danke #schmoll
ja habe mir gesagt, dass wenn es schon bei mir nicht klapp, ich mich wenigstens für die anderen freuen kann, am anfang hat es mir wirklich sogar geholfen, aber jetzt wo ihre bäuche fast platzen, sie mehr strahlen als die sonne und sie einfach überglücklich sind, da frage ich mich oh man wieso wieder ich. Wieder, weil schon echt viel in meinem leben durchmachen musste, und als ich ss dachte "jetzt macht es gott wieder gut" und nein, nix.. Fühle mich im moment einfach bestraft.

Aber sooooooorrrrryyyyyyyy für das blablabla, es wird schon irgendmal wieder bergauf gehen...