Frage wegen Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nessi83 20.05.10 - 11:31 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
nun habe ich auch mal eine Frage zum Elterngeld!
Mein Sohn wurde am 06.03. geboren, davor habe ich Teilzeit gearbeitet. Ich habe grade mit der Elterngeldstelle telefoniert und erfahren das der Bescheid heute rausgegangen ist und mein Elterngeld 523 Euro beträgt. Nun frage ich mich wie es bei so einem niedrigen Betrag ist wenn man die Auszahlung auf 2 Jahre streckt!
Bekomme ich dann monatlich 261 Euro oder greift in diesem Fall auch dieser Sockelbetrag von 300 Euro?
Wenn dies so wäre, wäre man ja schön blöd sich den Betrag nicht für 2 Jahre auszahlen zu lassen, oder???
Bitte, bitte klärt mich auf... :-)

Danke schonmal!!!
Liebe Grüße,
Vanessa

Beitrag von seikon 20.05.10 - 11:35 Uhr

Du bekommst dann nur die 261 Euro. Der Sockelbetrag halbiert sich nämlich auch. Wenn du dir den Sockelbetrag auf 2 Jahre auszahlen lassen würdest, dann bekämst du 150 Euro monatlich.

Beitrag von anyca 20.05.10 - 11:36 Uhr

Es ist immer der gleiche Gesamtbetrag, da läßt sich nichts "tricksen".

Beitrag von nessi83 20.05.10 - 11:44 Uhr

Das dachte ich mir schon!
Hätte mich auch sehr gewundert! #kratz

Vielen Dank euch beiden für die schnelle Antwort!

Viele Grüße...

#winke

Beitrag von susannea 20.05.10 - 14:58 Uhr

Es wird sogar centgenau halbiert, es gibt also 261,50 Euro.