noch mal Frage zur Femurlänge ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kawasakish 20.05.10 - 12:26 Uhr

siehe auch mein Posting von vorhin

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2640607&pid=16740808

Kann ich also davon ausgehen, dass alles ok ist, da ich ja die FU habe machen lassen und da alles in Ordnung war?

Bzw. anders gefragt, hat unser Krümel dann einfach kurze Beine (evtl.).

Beitrag von pantalaimon0815 20.05.10 - 12:42 Uhr

Ich würd mir da gar keine Sorgen machen. Wenn du dir mal die Tabellen anschaust (z.B. http://www.bluni.de/index.php/a/schwanger_bio_fl), siehst du, dass 2-3 mm schon eine ganze SSW ausmachen. Und auf den mm genau kann kein Arzt irgendwas im US messen.

LG Pan

Beitrag von kawasakish 20.05.10 - 12:46 Uhr

... na das ist ja krass, nach dieser Tabelle wäre die Spannbreite in meiner Woche von 24-42 mm, dann wäre ich ja voll drin (also in der Norm) ...

oh man, es gibt schon viele Sachen, die einen ein bisi verunsichern ...

Beitrag von pantalaimon0815 20.05.10 - 13:04 Uhr

Ja das stimmt. Meine Hebamme sagt immer: "Wer viel misst, misst auch viel Mist." :-p Und da hat sie auch recht, finde ich.
Aber man liest das hier immer wieder, dass die FÄ die Schwangeren durch ihre Aussagen sehr verunsichern. Eigentlich schade, statt die SS zu genießen, macht man sich dadurch nur unnötig Sorgen.

LG Pan

Beitrag von ulala-1980 20.05.10 - 13:01 Uhr

Eine Woche? Das ist doch gar nichts.

Bei mir hat sich der Doc so schrecklich vermessen, dass mein Kind angeblich 3-4 Wochen hintendran gewesen wäre. Beim Nachmessen durch einen anderen Arzt war sie dann eine Woche vornedran.

Ich hab mich auch immer scheckig gemacht wegen den Messergebnissen. Bei der FL war ich noch in Panik, dann war gegen Ende der Kopf etwas zu klein, da hab ich dann keine Panik mehr geschoben.

Raus kam dann ein Kind mit langen Beinen und nem ganz normalen KU.

Mach dich nicht verrückt, diese Messungen sind echt mit Vorsicht zu genießen und nicht wirklich genau.

LG

Patricia