Geknickte Gebärmutter

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meram 20.05.10 - 12:29 Uhr

Hallo,
ich hab eine nach hinten geknickte Gebärmutter, was ja wohl eigentlich kein Problem darstellt - beim schwangerwerden wars das zumindest nicht :-)
Bin jetzt bei 12+0 und hatte schon die ganze Zeit relativ viel Ziehen im Unterleib, heute ist es aber nochmal ein bisschen mehr geworden, vor allem im Bereich vom unteren Rücken, ein bisschen wie Regelschmerzen halt. Kann es sein, dass das die Gebärmutter ist, die sich aufrichtet? Habe gelesen, dass das jetzt in der Zeit ungefähr passiert. Habt ihr da Erfahrungen?

Beitrag von rebecca26 20.05.10 - 12:30 Uhr

tippe eher auf deine mutterbänder...
nehme magnesium ...so wirds sicher besser
gglg
rebecca

Beitrag von bibi22 20.05.10 - 12:32 Uhr

hi!

Ich habe auch eine nach hinten geknickte Gebärmutter, damals nach der ersten SS habe ich meine FÄ mal diesbezüglich ausgequetscht. Sie meinte, dass es zum wieder Schwanger werden nicht hinderlich ist, nur dass es dann sein kann, dass ich mehr Schmerzen habe, wenn sich die Gebärmutter aufrichtet. Kann mich aber nicht dran erinnern, dass es viel schmerzhafter war. (vielleicht hab ichs auch vergessen *g*)

lg bianca

Beitrag von liv79 20.05.10 - 13:12 Uhr

Ja, bei einer nach hinten geknickten Gebärmutter müssen die Mutterbänder ja noch mehr Arbeit leisten, bis alles in der richtigen Position ist. Daher die stärkeren Schmerzen.
War bei mir auch so, hat in der 16. Woche oder so aufgehört, da war die Position dann vermutlich erreicht.

Beitrag von meram 20.05.10 - 13:48 Uhr

Okay, das klingt einleuchtend! Dankeschön für die Info!! War etwas irritiert, weil das heute wirklich nochmal stärker ist als sonst...

Beitrag von else.kling 20.05.10 - 16:22 Uhr

Hab auch einen Retroflex, und ja, die Schmerzen sind schon teils enorm. Bis jetzt - 15. SSW - haben sie nicht aufgehört. Magnesium hilft zwar etwas, aber die regelmässig wiederkehrenden Schmerzen sind schon beunruhigend. Laut meinem FA ist aber alles i.O..