Beikost zu Mittag und Stillen...wie lange?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von beate161182 20.05.10 - 12:34 Uhr

Hallo Leute!

Mein kleiner Mann ist jetzt 6 Monate alt und seit einem Monat isst er zu Mittag Beikost. Meistens isst er eine 3/4 Portion von einem 190 g Gläschen, je nachdem ob es ihm schmeckt. Danach gebe ich ihm noch Wasser zu trinken (ein wenig).

Normalerweise schläft er dann mittags nach dem zusätzlich Stillen dann ein. Ohne Stillen funktioniert das leider nicht.
Aber wie bringe ich ihm zum Einschlafen, wenn er dann ein ganzes Gläschen isst ohne dass ich ihn stille. (Schnuller nimmt er auch keinen).
Und es heißt ja, dass man erst eine neue Beikost (zB Nachmittag) einführen soll, wenn man eine ganz ersetzt hat? D.h. wenn ich mittags dann noch zusätzlich stille ist das ja nicht ersetzen oder?

Vielleicht könnt ihr mir Tipps geben....

Lg, Beate

Beitrag von qrupa 20.05.10 - 12:48 Uhr

Hallo

nur weil ein ganzes Glä#schen gegessen wird bedeutet das ja nicht, dass man nicht mehr stillen DARF. Du kannst auch dann immernoch zum einschlafen stillen, quasi als einschlafritual. Wobei dein kleiner wahrscheinlich das stillen dann von selbst nciht merh so ausgibig brauchen wird sondern wirklich nurnoch als kleinen Nachtisch. Ersetzt ist die mahlzeit dann trotzdem

LG
qrupa