Jungesselinnenabschied

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von knuddel86 20.05.10 - 13:01 Uhr

Hallo zusammen

Wie ist es bei einem Jungeselinnenabschiede wer muss da zahlen,
muss das die Braut zahlen oder zahl da jeder für sich selber?

Was wird da alles so gemacht.

Danke gruß knuddel86

Beitrag von glueckskind86 20.05.10 - 13:10 Uhr

Hallo,

also ich kenne es bisher so:

Deine Freundinnen holen dich ab. Diese haben allerlei Zeug besorgt.
Ich habe öfter erlebt, dass die Braut dann mit Bauchladen inclusive der Mädels durch die statt zieht und mehr oder weniger sinnvolle Sachen (z.B. Kondome oder einfach nur Sachen aus einem Scherzartikelladen) verkaufen muss.
Wenn dann alles verkauft ist, geht ihr mitdem Erlös feiern :-D
Meine Brautjungfern haben mir das auf jeden Fall schon angedroht #schwitz
Naja, aber man macht das ja auch nur einmal.

Kann man sicher auch anders machen. Weißt du ob deine Freundinnen sich etwas ausgedacht haben, oder geht das eher von dir aus?

Liebe Grüße!

Beitrag von knuddel86 20.05.10 - 13:16 Uhr

Meine Freundinnen haben schon was gepland.
Bin mal gespannt was, hoffentlich nix schlimmes oder peinliches.

Beitrag von glueckskind86 20.05.10 - 13:22 Uhr

Ich glaube als Braut hat man da ein Stein im Brett.
Auf jeden Fall fand ich bisher nie irgendeine Jungesellinnenrunde peinlich die ich durch die Stadt ziehen sehen habe.
An dem Abend hat sicher jeder Verständnis für Quatsch.
Auch wenn ich ebenso Angst habe, dass es doll peinlich wird, denk ich, dass ich im Nachhinein eher froh wäre, wenn sie sich was lustiges ausdenken und es was besonderes ist, über das ich vielleicht noch Jahre später schmunzeln kann.

Und wenn es zuviel wird, kannst du sicher trotzdem noch nein sagen.
VIEL SPAß!!! #winke

Beitrag von dotima 20.05.10 - 19:00 Uhr

Also, ich hab mir die Frage auch schon gestellt gehabt, da ICH auf keinen Fall irgendwas verkaufen werde oder sonstiges - finde das mehr als peinlich und nein,dass würde ich auf keinen Fall machen.

Ich weiß nur von meiner Trauzeugin,dass ich abgeholt werde, wir Fußball gucken gehen (an dem Tag gehts bei der WM um den 3.Platz) und wir danach feiern gehen .... ich muss nichts zahlen, werde aber genug Geld mitnehmen, um doch mal die eine oder andere Runde ausgeben zu können - sonst ist mir das schon unangenehm!

Vielleicht bringt dich ja das weiter .... 99% der JGA´s werden durch das verkaufen von Kondomen etc. fiinanziert oder sogar von Küssen auf den Popo oder ausschneiden irgendwelcher Stoffteile an deinem Oberkörper .... aber, jeder, wie er es mag!

LG Tina

Beitrag von killermaus81 20.05.10 - 13:17 Uhr

Hallo,

ich glaube kaum, dass die Braut alles zahlen muss.
Wäre ja noch schöner.

Lass doch einfach jede mal eine Runde schmeißen.

LG
die Nanny

Beitrag von karsten_janine 20.05.10 - 13:22 Uhr

Als meine Freundin gefeiert hat, waren wir nur essen (sie war schwanger) und jeder hat selber gezahlt...

Beitrag von nise1512 20.05.10 - 17:12 Uhr

Also bei dem Junggesellinnenabschied meiner Mutter haben wir (die Mädels, die dabei waren) bezahlt. Wir haben vorher alle in einen Topf geschmissen und Getränke, Essen usw. wurde dann daraus bezahlt.

Beitrag von honeymoon10 20.05.10 - 19:38 Uhr

Ich kenne das so, dass deine Freundinnen das alles organisieren und du dich um nix kümmern musst. Sie müssten eigentlich alles für die Braut mitzahlen.