Ich bin sprachlos...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sreca2010 20.05.10 - 13:09 Uhr

Hallo Mädels,

habe mich (und mein Problemchen) eben in meinen ersten Beitrag vorgestellt...nun möchte ich euch mal einen Link schicken auf den ich auf Zufall gekommen bin...

Eine ss die kifft und zig mamis die dies gut heißen...

:-[#wolke

http://forum.netdoktor.de/Schwangerschaft+Geburt/Schwangerschaft/cannabis-waehrend-der-sc-p171703,38.html

Beitrag von tinaviktoria 20.05.10 - 13:13 Uhr

so verantwortlunglose Weiber entschuldige den Ausdruck, aber sowas gibt es immer wieder. Das versteh ich echt nicht. Ich heisse weder Drogen, Noch Alkohol, oder Rauchen in der Schwangerschaft für in Ordnung. Sowas ist total Verantwortungslos. Würde euch einfallen zb einem Säugling ne Kippe in Mund zu stecken?? NEIN NOOO GOOOOOO!!! Aber es gibt leider immer so primitivlinge die während der ss auch rauchen müssen. Jetzt kommen wir vom thema ab. sorry :-)

Beitrag von 152631 20.05.10 - 13:22 Uhr

Ich habe bis zur 18 Woche alles wirklich alles ausge....
aber dieses Mädel ich weiss nicht ...mir fehlen die Worte!
ich denke das es bei ihr der Entzug ist sie hätte sich Hilfe suchen können es gibt Kliniken usw...sprachlos ich hatte ende Februear
10 kg(dann 58kg) von der spukerrei abgenommen ende Juli hatte ich 90 kg!
Traurig wirklich traurig und dann schreibt sie findest du es schlimm oder bin ich eine schlechte Mutter?????grrrrrrrrrrr

Beitrag von suesse_6 20.05.10 - 13:22 Uhr

Hast du in deinem Leben schon mal geraucht??

Beitrag von tinaviktoria 20.05.10 - 13:24 Uhr

Zigaretten? ja sicher, aber als ich schwanger war, habe ich SOFORT aufgehört und ich weiss wovon ich spreche, das war nicht leicht, aber man schafft es wenn man echt will

Beitrag von suesse_6 20.05.10 - 13:27 Uhr

Dann ist das gut für dich ich habe es damals nicht geschafft aber ich habe reduziert auf 5 Stück am Tag...leider fällt es nicht jedem leicht gut für den, der es schafft...habe dann 4 Wochen gar nicht geraucht aber hatte sehr viel Stress im Job und hab wieder angefangen aber eben nur die 5 Zigaretten...

Was mein Kind betrifft, ich hatte ne super SS keinerlei Beschwerden, mein Sohn kam kern gesund auf die Welt er wird im August 4 und war bis dato noch nicht einmal krank ausser mal nen Schnupfen...

Ich will damit nichts schön reden, sicher ist rauchen nicht gut...aber ich finde es nicht gut das man dann als primitivling hingestellt wird...es ist immer situationabhängig und es ist nun mal nicht jeder gleich

Beitrag von tinaviktoria 20.05.10 - 13:30 Uhr

damit wollte ich dich ja nicht angreifen :-) ich persönlich finde es absolut sch. wenn man in der ss raucht egal wieviele es sind. Aber das muss ja eh jeder selber wissen :-) na ist doch schön wenn dein Kind gesund ist gott sein dank :-) meine tochter wird im Oktober 4 jahre alt.Sind beide 2006 Jahrgang :-) So muss jetzt weiter schönen tag

PS War kein Angriff jetzt ja???

Beitrag von suesse_6 20.05.10 - 13:31 Uhr

ne ist schon ok ;-)

Beitrag von hanika 20.05.10 - 13:19 Uhr

Tja, du wirst keine welt verbessern, wenn du dich weiterhin darüber aufregst.

es ist sicher nicht gesund, in der ss zu rauchen - habe selber (normale kippen) geraucht und vor einiger zeit (auch ohne ss) aufgehört..

aber dass canabis kein suchtförderndes mittel ist, ist wirklich erwiesen! Und gegen schmerzen und übelkeit, auch apetittlosigkeit hilft es auch! einziges manko: der BZ geht in den keller, daher auch diese 'Fress-kicks' - somit kommt iweder Zucker in den Körper *g*

mein Mott: nicht ärgern - nur wundern!

solange DU nicht kiffen willst, ist doch (deine) welt ok, oder nicht?

Und was jeder andere macht, sollte dir und deinem kind eigentlich egal sein..

Beitrag von tinaviktoria 20.05.10 - 13:22 Uhr

da hast du recht das ihc mich eingentlich nicht so aufregen sollte, aber mir tun nur die babies leid, die habe ja gar keine Wahl. WUnder mich echt wie leichtfertig manche Frauen mit Ihrer Schwangerschaft umgehen.

Das ist gut, nicht ärgern - wundern :-)

Beitrag von sreca2010 20.05.10 - 13:37 Uhr

Also doch ich muss sagen ich wunder mich nicht nur sondern ich rege mich wirklich(!) sehr auf!!!

Also bei aller Liebe aber ich habe null verständnis für so etwas!!! Ich finde rauchen in der ss generell nicht OK... ich freue mich für jeden der trotz dieser Gefährdung für Baby trotzdem ein gesundes Kind bekommen hat denn ein krankes Kind wünsche ich niemanden... aber ich kann es nicht verstehen wie man überhaup so leichtsinnig sein kann...

aber in meine Link ging es ja gar nicht um das Zigaretten rauchen sondern um das KIFFEN mit der Begründung sie könne die Übelkeit sonst nicht aushalten...

HallO??????? Viele, viele Frauen (ich zähle mich dazu) wünschen sich sehr doll ein Baby...viele Frauen müssen unzählige schwere Wege gehen um überhaupt ss werden zu können und einige von ihnen bleiben sogar ein Leben lang ohne Kind weil Sie einfach nicht ss werden können...

Und dann gibt es so unreife -möchtegern mütter- die sich das Kind im bauch krank KIFFEN ...

Für die o.g. Frauen mit Herz zerreissenden KiWu ist das sicher unerträglich zu hören, denn sie würden alles (auf)geben um überhauot ein Kind zu bekommen und sie würden jede Übelkeit dieser Welt dafür in Kauf nehmen!!!

Mich macht das nicht nur sehr wütend sondern sehr sehr traurig...:-[