Grausige Zeiten mit Baby im KKH

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hoff-nung 20.05.10 - 13:26 Uhr

Hallo liebe Mamis,
ich muss mir schnell mal etwas Luft verschaffen, nach dem Vorfall vorhin.

Mein 7 monate alter Sohn ist seit 2 Tagen im KKH auf Kinderstation wegen einer Lungenentzündung.
Bedingt durch seine Krankheit verspürt er kaum Appetit, weder beim stillen, noch Flasche, noch Breichen.

Das Anlegen bevorzugs er natürlich jetzt, aber trotzdem möchte ich ihm seinen Mittags- und Abendbrei nicht vorenthalten.
Da er momantan nur um die 100ml trinkt oder um die 100g isst, möchte ich ihm das Essen auch nicht vergraulen, sonder weiss ja, dass er sehr gerner Breichen mit überwiegend "Karotte" vervorzugt. Sprich Kartoffeln/Katotte.
Nun sollte ich ihm Alete mit "zartem BIO-Gartengenmüse" verabreichen, aber darin ist Mais enthalten und den mag er absolut nicht.
Ich versuchte es immer wieder, aber er spuckte sogleich den Löffel voll wieder im hohen Bogen aus und schrie.#schock
Daraufhin ging ich erneut zur Schwester und die machte mir einen neuen Brei warm-----zu allem Unglück--->genau den Gleichen!:-[
Ich gab ihn sogleich zurück und empfing mürrische Blicke.
Obwohl ich dem Personal von Anfang an sagte, was Niklas sonst isst, war man nun mit mir bockig.
Auch auf meine Frage hin, ob ich nun Flasche füttern solle, da mein Stillpotential ja nicht unersättlich ist, ließ man mich nun einfach stehen.#schmoll
Nun habe ich mir von daheim die richtigen Breichen bestellt, damit unser Kleiner wieder isst.:-p
Da mein Sohn ununterbrochen schrie ging ich zu einer anderen Schwester und die machte mir mürrisch einen Kartoffel/Karottenbrei, aber nicht ohne die blöde Bemerkung:
"Die Babys merken doch gar nicht, was sie da essen!!"#schock#klatsch
Da ging mir ja bald die Hutschnur hoch und meinte nur: "Na klar merken die Babys schon, was ihnen vorgesetzt wird und reagieren entsprechend!!";-)
Daruf brubbelte die Schwester und kanzelte mich als unwissent ab.#zitter

Mensch bin ich sauer und frage mich, muss man sich tatsächlich alles gefallen lassen?
Der Kleine kann durch seine quälenden Hustenattaken kaum essen oder trinken, was sich auf der Waage natürlich auch bemerkbar macht, aber muss man sich da noch so bockig stellen?

Übrigens hat Niklas sein geliebtes Breichen zu 3/4 aufgegessen und ist nun friedlich eingeschlummert.

Da ich ihn überwiegedn stille, brauchte ich auch erst nach dem 6. Monat die Mittagsmahlzeit zufüttern, stille aber danach noch etwas nach, weil er es möchte.

Was meint Ihr dazu?
Wie würdet Ihr reagieren und handeln?

Bin mal gespannt.

LG. Eure Hoff-nung#danke

Beitrag von qrupa 20.05.10 - 13:50 Uhr

Hallo

nein, man muß sich nicht alles gefallen lassen. Du bist die Mutter und entscheidest was dein Baby wann zu essen bekommt. Ich würde beim nächsten mal wenn sich da jemand versucht einzumischen deutlich sagen, dass sie für die medizinischen Dinge zuständig sind und für nichts weiter und mir Kommentare zur Ernährung (die ja nun wirklich altersentsprechend ist) verbitten. Jedem anderen der so krank ist gesteht man "Extrawürste" zu nur Babys nicht.

LG
qrupa

Beitrag von hoff-nung 20.05.10 - 14:04 Uhr

Hey Grupa,#winke
schön von Dir zu lesen.
Wir kennen uns ja noch vom Kiwu-forum und habe bei Dir immer mit gehippelt.

Ich dachte schon, mit meinem Beitrag bin ich ein "Exot!"#kratz

Du hast völlig Recht!#pro
Zum Glück bin ich mit im KKH geblieben, denn Niklas seine Hustenattaken sind so extrem, dass man ihn bei den vielen Anfällen sogleich hoch nehmenund leicht beklopfen muss, damit der Schleim den Weg hinaus findet.
Er bekam einen Überwachungsmonitor und man sagte mir, sobald was mit ihm sei, würde man auf der Matte stehen.#schein
Habe versucht die 1. Nacht etwas zu schlafen - ging aber nicht.
Zwar machte sich der Monitor akustisch bemerkbar, aber gekommen ist KEINER!!!!!#zitter°

Bin entsetzt!:-[

Da kann man nur hoffen, dass unser geliebten Zwerge am besten nie krank werden.;-)

Vielen lieben Dank für Deine nette Antwort und Euch Beiden alles Wohlergehen.#klee

LG. hoff-nung

Beitrag von qrupa 20.05.10 - 14:22 Uhr

Hallo

danke! Habt ihr sonst die Möglichkeit die Klinik zu wechseln? Schlechter kann die Versorgung und Betreuung ja kaum werden.

Alles Gute und schnelle Besserung

LG
qrupa

Beitrag von matsel 20.05.10 - 20:57 Uhr

hallo,
mein kleiner war mit 14 monaten auch richtig krank, da hab ich fast ne woche wieder voll gestillt, vorher hatten wir ca 5 stilleinheiten pro tag. nach 2 wochen waren wir wieder bei 5 stilleinheiten, mit 17 monaten hab ich abgestillt.
ich würde als alternatve immer stillen.
ansonsten im kh immer durchsetzen! hier im kh ist es üblich die kinder mit zuckerzeugs vollzustopfen. die haben auch was zu hören bekommen. also keine kompromisse.
alles gute

Beitrag von doreensch 20.05.10 - 21:28 Uhr

Vermutlich sind die da personell stark überlastet oder sagen wir mal ich will es hoffen denn solche reaktionen finde ich nicht sehr Kinderfreundlich udn genau das erwarte ich von einer Kinderstation wo die hilflostesten patienten überhaupt liegen die sich nicht mal verbal äußern können.

Davon mal ab: meine Maus hat hier Zuhause Mittelohrentzündung und ißt sehr schlecht daher stille ich wieder fast voll, kein Problem, wenigstens nimmt sie dabei zu statt ab

Also stattdessen einfach voll stillen ist nicht schlimm

Gute Besserung an deinen Süßen
Doreen

Beitrag von hoff-nung 23.05.10 - 21:34 Uhr

Ich bedanke mich ganz lieb für die netten Antworten#danke und habe mich hier im KKH durchgesetzt.#ole
Ich stille wann und wo auch immer es erforderlich ist und bekomme nun auch den gewünschten Brei.:-p
Leider hat nun mein kleiner Liebling sich auch noch eine Magen-Darm-Krankheit eingefangen:-(, deshalb mag er jetzt rigeros nur seine Mumi.

Zum Glück klappt das.#huepf

Ich wünsche Euch allen non einen schönen Pfingstausklang und gesunde Kiddis.#winke

LG hoff-nung