Zeckenbiss

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von linnie73 20.05.10 - 13:30 Uhr

Hallo,
Unsere Hündin hatte vor gut einer Woche einen Zeckenbiss, die Zecke wurde vollständig entfernt, heute mittag seh ich dass an der Stelle einen risen roten Fleck entstanden ist, der gestern noch nocht da war, sieht mir auch ein bisschen nässend aus. Hab jetzt mal Ringelblumensalbe drauf getan zur Kühlung , jetzt kratzt die Hündin wenigstens nicht mehr dran.
Hab an Borreliose gedacht, doch bei Hunden entsteht doch keine Wanderröte, oder?Lahmheit oder so hat sie auch nicht, eher im Gegenteil, sie rennt wie ne Wilde umher, dackelt uns dauernd zwischen die Füsse und schläft seit 2 Tagen nachts nicht mehr richtig. Fressen und trinken tut sie ganz normal.
Soll das was ernstes sein? Tierarzt, wollte ich ihr nicht direkt antun, sie hat solche Angst davor.
LG
Nathalie

Beitrag von cherry-habel 20.05.10 - 14:43 Uhr

Hallo,
wir hatten das bei unserer Hündin noch nicht aber das hört sich nicht gut an.
ich an deiner Stelle würde mal zum doc fahren und das angucken lassen,
falls es doch was schlimmes ist.
ISt es dann doch harmlos bist du zufrieden wenn der doc dir das sagt!