ich weiss nicht mehr weiter: unlust meines Mannes

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ninjana 20.05.10 - 13:49 Uhr

hallo Mädels, oder auch Männer,

ich weiss nicht ob ich mich eher kurz fassen soll oder weit ausholen.
aber ich versuche mal alles reinzupacken ohne einen Roman zu Produzieren.

ich bin seit 2 Jahren mit einem Mann verheiratet mit dem ich seit 5 Jahren zusammen bin. uns trennen 17 Jahre (ich 27, er 44).

unser Sohn ist jetzt 1,5jahre alt und seit der Schwangerschaft hatten wir vielleicht 4 mal sex. er sagt es wird schon wieder und ich solle Geduld haben. ich weiß nur nicht was ich tun soll weil ich einfach sehr viel Lust auf ihn habe(sb ist keine alternative, eine affaire o.ä. wäre nutzlos weil ich nicht einfach Sex will sondern eine normale sexuelle Beziehung zu meinem Mann).

ich wünsche mir auch ein zweites Kind und laut ihm wünscht er sich auch ein zweites. auf meine frage wie er sich shwanger werden ohne Sex vorstellt, war sein Kommentar dazu: kann man nicht Kinder ohne Sex bekommen?

er verschließt sich vor mir schon wenn ich mich nur ankuschel. wenn ich mir ganz doll alles verkneife über Monate ändert sich auch nix. ich weiss nicht was ich tun soll:
wenn ich reden will zuckt er nur mit den Schultern und sagt ich solle Geduld haben.
wenn ich sage ich will nur kuscheln verkrampft er schon(oder ich sage ich will nur ihn verwöhnen - denn das allein würde mir schon viel geben).
wenn ich nix mache tut sich auch gar nix.

was bleibt mir noch?

hoffe ihr könnt mir mal einen Tipp geben. oder vielleicht einen Denkanstoß wo mein Fehler liegt.

Beitrag von lichtchen67 20.05.10 - 14:23 Uhr

Wieso suchst Du den Fehler krampfhaft bei dir #kratz?

Dein Mann hat keine Lust, da solltet ihr hingucken und die Unlust ergründen, Du möchtest doch...

Lichtchen

Beitrag von ninjana 20.05.10 - 14:52 Uhr

hallo Lichtchen,

danke dir erstmal für deine Antwort.

naja ich suche den fehler eigentlich überall aber wenn ich nichts mache ändert sich nichts also suche ich nach etwas was ich tun kann.

da es ja bei Männern (laut meiner recherche im www) nur einen Grund gibt mit einer Frau nicht schlafen zu wollen - nämlich das sie unzureichend im Bett ist. mal abgesehen von zu unattraktiv, unhygienisch etc was ich alles mal bei mir ausschließe. aber wenn es dieser Grund sein sollte (was er abstreitet, aber vielleicht nur um mich nicht zu verletzten) wüsste ich nicht wie ich aus dieser Situation wieder rauskomme da ich ihm das Gegenteil, man lernt ja dazu, ja nicht zeigen kann da er mich nicht ranlässt.

Beitrag von stubi 20.05.10 - 15:40 Uhr

>da es ja bei Männern (laut meiner recherche im www) nur einen Grund gibt mit einer Frau nicht schlafen zu wollen - nämlich das sie unzureichend im Bett ist.<

Wo hast du den Blödsinn gelesen?

Es gibt viele Ursachen für Unlust, egal ob Mann oder Frau. Euch trennt ein großer Altersunterschied. Vielleicht hat er ja Probleme damit, vielleicht denkt er, seiner jungen Frau nicht zu genügen oder nicht mithalten zu können? Vielleicht sieht er dich seit der Geburt des Kindes auch anders und möchte deshalb nicht. Vielleicht hat er ja Probleme mit der Erektion. Vielleicht fühlt er sich irgendwie unter Druck gesetzt. Vielleicht, vielleicht....

Das kannst du aber nur rausfinden, wenn du ihn zu einem offenen Gespräch bringen kannst. So lang er nicht offen und ehrlich zu dir ist, kannst du wenig ausrichten und wahrscheinlich noch ewig nackt vor ihm rumturnen, ohne das was passiert.

Beitrag von king.with.deckchair 21.05.10 - 10:08 Uhr

"da es ja bei Männern (laut meiner recherche im www) nur einen Grund gibt mit einer Frau nicht schlafen zu wollen - nämlich das sie unzureichend im Bett ist."

Selten so einen überaus dummen Stuss gelesen!

Beitrag von thyme 20.05.10 - 15:35 Uhr

Wo hast du denn recherchiert? Dass kann x einen Grund haben.

- Midlifecrisis
- Stress im Job
- Schlafmangel
- sein Alter

usw. Wahrscheinlich ist es ihm peinlich. Aber wenn er nicht drüber reden will, wirds schwierig. Ich würds dennoch versuchen, sanft, ohne Druck

LG thyme

Beitrag von ninjana 20.05.10 - 18:19 Uhr

*seufz*

aber wie lange versucht man es mit reden bevor man nicht mehr davon ausgehen kann eine neue antwort zu bekommen?
ich versuche es schon so lange und immer kommt nur ein schulterzucken oder ich bin eben Alt (aber allein das alter kann es ja nicht sein!).

ich konnte ihn zu einer sitzung paartherapie bringen, danach war schluss weil er der meinung war das bringt ja eh nix.

und bei der einen sitzung war das ergebniss das die therapeutin meinte wir sollen min. 15min ausseinanderziehen um den alltag zu killen.


Beitrag von s. 20.05.10 - 23:34 Uhr

Hallo,
mir gehts genauso. Unsere Maus ist auch 1,5 Jahre und wir hatten 2 mal Sex.
Mir sagt er er hätte Erektionsstörungen, traut sich aber nicht zum Arzt.
Ooookaaaaayyyy, was soll ich machen?

Ich versuche das Thema zu vermeiden, keinen Druck auszuüben. Es ist schon zärtlich zwischen uns und unsere Beziehung ist auch tiefer seit dem Kind. Aber es ist halt auch mehr Verantwortung und geregelter Tagesablauf und Alltag, der die Lust ziemlich versaut.

Wie wäre es mal mit Kurzurlaub ohne Kind??

Beitrag von luka22 20.05.10 - 23:52 Uhr

Ist er vielleicht asexuell? Das sind Menschen, die keinen sexuellen Antrieb haben. War er denn schon immer sexfaul? Oder nur in der letzten Zeit?

Grüße
Luka