an die stillmamis die min. 1 kind hatten als das baby kam

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jayda2009 20.05.10 - 13:54 Uhr

hallo

unser sohn ist bald 5 und wurde nicht gestillt, nun kommt im juni seine schwetser zur welt. erst wolltei ch nicht stillen, aber nun denke ich doch sehr oft daran, es doch zu versuchen. ich bin aber schon in der 35ten ssw und sollte mich ja nun langsam mal entscheiden.

ich bin auf dem gebiet wie gesagt noch neuling unser großer wurde gar nicht gestillt. am meisten macht mir angst, dass ich evtl. nicht die ruhe finde zum stillen wegen den großen. wie oft stillt man am anfang? trinkt sie genug, wie merke ich das? ich habe eine tolle hebi die mir sicher helfen wird, aber trotzdem habe ich irgendwie nagst davor, was falsch zu machen.

fläschchen war halt einfach. man sah genua wieviel das baby trinkt und es war für mich natürl. ganz angenehm.

wie war das bei euch, wie habt ihr gestillt wenn geschwister schon da waren, hat man dann die ruhe fürs stillen, wie schnell spielt sich das ein? stillt man öfter als das man die flasche gibt usw?

danke euch

lg jayda

Beitrag von tigersmama 20.05.10 - 14:17 Uhr

Hallo, Jayda,

meinen ersten habe ich auch nicht gestillt. Jetzt wird der Große nächsten Monat zwei und ich stille seine Schwester voll, seit sechs Wochen. Es klappt super! Ich stille nach Bedarf, also manchmal auch nach einer Stunde schon wieder, aber der Große ist sehr geduldig. Wir nutzen dann auch oft die Zeit, um gemeinsam ein Buch zu lesen ;-) Dein Sohn ist ja schon etwas größer als meiner, das wird schon klappen.

Versuch es einfach, für Dein Kind ist es nämlich das beste, gestillt zu werden.

Ach ja, wegen dem Gewicht: wenn ich mir unsicher bin, ob mein Töchterlein genug Milch von mir bekommt, lasse ich sie einfach vom KIA wiegen.

Viel Erfolg, LG

Beitrag von mini-wini 20.05.10 - 14:40 Uhr

Hallo,

ich habe zwar erst 1 Kind, das ich momentan noch voll stille, aber antworte dir trotzdem.
Ich kann dir nur raten es zu probieren. Stillen ist so einfach, praktisch, sauber, kostenlos und einfach wundervoll. Habe mir noch nie gedanken darüber gemacht wieviel unsere Maus trinkt, sie wächst, ist gesund und fröhlich, der Rest erübrigt sich.
Am Anfang ist stillen nicht ganz einfach, es dauert lang und ist schmerzhaft und Neugeborene trinken eigentlich ständig und brauchen ewig. Aber das spielt sich ganz schnell ein (nach ca. 6 Wochen sieht die Welt da schon wieder ganz anders aus). Meine Maus ist jetzt 5 Monate und ist in ca. 7 Minuten mit stillen fertig und dann i.d.R. für 3-4 Stunden satt. Nachts stille ich im liegen, d.h. nicht aufstehen und Licht brauchen wir schon seit ewigkeiten nicht mehr.
Kauf dir ein gutes Stillkissen z.B. ein Theraline, so hast du die Hände frei beim stillen und kannst nebenher mit deinem Sohn etwas spielen oder etwas vorlesen. So machts eine Freundin von mir. Sie spielt mit dem Älteren immer mit Fingerpuppen während sie die Kleine stillt.
Sonst kann ich dir nur raten dir nicht zu viele Gedanken zu machen, stillen funktioniert von ganz allein.

LG uns viel Spass beim Stillen.
PS: ich wollte gar nicht stillen und war deshalb gar nicht darauf vorbereitet, habs dann doch probiert, mir selber keinen Druck gemacht und so sind wir (Baby und ich) ganz schnell ein Stillteam geworden.

Beitrag von leseratte.0232 20.05.10 - 15:12 Uhr

Meine Kleine wird auch voll gestillt!Ihre Große Schwester ist 6 und es klappt

super!Wir lesen dabei manchmal auch ein Buch oder haben dabei schon mal

Monopoly gespielt.:-pDa Unsere Maus eine gemütliche Esserin ist die oft

dabei einschläft ,so das manche Mahlzeiten bis zu einer Stunde dauern, ist

das ganz praktisch.Man füttert ja nach Bedarf, so fütterst Du auf jeden Fall

öfter als bei der Flasche!Aber dafür fällt das lästige Flasche machen weg,

was vor allem Nachts echt praktisch ist- ran an die Theke und gut!;-)

Mach es ruhig, ich find es gibt nichts schöners#verliebt

Diese Art der Nähe ist einfach besonders innig- jetzt mal ganz abgesehen davon ist es natürlich am gesündesten für Deine Maus!

LG
leseratte

Beitrag von 20girli 20.05.10 - 15:50 Uhr

Hi,

ich habe vier Kinder mit der Flasche großgezogen und mein 5 Kind gestillt.
Ich habe beim Stillen alles mit genommen was ging...von Brustenzündung bis zu Blutenden Brustwarzen ect.

Mein Milcheinschuss kam erst am 5 Tag...und ich habe nur gestillt...keine Flasche gegeben. Vertrauen - das ist erst einmal das wichtigste - eine vernünftige Hebamme die einem auch den Mut gibt durchzuhalten.

Die Ruhe beim Stillen nimmt man sich einfach. Ein Kind - selbst mein 2 1/2 jähriger - konnte verstehen das ein Baby nun mal auch trinken muss.
Beschäftigen kann man sich auch nach dem Stillen mit den anderen Kindern.

Außerdem hat man nach einiger Zeit beim Stillen beide Hände frei. Es spielt sich ein....ich hab meinen Sohn z.B. gestillt wärend ich gegessen habe...habe ihn gestillt wärend ich mein anderes Kind gestreichelt habe weil es sich gerade weh getan hat.
Manchmal hab ich ihnen leise ein Buch vorgelesen.
Und manchmal haben sich die jüngeren auch daneben gesetzt....die Pullis gehoben und ihre Puppen an die Brust angelegt :-) das sah immer zum schießen aus.

Ich habe öfters gestillt als die Flasche gegeben. AUßer bei meinem 2 Kind - da hab ich auch mit der 1 er Milch- pre gab es da noch nicht- auch alle 2-3 Stunden die Flasche geben müssen. AUch bei meinem 4 Kind war es in den Schüben so.

Stillen ist aber einfacher. Man muss nichts mitnehmen- hat sich das alles erst einmal eingespielt...stillt man überall mal ganz schnell und Kind ist wieder ruhig. Man muss nachts nicht raus und erst die Flasche fertig machen.
Mein Kind - auch das was ich jetzt erwarte- kommt in sein Bettchen neben mein Bett...Gitterstäbe weg und so brauch ich zum Stillen nicht aufstehen...kann weiterdösen.

Später wenn kleine größer ist...schläft man dabei einfach weiter.

Also ich kann aus meiner Erfahrung sagen....das die Müdigkeit bei meinem Stillkind bei weitem nicht so schlimm war wie bei meinen Flaschenkindern. Und besser geschlafen haben die Flaschenkinder auch nicht. Das hat nämlich damit gar nichts zu tun.
Aber ich finde es gibt nichts einfachereres und schnelleres als Stillen um ein Kind wieder zur ruhe zu bringen.

und ---ja die Nähe zu dem Kind ist definitiv eine andere. Eine viel schönere. Für mich zumindestens.

lg kerstin

Beitrag von kleiner-gruener-hase 20.05.10 - 16:45 Uhr

Unsere Große war 4 Jahre und 8 Monate als ihr kleiner Bruder zur Welt kam. Er (5 Monate) wird noch immer voll gestillt und wir hatten von Anfang an nicht das kleinste Problem damit. Wir haben sie schon darauf vorbereitet, dass sie, wenn ich stille ein bisschen zur Ruhe kommen muss und uns nicht stört wenn es nicht absolut notwendig ist. Sie malt dann halt oder verkrümelt sich in ihr Zimmer oder geht raus zum Spielen (wenn das Wetter dann mal schön ist).

Gerade am Anfang habe ich oft stundenlang gesessen und gestillt- vor allem Abends, wenn das Clusterfeeding begann. Es dauert immer seine 4- 8 Wochen bis sich das alles eingespielt hat. Ich persönlich muss sagen, ich kann nichts vorteilhaftes daran erkennen erst ein Fläschchen zubereiten zu müssen auf das mein hungriges Kind warten muss, als einfach die Brust rauszuholen und anzufangen. ;-) Ich glaube viele Frauen denken einfach zuviel nach anstatt sich mal auf ihr Gefühl zu verlassen. Wenn das Baby wirklich nicht satt wird, wird man das sehr schnell merken. Versuchs doch wenigstens erstmal.

Beitrag von woelkchen1 20.05.10 - 22:20 Uhr

Du darfst dir selber keinen Streß machen, dann hast du auch die Ruhe zum stillen!

Ich empfand es immer als total toll, dass ich nicht wußte, wieviel sie trinkt!

Hör auf deinen Bauch! Ist dein Baby nach dem stillen satt und zufrieden, hat es genug!