Gestern Wasseruhr neu - Anfangsstand 21 Liter (?)

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von tanteelli 20.05.10 - 14:12 Uhr

Hallo,

gestern wurden bei uns (zum ersten Mal) Wasseruhren eingebaut.

Der gute Herr hat nur ca. 10 Minuten gebraucht, sich meinen Namen aufgeschrieben (damit er weiß, welche Uhren er bei welchem Mieter eingebaut hat) und ist dann wieder gefahren. Unterschreiben musste ich nichts.

Danach hab ich mir die Uhren angeschaut und gesehen, dass auf allen schon 21 Liter durchgelaufen sind. Ist das normal? Nach dem Einbau jedenfalls ist kein Wasser gelaufen. Werden die im Werk getestet?
Ich weiß jetzt auch nicht, ob der Installateur das jetzt auch so aufgeschrieben hat. Eine Telefonnummer hab ich auf die Schnelle nicht, müsste ich noch beim Vermieter anfordern.

Ich weiß, eigentlich nur Peanuts, aber gewusst hätte ich´s doch schon gerne.

LG

Beitrag von werner1 20.05.10 - 14:32 Uhr

Hallo,

ja, das ist immer so.
Die werden geeicht, also müssen sie Probelaufen.
Bei Stromzählern ist es genauso.

freundliche Grüsse Werner

Beitrag von miau2 20.05.10 - 15:06 Uhr

Hi,
war bei uns auch so - mit dem kleinen Unterschied, dass beim Einbau der Anfangsstand quittiert wurde (ich meine, das hätte sogar ich unterschrieben).

Da ja die Berechnung die Differenz zwischen End- und Anfangsstand ist sollte so eigentlich der "werksbedingte" Verbrauch kein Problem sein.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von tanteelli 20.05.10 - 18:59 Uhr

Ich danke euch beiden!