Wie oft parkt ihr "falsch"?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von jessicalovejoy 20.05.10 - 14:12 Uhr

Hallo urbia-Gemeinde,

sagt mal, wie oft parkt ihr eigentlich falsch bzw. verboten? Ich muss sagen, ich parke eigentlich fast jeden Tag irgendwo, wo ich so nicht stehen darf, aber dann meistens recht kurz.
Zum Beispiel kaufe ich mir fast nie einen Parkschein, es sei denn, ich seh die Politessen schon rumlaufen. Ich parke lieber kostenlos. Wenn ich dann doch mal einen Strafzettel bekomme, dann hat sich der insofern schon bezahlt gemacht, weil ich mir das ganze Jahr schon die Parkscheine gespart habe.
Wenn ich keinen regulären Parkplatz mehr finde, dann stell ich mich auch schonmal ins Halteverbot oder auf die Zickzacklinie. Auch an Bushaltestellen ist meistens was zum halten frei.
Wo ich mich eigentlich fast nie hinstelle, das sind Behindertenparkplätze, aber auch nur fast. Wenn beim LIDL-Parkplatz insgesamt 6 Behindertenparkplätze sind, dann stelle ich mich schonmal auf so einen. Ich finde die Anzahl nämlich zu hoch, habe noch nie gesehen, dass gleichzeitig 6 Behinderte einkaufen waren. Außerdem ist dort der Platz breiter und man kann bequemer ein- und aussteigen. Aber auf der Straße stelle ich mich fast nie auf Behindertenparkplätze. Wenn man erwischt wird zahlt man gleich 35 Euro oder wird abgeschleppt.

Wie macht ihr das so?

Beitrag von arkti 20.05.10 - 14:15 Uhr

Also ich parke nie da wo ich nicht parken darf #kratz

Parkscheine kaufe ich immer oder ich suche mir eine Parklücke die kostenlos ist.

Beitrag von jessicalovejoy 20.05.10 - 14:17 Uhr

Wo wohnst du denn? Bei mir müsste ich da manchmal ziemlich lange suchen.
Wenn ich irgendwo länger parken muss, suche ich allerdings auch oder kaufe einen Parkschein.

Beitrag von budgie 20.05.10 - 14:21 Uhr

Hallo !


Ich parke fast jeden Tag falsch-nämlich total schief vor unserer Garage #rofl.

Mein Mann bekommt da jedes Mal die Krise. Keine Ahnung warum das so ist. Da stimmt bestimmt was mit dem Lenkrad nicht ;-).


Aber ansonsten muss ich sagen, dass wir fast nie falsch parken und auch nicht ohne Parkschein. In Gifhorn sind das ja Peanuts, was man zahlen muss. Nachdem wir 8 Jahre lang die Gebühren von Frankfurt/Main gewohnt waren...
Auf Behindertenparkplätze stellen wir uns grundsätzlich nicht.

LG Janine #winke

Beitrag von dominiksmami 20.05.10 - 14:22 Uhr

Huhu,

nöp ich bin da "Spießer" ich halte mich an Regeln.

lg

Andrea

Beitrag von dani.m. 20.05.10 - 14:26 Uhr

Nur wenn es sein muss! Sprich, wenn ich meine Großeltern zum Arzt fahre, halte ich auch mal kurz vor der Tür und lasse sie aussteigen bevor ich einen Parkplatz suche. Aber auch nur, wenn ich niemanden damit behindere.
In meiner Zeit als Kurier stand ich auch öfter mal im Parkverbot. Aber i.d.R. höchstens eine Minute und das zum Be- und Entladen und somit gerechtfertigt #schein

Beitrag von mamavonyannick 20.05.10 - 14:27 Uhr

"Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt" scheint dein Motto zu sein. Wenn das jeder so machen würde... na Prost Mahlzeit!

m.

Beitrag von nic-mz 20.05.10 - 14:30 Uhr

Huhu,

auf öffentlichen Parkplätzen stelle ich mich auch schon mal hin, ohne zu bezahlen.

Auf Parkplätze für Behinderte würde ich mich niemals stellen. Außerdem kann es verflixt schmerzhaft hohe Geldbuße geben (und ich glaub sogar Punkte?!) Und außerdem habe ich das Ordnungsamt schon dabei gesehen, wie sie extra mit dem Auto genau die Behindertenparkplätze abklappern... nee, mach ich nicht. Auch nicht, wenn 6 frei sind.

Ansonsten guck ich immer, dass ein Kinderwagen durchpasst ;-) so meine Faustregel ... #hicks

lg nic

Beitrag von bezzi 20.05.10 - 14:50 Uhr

Nie.
Ich bin mir nicht zu bequem, auch mal ein paar Schritte zu laufen.

Beitrag von chaoskitty 20.05.10 - 14:52 Uhr

Also wenn ich mal "falsch" parke, dann weil das Ticket abgelaufen ist.
Sonst suche ich mir auch kostenlose Parkplätze.

Und ich parke gerne schief um das Frauenklischee aufrecht zu erhalten #rofl Also oftmals beim Spuermarkt so schief parken, dass links und rechts kein Platz mehr ist. Oder bei meiner alten Wohnung so halb schief auf dem Bürgerseit stehen, aber auch nur weil ich´s kann ;-)

Beitrag von jessicalovejoy 20.05.10 - 15:02 Uhr

Also oftmals beim Spuermarkt so schief parken, dass links und rechts kein Platz mehr ist.

Also das mache ich auch manchmal, dass sich keiner mehr neben mich hinstellen kann, damit ich meine Türe bequem bis zum Anschlag aufmachen kann. Wenn sich manchmal Leute beschweren tu ich ganz schuldbewusst und geknickt und sage "ich kann es leider nicht besser", dazu mache ich ein Engelsgesicht#rofl

Beitrag von chaoskitty 20.05.10 - 15:10 Uhr

Nein, dann musst du sagen : weil ich´s kann :)

Ist standart bei mir :)

Beitrag von snailshell 20.05.10 - 15:42 Uhr

Wahrscheinlich kannst du es WIRKLICH nicht besser.

Die Kunst ist nämlich nicht, sich breit auf 2 Parkplätze zu stellen, sondern nur auf einen und TROTZDEM genug Platz zum ein-/austeigen und beladen zu haben.

Du hast wohl noch nicht sehr lang deinen Führerschein, was?
Oder dir fehlt die Praxis...

Beitrag von perserkater 20.05.10 - 15:48 Uhr

Du kannst dich haargenau in die Mitte des Parkplatzes stellen, die Typen links und rechts neben dir machen es vielleicht nicht und schon stehst du da. Einkauf und 2 Kinder.

Ich habe seit 9 Jahren mein Führerschein und trotzdem stelle ich mich manchmal etwas schief. Ganz bewusst.

Beitrag von snailshell 20.05.10 - 15:58 Uhr

Ich habe auch zwei Kinder und stelle mich trotzdem gerade auf einen Parkplatz.
In den meisten Gegenden gibt es doch Frauenparkplätze oder Mutter-Kind-Plätze - kannst du die nicht nutzen? Die sind doch extra breiter...

Beitrag von perserkater 20.05.10 - 16:02 Uhr

Ja klar, schön breit sind sie. Für den BMW Cabrio der da drin steht ist es auch meist ausreichend. Gerade so.

Beitrag von snailshell 20.05.10 - 16:06 Uhr

Wenn du so ein dickes Auto fährst - was ja nun wirklich nicht unbedingt familienfreundlich ist - musst du dich auch nicht beschweren.

Beitrag von perserkater 20.05.10 - 16:07 Uhr

Der war gut!#rofl

Beitrag von snailshell 20.05.10 - 16:10 Uhr

Watt is?
Hä?

Beitrag von perserkater 20.05.10 - 16:13 Uhr

Ok, du hast das ernst gemeint?#kratz

Ich fahre doch nicht den BMW Cabrio (mit 2 Kindern auch etwas unpraktisch ne) sondern auf dem Mutter-Kind-Parkplatz steht oft so ein Auto, gefahren vom Single der keinen Schritt zu viel für seine Tiefkühlpizza laufen will.

Beitrag von chaoskitty 20.05.10 - 16:57 Uhr

Also so schlimm finde ich es auch nicht, sich einfach mal schief auf einem Supermarktparkplatz zu stellen, wo 200 weitere gibt.

Vielleicht sollte man es mit ein wenig Humor sehen, so mache ich es zumindest.

Ich sag immer ganz klar, man muss ja auch dem Frauenklischee einfach stand halten.

Bei uns gibt es auch Frauenparkplätze oder Mutter/kind Plätze, doch leider sind die meist schon mit Autos besetzt wie oben schon beschrieben.
Und bei uns sind die auch nicht viel breiter als normale Parkplätze.

Hier wird aus ner Mücke n Elefant gemacht, völlig grundlos.

Ich mache mir da einen Spaß draus, vielleicht solltest du das auch mal machen.

Schließlich war nicht die rede von "bezahlten" Plätzen, sondern einem Supermarktparkplatz.
So fing es zumindest an.

Beitrag von emeri 20.05.10 - 17:02 Uhr

ne geht sicher nicht, da steht ja schon die TE - aber richtig quer, damit sie genug platz hat... #rofl

Beitrag von seelenspiegel 20.05.10 - 15:05 Uhr

Nie.

Ich habe zwei gesunde Beine mit denen ich auch gerne bereit bin, etwas weiter zu laufen wenn alle Plätze belegt sind.

Das einzige was mir schon passiert ist war, dass der Parkschein abgelaufen war, weil es etwas länger gedauert hatte als geplant.

Die Chance bei uns einen PP ausserhalb eines Parkhauses zu bekommen, tendiert aber im Innenstadtbereich gen Null, insofern würde ich gerne mal sehen, wie Du ohne Ticket da parken willst *g*.

Beitrag von jessicalovejoy 20.05.10 - 15:18 Uhr

Ja im Innenstadt bereich ist es bei uns auch schwer, allerdings nicht unmöglich. In der Innenstadt kosten immer 12 Minuten 50cent, etwas weiter außen dann nur noch 20 Cent für 12 Minuten. Parkhäuser sind noch teurer.
Also stelle ich mich in der Innenstadt entweder ins Halteverbot, oder auf einen Parkplatz, auf dem ich aber nicht bezahle. In Parkhäuser fahre ich nur im Notfall.

Beitrag von snailshell 20.05.10 - 15:43 Uhr

Wenn du dir nicht mal das Parkhaus leisten kannst, solltest du dein Auto abschaffen. Dann sparst du am meisten.