Was macht ihr,wenn online gebraucht gekaufte Klamotten "Schrott" sind?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gaensehaut 20.05.10 - 14:22 Uhr

Huhu zusammen,
bin mal das Risiko eingegangen und hab bei einem großen Online-Auktionshaus ;-) gebrauchte Sachen für meine Süße gekauft.
Heute kamen 3 Sachen an - alles Müll!
Ein Teil übersäht mit Flecken, 2 Teile total ausgewaschen, eins davon mit einem fetten Fleck und das andere geflickt! #aerger
So was würde ich da niemals anbieten - und wenn, dann würde ich jeden Mangel exakt beschreiben. Finde das super unfair und bin total enttäuscht! Hab zwar keine Unsummen bezahlt, aber mit Porto läppert sich das ja auch. Da hätte ich wo anders was Neues für bekommen.
Wieso sind die Leute so unfair?
Ist euch das auch schon passiert? Was macht ihr in dem Fall? Und wohin mit den Klamotten? Gerade erst Geld dafür bezahlt und dann sofort in die Altkleidersammlung oder was? Mann, ich ärgere mich gerade total.
Würde mich über ein paar Erfahrungswerte von euch freuen. #danke
Euch noch einen schönen Tag! #herzlich

Beitrag von nightwitch 20.05.10 - 14:26 Uhr

Hallo,

Verkäufer anschreiben, Mängel fotografieren und auf Verlangen zuschicken.

Entweder Geld zurück (inkl. 2x Porto) oder zumindest Preisnachlass.

Wenn nichts dergleichen passiert: Negativ bewerten und dann entweder zum rumsauen anziehen oder wirklich in die Altkleidertonne bzw direkt in den Müll.

Ich bin ja echt nicht zimperlich mit Flecken, aber sie sollten schon angegeben werden.
Wenn es nicht der Fall ist, will ich eine Reaktion der Verkäufer.

Gruß
Sandra

Beitrag von mylife35 20.05.10 - 14:31 Uhr

ehrlich? Ich ärgere mich tierisch darüber, weil ich mich vera.... fühle, 2x mal habe ich meinen Anwalt eingeschaltet, weil es wirklich in Richtung Betrug ging und somit zumindest mein Geld wieder da war.

Bei eb** auf jeden Fall schlecht bewerten, wenn die Angaben denn falsch waren und um Gelderstattung bitten, wenn nichts passiert ab in den Müll oder eben rechtlichen Weg gehen (kommt auf Betrag und Aufwand an)

Hier im Marktplatz ist es mir auch schon passiert, da kannst Du es auch nur versuchen, zu klären und ggf Geld erstatten lassen..

Alles in allem ärgere ich mich darüber immer so, daß ich ersteinmal ne ganze Weile wieder genug von dem ganzen habe und lieber neue Sachen kaufe, bis ich mich wieder beruhigt habe oder die Sachen wieder geklärt sind#schein.

Aber eines ist sicher, anziehen würde diesen Schrott ganz sicher nicht meine Kleine oder irgendjemand anderes, ab in den Müll und gut.#wolke

Beitrag von maschm2579 20.05.10 - 14:45 Uhr

Hallo,

Fotos machen und hinschicken. Dann mit Ebay in Kontakt treten und Problem klären. Die Kategorie wo man die Bewertungen abgiebt.
Naja und wenn der Verkäufer das Geld nicht zurück nimmt eine miese Bewertung und ebay melden.

ein guter Verkäufer nimmt alles zurück!

Beitrag von babylove05 20.05.10 - 15:01 Uhr

Hallo

ich kaufe zu 90% Kinderkleidung bei 3.2.1 hier in Deutschland und in Amerika und wircklich schon seit über 2 jahren .... und hatte auch schon mal ein paar teile dabei wo ich dacht hallo was soll das....aber sehr sehr sehr sehr selten ...... vieleicht von 1000 mal 10 sachen ....

Ich schreib dann immer erstmal den verkäufer an , und muss sagen das von den meisten fällen die Verkäufer so kollant waren und mir das geld wieder überwiesen haben ( ohne Porto natürlich ) ansonst geb ich Negative bewertung .... wenn ich mal was teureres kaufe dann nur wenn der verkäufer Paypal nimmt und dann bezahl ich auch mit Paypal ... also sagen wir ab 20 euro , den dann bekommst dein Geld von Paypal wieder ....

Lg Martina

Beitrag von babylove05 20.05.10 - 15:04 Uhr

Ach und ich verkaufe selber auch viel bei ebay... und gebe Flecken IMMER an mit Foto ... ausser ich seh sie selber nicht ( man kann ja auch mal was übersehen )


Lg Martina

Beitrag von viva-la-florida 20.05.10 - 15:45 Uhr

Hallo,

das ist mir erst einmal passiert. Beim letzen Mal bei eb....

Die Sachen waren nicht wirklich übel, nur halt nicht so wie beschrieben.

Da es nur 2 kleine Pakete für wenig Geld waren, habe ich gar nichts unternommen. Meine Bewertung hat sich aber in Grenzen gehalten.

Für den Kiga ist es teilweise in Ordnung oder zum rumölen im Garten.

Werde zukünftig bischen vorsichtiger sein. Mir genauer die Bewertungen des Verkäufers anschauen usw.

LG
Katie

Beitrag von 69bine 20.05.10 - 17:26 Uhr

Kommt drauf an wie der Zustand nun wirklich ist und wie war die Artikelbeschreibung. Vielleicht noch mal nachlesen, denn gern wird mal was überlesen.
Ich hatte es jetzt 2 mal, dass bei gebrauchten Klamotten nach der 2. Wäsche die Reißverschlüsse im Eimer waren. Total nervig, aber das ist halt Risiko. Konnte ja auch der Verkäufer nicht ahnen.
Gebrauchte Klamotten haben einfach Gebrauchsspuren, ist halt so. Ein Fleckchen kann da schon mal sein, nur wenn es ausgewachsener Fleck ist.... das ist schon was anderes. Wenn's wirklich übel ist hilft nur der Kontakt zum Verkäufer, vielleicht findet sich eine Lösung. Sonst bleibt dir in diesem Fall wohl nur die schlechte Bewertung übrig.

lg

Beitrag von anita24883 20.05.10 - 17:56 Uhr

Hallo

Das waren bestimmt Markensachen oder??? Also Esprit, Tom Tailor etc... Die Leute meinen echt sie bekomme für alles noch Geld solange nur ein Markenname drin steht. ich bin zum Teil auch schon angegangen bei so Sachen. Deswegen mach ich das nicht mehr.

Ich kauf s lieber bei c und a zum Beispiel. Die Qualität ist super und die Sachen sind dann neu.

Ich würd jetzt auch erst mal dem Verkäufer anschreiben. Vielleicht bekommst du einen Teil des Geldes zurück.

Lg Anita

Beitrag von bea-christa 20.05.10 - 19:40 Uhr

Hallo,

ich verkaufe und kaufe seit 3 Jahren bei 1,2,3...
Ich schau mir vor dem Kauf immer zuerst die Bewertungsprozente an und die letzten Bewertungen. Nach dem Kauf: wenn die Sachen Fehler haben (Flecken o.ä.) UND es ist nicht in der Artikelbeschreibung angegeben ist, schick ich erst mal dem Verkäufer eine Mail. Man muß ihm ja vorab zumindest die Gelegenheit geben, Differenzen/Probleme zu bereinigen. Du mußt halt wissen, ob Du die Sachen komplett zurück geben oder nur eine Preisminderung haben willst. Wenn Du Dich dann nicht einigen kannst, kannst Du immer noch ebay benachrichtigen. In der Regel klappt es aber bereits mit einer sachlichen Mail an den Verkäufer.

Ich selbst habe - zu 99% - nur gute Erfahrungen gemacht.

Lieben Gruß - Bea

Beitrag von cori0815 20.05.10 - 21:09 Uhr

hi Gaensehaut!
Ich kaufe und verkaufe auch bei diesem Online-Auktionshaus.
Und ich lege Wert darauf, dass ich NUR Sachen verkaufe, die noch SUER erhalten sind (alles andere geb ich auf den Basar).

Anders herum biete ich auch nur auf Sachen, die als neuwertig oder "wie neu" oder "sehr gut erhalten" und "ohne Mangel" beschrieben werden, weil ich genau vor dem, was du beschreibst, Angst habe. UND: ich kaufe nur bei Leuten, die durchweg gute Beurteilungen haben.

Trotzdem ist es mir schon passiert und ich habe mich beim Verkäufer gemeldet, die Mängel fotografiert und eine Lösung gefordert.
Die kann z.B. so aussehen, dass sie dir die Auktionsbeträge zurück überweist und ihr euch die Portokosten teilt und du die Sachen zurück schickst (schließlich MUSS sie die Sachen nicht zurück nehmen, ist ja Privatverkäufer). Oder ich hatte es auch schon, dass eine Verkäuferin angeboten hat, zur Entschädigung ein weiteres Kleidungsstück (Markenshirt) hinterher zu schicken. Oder man vereinbart einfach eine Rücküberweisung eines bestimmten Betrags (je nach Mangel bis zur Hälfte des Betrags).

Versuche dich mit dem Verkäufer zu einigen. Wenns nicht geht, dann bewerte schlecht und ehrlich, ohne beleidigend zu werden. Ggf kannst du auch den Kundenservice einschalten und deine Erfahrungen mitteilen (weiß nicht, ob das noch so geht oder mittlerweile automatisiert ist).

Ich finde, solche Verkäufer, die nur Schrott bei e...ay verkaufen, gehören entlarvt. Wenn niemand sich traut, schlecht zu bewerten, fallen noch mehr Leute drauf rein und ärgern sich genau wie du.

LG
cori

Beitrag von bettina1978 21.05.10 - 09:26 Uhr

hallo
mir auch schon mal passiert,oft sind diese mängel am foto wirklich nicht ersichtbar. und wenn da steht "fast wie neu" "neuwertig", erwartet man auch z.b keine waschspuren. flecken und beschädigungen müssen meiner meinung nach genau angegeben werden.

ich gehe in so einem fall so vor:
verkäufer anschreiben - 1.fall.- einigen auf geldrückerstattung (+porto) denn es sind für mich ja kosten entstanden die nicht entstanden wäre, hätte der verkäufer diese mängel angegeben (und dies ist seine pflicht laut ebay)
- 2.fall.- der verkäufer ist uneinsichtig - meldung bei ebay - "problem klären"-wegen verunreinigte kleidung - negative bewertung

sowas kann sich ein verkäufer nur ein paar mal erlauben, dann wird er gesperrt. (wenn man es bei ebay meldet)

schade, dass gleich deine erste schnäppchen jagt so geendet hat! :-(
ich habe auch schon viel ersteigert und muß sagen, es kommt sehr selten vor und wenn doch konnte ich mich auch immer noch einigen.

einfach so hinnehmen solltest du es aber nicht!#pro

lg aus wien
bettina

Beitrag von gaensehaut 21.05.10 - 13:40 Uhr

#danke Danke für eure zahlreichen Antworten! #blume Hab jetzt erst wieder reinschauen können, deshalb antworte ich jetzt an euch alle.
Bisher hab ich immer nur neue Sachen dort ersteigert und das war auch meistens voll in Ordnung.
Und ja, diesmal waren es Markensachen. Kaufe sonst viel "No-Name" neu bei Aldi und Co. und dachte, ich versuche es mal.
Und ja, die Mängel waren in keinster Weise erwähnt. Im Gegenteil: es wurde ein Top-Zustand erklärt oder halt alles verschwiegen, d.h. es stand nichts dabei, dass ein Loch gestopft wurde u.ä. Den Text hab ich immer genau gelesen.
Das gebrauchte Sachen gewisse Spuren haben ist klar und natürlich kann man auch mal was übersehen. Aber bei den Sachen definitiv nicht zu übersehen. Das waren bei einem Teil über 10 Flecken, teils sehr intensiv und groß. Hammer-schlecht.
Ich hatte übrigens noch ein gebrauchtes Teil ersteigert und dieses ist völlig in Ordnung! :-) Gebrauchter Zustand, aber wie beschrieben und absolut noch tragbar. Es gibt also auch noch ehrliche und faire Verkäufer! Will ich jetzt ja auch mal erwähnen. #pro
Hab einen Verkäufer gestern schon angeschrieben, mal schauen, was draus wird.
Ich wünsche euch allen ein schönes langes Wochenende!