Kinderwunsch

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von jenni1981 20.05.10 - 14:44 Uhr

Hallo,

erstmal kurz zur Situation:

Ich, 29, meine Tochter, 6 3/4, und mein Partner, 33, leben in einem Haushalt seit ca. 5 Jahren. Er ist nicht der leibliche Vater meiner Tochter aber zu dem hat sie eh keinen Kontakt. Mein Partner hat auch noch einen Sohn aus der Beziehung vorher, fast 6 Jahre alt, welcher so ca. jeden Sonntag bei uns verbringt.

Eigentlich wünschen wir uns noch Nachwuchs. Haben schon oft darüber gesprochen, aber in letzter Zeit kaum noch. Es ist alles harmonisch geworden in der Familie, die Kids aus dem gröbsten raus und kommen beide dieses Jahr in die Schule. Bisher hab ich nicht so gedrängelt mit dem Kinderwunsch, da es beruflich bei mir nicht gepasst hätte (bin erst 2 1/2 Jahre in der Firma und wollte nicht gleich schwanger werden). Wir gehen beide Vollzeit arbeiten.

Bin allerdings jetzt zu einem Punkt gekommen, wo ich mir sage, dass ich ja nun mal nicht mehr ewig warten kann. Entweder jetzt noch ein Baby oder ich will damit nicht nochmal anfangen. Ich hätte aber schon noch gern so einen kleien Wurm. Wir haben halt kein Kind zusammen, sondern jeder nur für sich. Außerdem konnte ich die ersten 1 1/2 Jahre und die Schwangerschaft mit meiner Tochter gar nicht so genießen. Ich war immer allein. Klar hatte ich meine Eltern aber mir fehlte der Partner, der sich mit auf das Baby freut und der dann auch mit dafür da ist. Ich war einfach alleinerziehend, hatte finanzielle Sorgen und keinen Job in Aussicht (weil der davor nur befristet war und nicht verlängert wurde durch die Schwangerschaft). Konnte das Glück gar nicht so genießen. Hatte immer nur Sorgen und Ängste und war andauernd auf der Suche nach einem Partner, der auch mit dem Kind klar kommt.

Das alles ist nun seit einigen Jahren gegeben. Es fehlt nur das Baby. Nur habe ich auch extreme Angst, dass ich meinen Partner verliere sobald ich Schwanger werde. Dann steh ich wieder allein da. Und er ist wahrscheinlich inzwischen der Meinung, dass alles passt so wie es ist. Hab ihm vor paar Tagen gesagt, dass meine Pille alle ist und er meinte nur trocken, dann musste halt zum Arzt gehen und dir ne neue Packung verschreiben lassen. Das hat mich so gekränkt.

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Manchmal habe ich Gedanken, dass ich ihn verlassen muss, damit ich jemand neues kennenlerne, der dann ein Baby mit mir möchte. Das ist doch schon krank. Es sind überall Babys in unserem Bekannten- und Verwandtenkreis. Ich werd jedesmal traurig wenn ich das sehe.

Das musste ich mir mal von der Seele schreiben.

Viele Grüße

Jenni

Beitrag von sunny-jamaica 20.05.10 - 15:15 Uhr

Hallo Jenni,

ganz ehrlich? Warum sprichst Du Deinen Freund nicht direkt darauf an? Vielleicht war ihm der Wink mit der Pillenpackung zu unvermittelt? Oder er hats nicht kapiert? (Männer... ;-)).

Für mich hört es sich so an, als ob Du Dir sehr ein Baby mit ihm wünscht, Ihr über das Thema aber schon länger nicht gesprochen habt. Warum? Weil es nicht gepaßt hat? Wenn die Situation jetzt anders ist oder Du anders darüber denkst, musst Du ihn darauf ansprechen. Vielleicht geht es ihm ja ein wenig wie Dir?

Ich wünsch Dir alles Gute!

Beitrag von sophie112 20.05.10 - 17:04 Uhr

#gruebel ääähhhhmmm #kratz Sorry, aber woher will dein Mann das wissen, dass es dir jetzt gut passen würde ein kind zu bekommen?? Setz dich heute Abend in Ruhe mit ihm hin und einem #glas und rede darüber. Und wenn er dann nicht will kannst du dir immer noch Gedanken machen...

LG

Beitrag von bensu1 20.05.10 - 17:24 Uhr

hallo jenni,

da hilft nur eines: klartext reden! sag ihm klipp und klar, dass du keine pille mehr nehmen möchtest, um schwanger zu werden.

das ganze "drum-herum-reden" hilft nichts, auch bei meinem mann musste ich mich klar ausdrücken ;-)

viel erfolg! liebe grüße #blume

karin

Beitrag von jennymergens 20.05.10 - 21:33 Uhr

sprich mit ihm.
ich hab bei meinem mann b eim zweiten kind so rumgedruckst ...
anstatt es einfach auszusprechen hab ich mich dann mehr oder weniger gestritten weil mein mann nicht auf meine andeutungen reagiert hat.
also von daher sprich erstmal mit ihm und dann kannst du ja immernoch entscheiden wie es weitergeht .
kann dir aber total nachfühlen wie es dir geht.
mfg

Beitrag von gh1954 20.05.10 - 23:20 Uhr

>>>Hab ihm vor paar Tagen gesagt, dass meine Pille alle ist und er meinte nur trocken, dann musste halt zum Arzt gehen und dir ne neue Packung verschreiben lassen. Das hat mich so gekränkt. <<<

Wieso hat dich das gekränkt? Soll dein Freund riechen, dass du ein Kind möchtest?

Und deine Trennungsgedanken... komm mal wieder runter und sprich mit deinem Freund.

Beitrag von howgh 21.05.10 - 02:37 Uhr

hi liebe Jenni,

ihr seid lange genug zusammen und ich kann verstehen, dass dann eine Frau Krönung der Leibe will..eins schreibst du aber nicht, habt ihr je offen darüber gesprochen, dass du dir jetzt noch ein baby gewünscht hättest..

du schreibst, dass es dich verletzt hat...es ist aber normaleriwese eine normale Reaktion eines Mannes..wenn die Pille alle ist. Männer sind offt Trottel und dneken sich nicht dabei, manchmal macht diese ,,Geradelinichkeit´´ das Leben mit ihnen sogar einfacher.

Du bist verletzt, das ist auch klar.

du hast shocn dumme Gedanken mit Verlassen und so... du lebst in einer zufriedenen Partneschaft, willst du es auf die Probe stellen ?

Was habt ihr gesagt, als ihr euch kennengelernt habt, war da von den Kids die Rede..?

Ich kann dich so gut verstehen, ich kann auch den Mann verstehen...owbohl verstehen, du schreibst nicht ganz klar, was er will ?

LG howgh

Beitrag von jenni1981 21.05.10 - 12:01 Uhr

Danke für eure Antworten.

Ich konnte mit ihm noch nicht reden. Unter der Woche haben wir wenig Zeit und da sind erstmal organisatorische Sachen wichtiger. Außerdem möchte ich sowas nicht mal schnell nebenbei klären. Werde am Wochenende mit ihm genau darüber sprechen.

Er weiß von meinem Kinderwunsch. Diesen habe ich durchweg seit Jahren und immer wieder auch ihm gesagt. Nur die Vernunft hatte bei mir immer gesagt, dass es einfach ungünstig wäre. Er will/wollte auch immer noch ein Kind. Als wir uns kennenlernten, hatten wir das bereits besprochen. Dann haben wir vor einigen Jahren schon geübt, aber es wollte nicht werden und dann hat es beruflich nicht mehr so gepasst und somit war das Thema erstmal erledigt. Eigentlich wollten wir es zeitlich dann wieder so einplanen, dass das Baby zur Welt kommt, wenn meine Tochter in die Schule kommt, was aber dann beruflich wieder nicht richtig funktioniert hat und ich dadurch bis Frühjahr/Sommer 2010 warten musste, wie sich das entwickelt. Das weiß er auch. Nun ist aber der Zeitpunkt da, dass ich es einfach nicht länger aufschieben möchte und so 100 % wird es nie werden. Meine Tochter war ein Ausrutscher und da gab es dann nur noch, das beste draus machen. Aber ein Baby zu planen, dass es 100 %ig passt. funktioniert wohl nicht. Leider höre ich in letzter Zeit öfter den Satz von ihm, dass er zu alt für ein Baby ist und er die Nerven nicht mehr dafür hat. Das verunsichert extrem.

Naja am Wochenende werde ich dann wohl Klarheit haben, aber ich habe totale Angst, dass er kein Baby mehr will, denn das kann ich mir nicht vorstellen, dass ich damit klar komme.

Viele Grüße

Jenni