Adoption

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von julie87 20.05.10 - 15:37 Uhr

Hi,

weiß jemand ob es eine Möglichkeit für meinen zukünftigen Mann gibt, meinen Sohn zu adoptieren? Der leibliche Vater des Kleinen hat sich seit Langem nicht mehr blicken lassen, gibt beim Jugendamt keine Adresse an (damit die seine finanzielle Lage prüfen können). Ich habe das alleinige Sorgerecht, aber die Vaterschaft hat er anerkannt.
Freiwillig würde er sicherlich nie zustimmen, einfach aus Trotz und wer weiß wofür es mal gut ist. Zumal ein Anwalt ihn gar nicht anschreiben könnte ohne Adresse.
Gibt es vielleicht die Möglichkeit ihn zumindest vor die Wahl zu stellen: entweder er unterschreibt einen Unterhaltstitel oder stimmt einer Adoption zu? Aber selbst wenn das theoretisch möglich wäre...wie geht sowas ohne Adresse von ihm#kratz

Würd mich freuen wenn da jemand schlauer ist als ich..

Beitrag von lililulu 20.05.10 - 15:47 Uhr

Hi,

dein Mann kann den Jungen nur mit Einwilligung des Vaters Adoptieren.

LILi

Beitrag von krokolady 20.05.10 - 18:34 Uhr

Also ob er nu freiwillig nen Unterhaltstitel unterschreibt oder nicht......wenn er keinen Unterhalt zahlt holst den halt gerichtlich.
Ob er sich kümmert oder nicht - zahlen muss er trotzdem.

Adoption geht nur mit Zustimmung - ausser man versucht es über das Gericht. Da hat man evtl. ne Chance wenn der Vater sich null kümmert, obwohl er könnte, und er halt kein richtiger Vater ist.

Beitrag von julie87 20.05.10 - 18:54 Uhr

Ich war wegen des Unterhalts bei einer Anwältin und diese sagte es hätte keinen SInn, solange ich ihr die Adresse des Kindsvaters nicht geben könne. Das Jugendamt argumentierte genauso.
Weiß nicht ob es Sinn macht nochmal zu einem anderen Anwalt zu gehen.
Er ist halt irgendwo in Afrika mittlerweile, von daher kann er sich sowieso nicht wirklich kümmern, selbst wenn er wollte. Aber er will eben auch nicht...

Hm..na ja, dann wird das mit einer Adoption wohl nichts, schade.
Danke für die Antwort!:-)

Beitrag von krokolady 20.05.10 - 18:58 Uhr

ach sooo.....der ist gar nicht in D.....na dann ist das was Anderes.

Beitrag von manavgat 20.05.10 - 20:31 Uhr

Du kannst das beschleunigen, wenn Du den KV wegen Unterhaltspflichtverletzung bei der Polizei anzeigst.

Die finden dann raus wo er ist und wird heilfroh sein, wenn er das abbiegen kann indem er der Adoption, die Du ihm dann kulanterweise anbietest, akzeptiert.

Gruß

manavgat