hilfe!! vielleicht schwanger und ab 01.06 neuen Job in gleicher firma

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von neoline2 20.05.10 - 15:45 Uhr

hallo,

ich hatte vor ein paar wochen schon mal gepostet, was ihr machen würdet wenn ihr nach einem jahr in der firma einen richtig guten posten angeboten bekommt. mit sehr viel mehr geld, natürlich auch mehr arbeit und irgendwie nicht wisst, ob ihr in der nächsten zeit nicht doch mal nachwuchs bekommen wollt...
jetzt hab ich ggf den mist...
ich habe dem angebot meines ag zugestimmt, dass ich den posten annehme.. freue mich super doll auf die stelle und ab 01.06 geht es wohl los.
nun gut.. Kinderwunsch war für uns um ca 2 Jahre nach hinten verschoben..
die postition ist wirklich sehr gut allerings bin ich nach zwei monaten wahrscheinlich immer noch nicht ganz "eingearbeitet"... es ist ein sehr breites spektum, sehr spezielle Kunden.. und ein sehr wichtiges projekt der firma...

wir hatten vor drei wochen ca. eine verhütungspanne...... und ich dachte schon naja, da wird nichts passiert sein. wir haben es mal ein jahr versucht und es hat nicht geklappt... In ca. 5 Tagen sollten meine tage kommen... irgendwie hatte ich ein komisches gefühl im bauch und habe mir gerade einen frühtest aus der drogerie geholt.... und was ist?? Ich kann einen ganz leichten streifen erkennen.. ohoohoh gott!!
Und jetzt.. ich habe panik, dass ich schwanger sein könnte... das passt jetzt gar nicht.. was mache ich denn jetzt? Ich kann ja schlecht meinem ag sagen, dass ich ggf schwanger bin... ich verpasse dann eine riesen chance im Beruf...
Help me--- mein Gott ich bin 27 Jahre alt.. komme mir vor wie 16..und nun? Was würdet ihr machen? Vom Angebot zurücktreten? Nicht unterschreiben?
so eine chance bekomme ich so schnell nicht wieder...
Was würdet ihr machen??
Danke und viele Grüße
neoline

Beitrag von yvonnechen72 20.05.10 - 16:02 Uhr

Hallo,

mal angenommen du bist schwanger. Wäre es evtl. eine Möglichkeit, dass dein Mann in Elternzeit geht? Dann würdest du längstens 12 Wochen ausfallen.

LG Yvonne

Beitrag von neoline2 20.05.10 - 16:10 Uhr

Hallo,

beigestert wäre er davon sicherlich.. ich wäre aber die jeneige die mehr geld nach hause bringen würde.. erhelblich mehr geld... es wäre also auf alle fälle sinnvoller wenn er in elternzeit geht... dann kommt er in seinen job aber auch nicht mehr wirklich rein... sehr sehr technisch... ich üerlege schon, ob er dann nur teilzeit macht und ich voll arbeite.. meine eltern sind auch noch da...
oh man ey... ich denke nichtmal das er sich freut...
Drücke mir die daumen das dieser hauch von linie nur ein versehen war oder was auch immer...
ich möchte kinder.. keine frage..aber unpassender als jetzt gehts nicht...
ich hoffe das alles gut geht.....

Danke!

LG neoline

Beitrag von nusch 20.05.10 - 16:18 Uhr

Tief durchatmen, Neoline.

Natürlich unterschreibst Du. Und natürlich trittst Du diesen tollen neuen Job an.

Wenn Du dann schwanger bist und bleibst (!) ist immer noch genug Zeit, Deinen AG darüber zu informieren.

Und noch mehr Zeit zu entscheiden, ob oder wer von Euch beiden in Elternzeit geht.

Ich will Dich nicht kirre machen, aber ein schwacher zweiter Strich ist eben doch ein positiver Schwangerschaftstest.

Ruhig bleiben, durchatmen, alles lässt sich regeln.

Beitrag von neoline2 20.05.10 - 16:27 Uhr

Hallo,

oh man, erstmal danke für deine beruhigenden worte!
ich sitze hier und bin völlig verrückt...
aber gut, wie du sagst, durchatmen.. ganz easy... wenn ich mir aber jetzt schon das gesicht meines chefs vorstelle, wenn ich ihm in ggf 3 monaten sagen soll, das ich schwanger bin.. dann falle ich fast vom stuhl. er ist der jenige der auf mich direkt zukam und das geregelt hat, weil er von mir überzeugt ist.. ich habe ja jetzt auch eine gute postition.. meine jetzigen chefs sind sauer, dass ich diese nach einem jahr schon wieder verlasse.. wie gesagt, ich habe mich nicht aktiv beworben sondern er kam auf mich zu.. naja..
ich kann auch jetzt nicht sagen, ich will die neue stelle doch nicht.. meine jetzige ist schon neu ausgeschrieben und überhaupt, wie sieht das denn aus?
PANIK...#schwitz
ja, das mit dem strich weiß ich auch nicht.. ich habe einen sehr regelmässigen zyklus... immer 28 oder 29 tage... meine periode müsste eigentlich am montag kommen... bitte lass sie kommen.. ich mach morgen noch mal einen test.. #zitter
ich hab ja auch ganz normal gelebt, also mit meinem abendlichem Rotwein und der feierabendzigarette... das wird jetzt erstmal eingestellt... da kann wenn es denn so ist...was ich nicht nicht nicht nein nein nein hoffe... nichts passiert sein..#zitter
Lg neoline2

Beitrag von nusch 20.05.10 - 16:42 Uhr

Na, da gibt es ja dann wohl nicht mehr viel zu überlegen, wenn Deine alte Stelle schon ausgeschrieben ist ;-)

Der abendliche Rotwein und die Feierabendzigarette machen vor NMT Deinem Baby wohl nichts aus.

Beitrag von neoline2 20.05.10 - 16:49 Uhr

Hallo nusch...
Danke!!!
Ich hoffe es geht alles gut!!!
habe gesehen, dass du schwanger bist, alles gute für euch!
LG neoline

Beitrag von nusch 21.05.10 - 08:34 Uhr

#danke

Beitrag von ungeduldige81 20.05.10 - 17:01 Uhr

Hallo Neoline,

ersteinmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR #schwanger schaft

Lustigerweise habe ich auch letzte Woche meinen Arbeitsvertrag unterschrieben und bin jetzt 5+1.#verliebt

Ich werde den Job auch ganz normal antreten. Man weiß schließlich leider nie was passiert.........;-)

Je nachdem wie der Job läuft werde ich dann nur den Mutterschutz nehmen und mein Mann nimmt Elternzeit oder ich bleibe wieder zwei Jahre zuhause.
Bis dahin ist noch Zeit.
Bei meiner Tochter habe ich es meinem Chef erst in der 14 SSW mitgeteilt das ich schwanger bin. Also noch laaaange Zeit.;-)
Allerdings rechnet mein CHef schon damit, dass sich bald Baby Nr.2 anmeldet. Er hat schon eine Vermutung geäußert.#schein

Wünsche Dir alles Gute#klee Du wirst DIch schon richtig entscheiden.

LG

Beitrag von neoline2 20.05.10 - 20:06 Uhr

hey, ich schrieb schon, dass es mir sehr gut tut, dass es auch anderen so geht!!! ;-)
Danke! und dir alles gute für Baby Nr 2!!

Beitrag von manavgat 20.05.10 - 18:10 Uhr

Scheißegal!

Halte den Mund und behalte es solange für Dich, bis es nicht mehr zu übersehen ist. Dann sagst Du, wie es ist: war eine Panne und Du hast es so spät gemerkt.

Aber Achtung: Keinesfalls Mutterpass in die Firma mitnehmen.

Ich weiß jetzt schon, dass hier wieder die Fraktion Sei-ein-liebes-Mädchen-und-trag-Dein-Herz-auf-der-Zunge hier auflaufen wird und meint: Fairness und Du musst das unbedingt sagen usw. usw. Alles Müll.

Schwangerschaft passiert oder auch nicht und wer dem AG eine Chance gibt Frau zu benachteiligen der ist einfach nur blöd.

Alles Gute für den Job und das Kind.

Du hast Dir beides verdient!

Gruß

Manavgat

Beitrag von neoline2 20.05.10 - 20:01 Uhr

Hallo Manavgat,

meinst du echt erst sagen, wenn man es sieht? das ist ja vieleicht erst in 5 Monaten oder so...
aber damit würde ich meine größste sorgen umgehen, dass ich nach bekanntgabe keine großen projekte mehr an land ziehen kann und irgendwie nicht mehr als vollwertiges Projektmitglied angesehen werde... ich habe auch angst, dass wenn mein neuer chef es weiß mich ganz schnell versuch woanders unterzuschieben, meine jetzige Postition bekomme ich nicht wieder...die chefs dort sind schon sauer, dass ich woanders hin wechsle...
ich bin echt kein weichei und habe gerade beruflich schon einiges geschafft..aber das macht mir zum ersten mal echt panik...
aber ich weiß, ich krieg das hin...
Ein liebes Mädchen war ich noch nie... eer strategisch...ich finde in gewissen Jobs kommt man damit nicht weit..
aber meine strategie ist wenn ich schwanger sein sollte im eimer... oder ich muss mir einfach eine bessere ausdenken..
Dein letzter Satz hat mich sehr gefreut.
Danke!
Grüße
neoline

Beitrag von manavgat 20.05.10 - 20:12 Uhr

ich bin doch eigentlich bekannt dafür, dass ich meine, was ich sage...

#schein


ja, ich meine, wenn man es sieht und voher nicht. Wenn es um die Projekte geht, dann bleib da strategisch.

Hast Du Qualität bewiesen - und das schwanger! - dann hast Du doch schon überzeugt.

Grüße und schönen Abend

Manavgat

Beitrag von neoline2 20.05.10 - 20:19 Uhr

weil du dafür bekannt bist, habe ich mir auch ein bisschen deine antwort erhofft ;-) *schleim* ;-)

okay, wenn es sich wirklich bewahrheiten sollte, dass der strich da war.. dann krieg ich auch das irgendwie hin...
noch mehr ansporn im neuen job bis dahin die haken in den teer zu hauen...um es irgendwie dann auch allen zu zeigen...

Danke!

Grüße und ebenfalls einen schönen Abend..

Beitrag von cjuma 20.05.10 - 18:20 Uhr

Nichts sagen, Vertrag unterschreiben und auf eine schöne Schwangerschaft hoffen. War bei mir ähnlich, gerade neuen Job angefangen und dann schwanger. Obwohl das bei mir auf normalem Wege eigentlich nicht funktionieren sollte. ;)
Dank problemloser Schwangerschaft bis 2 Wochen vor eigentlichem ET mit reduzierter Stundenzahl gearbeitet. Mein Mann ist jetzt glücklicher Papi in Elternzeit und ist viel geduldiger mit der kleinen als ich es jemals könnte. Mein Chef empfing mich nach dem Mutterschutz mit den Worten "Gott sei Dank dass sie wieder da sind, sie glauben gar nicht worum ich mich alles kümmern musste" (Doch, weiss ich ;) ) Und die Lütte hat 2 Elternteile die sich darum reißen sich kümmern zu dürfen, passt alles.

Beitrag von neoline2 20.05.10 - 20:04 Uhr

Danke! Irgendwie bin ich beruhigt, dass es auch anderen so geht. ...
und das es bei euch so toll klappt. Wenn sich echt ein baby auf den weg macht... und ich es irgendwie meinem partner beigebracht habe, dann brauche ich noch viele beiträge wie deine, damit er sieht es geht auch wenn papa zu hause ist ;-)

Beitrag von cjuma 20.05.10 - 20:10 Uhr

Die kannst du auf Anfrage zur Genüge bekommen. Mit Bildbeweis und noch extra unterschrieben von den Müttern aus der Krabbelgrupppe ;-) Ich bin so stolz auf meine beiden, die machen das prima.

Beitrag von nusch 21.05.10 - 08:42 Uhr

Moinmoin,

da kann ich Dir auch sofort noch einen Beitrag schreiben. Mein Mann ist bei unserem ersten Sohn auch zu Hause geblieben, ich nach 10 Wochen wieder arbeiten. Ich denke, dass zum damaligen Zeit er das viel, viel besser, gelassener gemacht hat, als ich. Dieses Mal bin ich aber dran *freu*

LG
Nusch

Beitrag von bruchetta 20.05.10 - 18:34 Uhr

Ich denke, Du Vollzeit, er mindestens Teilzeit und die Betreuung mit einer Nanny lösen.

Meine Freundin hat 2 Jungs ist jedesmal zum Mutterschutz ausfallen und 7 oder 8 Wochen nach der Geburt wieder arbeiten gegangen.
Sie hat die Kinder auch durch eine Nanny betreuen lassen.

Beitrag von neoline2 20.05.10 - 19:50 Uhr

hey, danke euch allen!!!!!
Macht mir mut!!
ich habe vorhin noch einen 2. test gemacht...zwischen tür und angel.. da stand zwar frühtest drauf, aber habe dann doch gelesen, dass der erst 1 tag nach ausbleiben der periode ein sicheres ergebnis anzeigt.. naja.. da kam kein hauch von strich...
ich habe gerade noch mal im müll gewühlt, den von vorhin rausgesucht... und, ja da ist ein strich... aber das heisst ja eigentlich auch nichts, der lag ja schon zu lange... und ein schwacher war da ja irgendwie doch zu sehen...samstag mache ich noch einen...
ich meine irgendwie freue ich mich ja auch, wenn es so sein sollte... ob mein partner sich freut weiss ich nicht...
ich schmeiss erstmal die feierabend zigarette weg...
boah, was habe ich eine angst, dass wenn ich meinem chef wenn es denn wirklich so sein wollte in 12 wochen sagen muss, dass ich schwanger bin... dann habe ich echt angst, dass ich nicht mehr für voll genommen werde, keine großen kunden mehr bekommen.. und sich gleich jemand neues gesucht wird.. man wie sieht denn das aus... #schmoll
in meinem lebenslauf ging es bisher immer eher nach oben.. nun habe ich im vertrieb eine postition die man nicht mehr groß toppen kann und dann sofort schwanger...
ich dachte sowas passiert mir nie...
sorry, dass ich hier rumjammer.. aber sonst kann ich es (noch) keinem erzählen.. ich bin zwar schon 27 aber meine eltern lünchen mich trotzdem..#zitter
Danke!!!
lg neoline

Beitrag von nusch 21.05.10 - 08:49 Uhr

Hey Neoline,

Deine Eltern haben damit doch gar nichts zu tun - oder sollen sie die Kinderbetreuung übernehmen?

Hach wie bekannt mir das alles vorkommt: ich habe damals auch gedacht, was meine Eltern wohl sagen werden. Aber im Grunde kam mir sofort der Gedanke: mir egal, spätestens wenn der Enkel präsentiert wird, ist alles wieder gut.

Du kriegst das mit dem Job hin, keine Frage. Wenn der Test am Samstag dann fett positiv ist, sprich mit Deinem Partner. Fangt an, Euch Gedanken über die Betreuung nach der Geburt zu machen. Man kann alles organisieren. Lass Dich nur um Gotteswillen nicht dazu verleiten, frühzeitig auf der Arbeit etwas zu sagen, denn es kann in der frühen SS so viel schief gehen und dann hast Du die Pferde scheu gemacht ohne Grund.

Bei meinem ersten Sohn habe ich es schon in der 7. SSW gesagt und glücklicherweise ist auch alles gutgegangen. Ich hatte damals so eine Angst, es meinem Chef zu sagen - und? Er war superlieb!

LG
Nusch

Beitrag von neoline2 21.05.10 - 09:20 Uhr

Danke!!! Ja, ich denke klar, dass sich auch meine eltern freuen würden. zwei enkel haben sie ja schon...;-) sind ja auch ganz verrückt nach Ihnen.. aber als ersten werden sie denken--- so, nun ist die karriere versaut....
und mein partner muss ja auch mitspielen..ich würde echt sofrot wieder gerne arbeiten, ich denke eine glückliche mama ist dem kind lieber als eine mama mit dem gedanken, dass die karriere nun im eimer ist...
mein partner hat ja schon einen sohn..allerdings ist der schon 20 ;-)... wir haben eben auch 14 jahre altersunterschied.... und bei seinem ersten kind war es eben nicht immer leicht, aber man, da war er ja auch erst 20...
we will see....
Ich hoffe es geht alles noch mal gut! Wenn sich ein baby auf den weg zu uns macht, dann schliessen wir es natürlich herzlich in unsere arme.. aber ich hoffe sehr, dass es sich doch einen besseren zeitpunkt aussucht..

Danke!!

Und alles gute für baby Nr. 2

LG neoline

Beitrag von luka22 20.05.10 - 23:06 Uhr

In deiner Situation würde ich auf jeden Fall annehmen! Du bist in noch so einem frühen Stadium. Leider kann noch viel passieren, was ich für dich nicht hoffe.
Die "Sorgen" des Arbeitgebers kann ich ja auch nachvollziehen. Sie fühlen sich ihrer Firma verpflichtet und wollen, dass der Laden läuft. Es wäre sicher hilfreich, wenn du bei der Bekanntgabe der SS schon wüsstest, wie du es für die Zeit nach der Geburt planst.

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute. Betrachte deine SS als Glücksfall. Den meisten Frauen kommt eine ungeplante Schwangerschaft nicht gelegen ;-).

...und übrigens...ein leichter Strich heißt auch schwanger :-D. Der zweite Test war vielleicht nicht so sensibel!

Liebe Grüße
Luka

Beitrag von neoline2 21.05.10 - 07:30 Uhr

hallo! danke für deine antwort!!! ich teste samstag noch mal... mal sehen.. oh man... zumindest bin ich jetzt nicht mehr ganz so panisch...

Viele Grüße
neoline