Radieschen

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von -tinkerbellchen- 20.05.10 - 16:10 Uhr

Huhu

Ich hab momentan nen totalen Fimmel auf Radieschen.. ABER.. sie schmecken einfach nicht mehr wie früher... (lang keine mehr gegessen)...

Klar ausm Discounter, was will man erwarten, der Rharbarber hat auch viel lascher geschmeckt als der fuzzig saure aus Mamas Garten... #koch

Lohnt es sich Radieschen beim Bauern/aufm Markt zu holen, doer werden die allgemein nicht mehr so scharf gezüchtet?

Danke

Beitrag von nisivogel2604 20.05.10 - 16:12 Uhr

also unsere selbstgezogenen letztes jahr waren so scharf das ich sie gar nicht essen mochten. Dieses Jahr haben wir uns bewusst für eine ganz milde Sorte entschieden. Das was bei Aldi liegt ist zur Saison auch nichts anders als vom Bauern. Es ist höchstens frischer.


lg

Beitrag von -tinkerbellchen- 20.05.10 - 16:19 Uhr

#danke

Beitrag von dominiksmami 20.05.10 - 16:17 Uhr

Huhu,

ich hole sie hier beim Biobauern und die sind hammer scharf zeitweise *g*

Die meine Mutter im Garten hat aber auch. Die kann man übrigens ganz einfach auch selber ziehen...im Blumenkasten z.B.

lg

Andrea

Beitrag von -tinkerbellchen- 20.05.10 - 16:18 Uhr

Danke, meine Mum hat welche gepflanzt, da werde ich mal warten.

Der Rhabarber war so sauer, dass ich Sodbrennen bekam#rofl#mampf leeecker

Beitrag von goldtaube 20.05.10 - 17:38 Uhr

Ich kaufe die immer auf dem Wochenmarkt. Und die sind gut scharf und sehr lecker.

Beitrag von -tinkerbellchen- 21.05.10 - 05:45 Uhr

#danke, dann werd ich da mal schauen.