1. Gläschen zwingend bis zur 17. Woche warten?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von matell 20.05.10 - 16:40 Uhr

Hallo zusammen,

mein Sohn hat heute schon 4x 165 ml und einmal 200 ml getrunken und nach den 200ml war er immer noch nicht satt. er macht auch immer öfter Kaubewegungen (ob wohl er nix im Mund hat), er lutscht seit neuestem auch an seinen Händen und schmatzt ganz laut dabei und beobachtet uns fasziniert, wenn wir essen.
er ist am mittwoch allerdings erst 15 Wochen alt geworden. Sollen wir es schon einmal mit ein paar Löffeln Möhrenbrei probieren oder würdet ihr die 2 Wochen noch warten?
Was sagt ihr?

LG
matell

Beitrag von koerci 20.05.10 - 16:44 Uhr

Hallo!

Ich würde noch mindestens 2 x 4 Wochen warten.

Lg
koerCi

Beitrag von littleblackangel 20.05.10 - 16:50 Uhr

Hallo!

Es wäre schön, wenn ihr nicht nur 2 Wochen, sondern besser 2 Monate mindestens wartet...

Wieviel er trinkt ist völlig egal und er kann auch nach ne Flasche noch eine hinterher haben. Kaubewegungen macht jedes Baby in dem Alter, genauso wie an den Händen lutschen. Das hat nichts mit Hunger und Essen zu tun, sondern ist die orale Phase, in der alles in den Mund geschoben wird, was da ist. Und zuerst sind da nunmal die Hände...

Was macht er denn, wenn du Staubsaugst? Ganz interessiert schauen, ja? Vielleicht solltest du ihn auch mal saugen lassen...
Was macht er denn, wenn du hin und her läufst? Ganz interessiert dir hinterher schauen? Ja, dann sollte er doch mal ganz schnell laufen lernen...


Ganz ehrlich, dein "Säugling" schaut doch bei allem Interessiert hinterher...das ist nicht nur beim Essen so!

Wie kommst du denn eigentlich auf die 17.Woche?Mit 16 Wochen vollständig ist dein Säugling noch keine vier Monate! Das Jahr hat nicht nur 48Wochen, sondern 52!

Lieben Gruß

Beitrag von matell 20.05.10 - 16:56 Uhr

wer hat dir denn in die suppe gespuckt das du gleich so angepisst reagierst?
ein einfaches nein hätte auch gereicht!

Beitrag von littleblackangel 20.05.10 - 17:06 Uhr

HALLO!

Wenigstens weiß ich, was sich gehört...

Schade, das du dir die Erklärung so wenig zu Herzen nimmst...du hast dich anscheinend schon Entschieden deinen völlig dafür unreifem Säugling Brei einzuflößen!

Das er davon nicht mehr Satt wird, brauch ich dir wahrscheinlich nicht erzählen, ist dir bestimmt völlig egal. Ich mach es trotzdem, Karotte hat pro 100gr. 27kcal, Säuglingsmilch um die 60kcal!


Und damit du deine Antwort kurz und knapp hast:

Ja, ich würde zwingend bis zur 17.Woche warten und noch um einiges länger, ich habe mich informiert und schade meinem Säugling nicht einfach!

Diesmal Grußlos

Beitrag von matell 20.05.10 - 17:14 Uhr

jetzt komm mal wieder runter!
das hier ist ein FORUM. so etwas ist dafür da das man fragen stellen kann ... beim ersten kind treten fragen nun mal auf. keiner von uns ist als perfekte mutter geboren. möglicherweise bist du da eine ausnahme, nur gut das es von deiner sorte nicht allzuviele gibt. wenn ich alles wüsste und schon alles entschieden hätte würde ich doch keine fragen stellen.
wenn dich solche fragen stören ignorier sie doch einfach.
#augen

Beitrag von littleblackangel 20.05.10 - 17:20 Uhr

Deshalb antworte ich ja auch gerne ausfühlich, so wie ich es in meiner ersten Antwort getan habe, um zu informieren!
Ich bin keine perfekte Mutter und wusste vorher auch vieles nicht, aber du schriebst nunmal so, als ob du es schon entschieden hättest! Wenn nicht jetzt schon, dann spätestens mit dem vollendetem vierten Monat...

Was hat dir eigentlich an meiner ersten Antwort so sauer aufgestoßen? Diese war nur informierend, warum was wie ist!

Lieben Gruß

Beitrag von matell 20.05.10 - 17:22 Uhr

lies dir deine erste antwort einfach noch mal in ruhe durch ... da hätte sich jeder angegriffen gefühlt.

Beitrag von littleblackangel 20.05.10 - 17:26 Uhr

Hab ich ja...aber ich finde nicht angreifendes! Deshalb frag ich ja...#gruebel

Beitrag von juliocesar 20.05.10 - 23:56 Uhr

hallo

Sie hat doch extra einen Thread deswegen aufgemacht, weil sie eben unsicher ist. Nicht jede Mutter stöbert zig Stunden im Netz oder in geeigneten Büchern herum, besucht Stilltreffs, etc. Gerade im Netz trifft man auf neue Seiten, wo leider wieder propagiert wird, dass es angeblich keine Allergieprophylaxe sei, mindestens 6 Monate voll zu stillen, etc. Auf den Gläschen und den Folgemilchen stehen leider nach wie vor falsche Angaben, mit dem Zweck, beratungsresistente Mütter zu bestätigen und verunsicherte Mütter zu verleiten, zu früh zuzufüttern.
Tatsache ist, dass man durch Vorwürfe keine Mutter bekehren kann.
Mit dem Inhalt deiner Aussage haste natürlich vollkommen recht, nur könntest du mit einem anderen "Tonfall" vermutlich mehr bewirken bei der TE.

lg gabriela (die es auch nicht immer schafft, bei diesem Thema ganz sachlich zu bleiben #gruebel)

Beitrag von matell 20.05.10 - 17:02 Uhr

... achja ... meine hebamme und der kia haben davon gesprochen ab der 17. woche darauf zu achten ob er interessiert beim essen zu schaut und wenn er nicht mehr satt wird sollten wir mit dem ersten brei anfangen ... so kommt man auf die 17. woche und die oben gestellen fragen.

Beitrag von perserkater 20.05.10 - 17:04 Uhr

Hebammen verhelfen Kinder auf die Welt, Ärzte behandeln Krankheiten. Wieso sollten sie Ernährungsexperten für ein Baby sein?

Beitrag von perserkater 20.05.10 - 16:50 Uhr

Hallo

Das Verhalten von deinem Sohn ist normal, er würde auch schmatzen wenn er dich beim rauchen beobachten würde.

8 Wochen würde ich auch noch warten. Dein Baby darf ruhig noch ein Baby bleiben, essen wird es noch sein Leben lang.

LG

Beitrag von schwilis1 20.05.10 - 16:51 Uhr

ehrlich? ich würd auch noch warten. wir haben erst mit 5 1/2 monaten angefangen. dein kleiner steckt wahrscheinlich im schub und ist deswegen am soviel tirnken

Beitrag von stoltze-mami83 20.05.10 - 16:52 Uhr

hallo matell

also ich meine nö braucht ihr nicht.

mein kleiner hat schon mit 3 monaten breichen bekommen.


Lg

Beitrag von tabi 20.05.10 - 19:38 Uhr

Hatten deine Kinder mit drei Monaten keine Bauchschmerzen und Koliken, wenn du ihnen da schon "Breichen" (das Wort gibts übrigends garnicht) gegeben hast?
Und warum hast du das so früh angefangen?

Beitrag von klimperklumperelfe 20.05.10 - 22:17 Uhr

Mit 3 Monaten????#schock

Beitrag von vanillamilk 20.05.10 - 16:57 Uhr

Hi,

mein sohn ist am Di 17 Wochen geworden und er nimmt auch alles (natürlich besonders gerne Hände) in den Mund und guckt interessiert wenn wir Essen.
Ich denke aber, das ist normal in dem Alter, für mich kein Zeichen, dass er jetzt schon Beikost haben muß.
Werden auf jeden Fall damit noch was warten!!
Das er mehr Hunger hat, haben wir auch öfter mal, kann auch eine Phase/Schub sein.
Wenn du unsicher bist, würde ich den KIA mal fragen!
Viele Grüße
vanillamilk

Beitrag von hope001 20.05.10 - 17:03 Uhr

Hallo,

ich persönlich würde noch mindestens 2 Wochen warte. Mit 17 Wochen, also vollendeten 4 Monaten ist der frühste Zeipunkt zum Beikoststart.

Finn hat auch schon sehr früh mitgekaut. Mit Beikost sind wir dann mit 5 Monaten gestartet, was für uns der richtige Zeitpunkt war.

Mein KiA empfiehlt mit 5 vollendeten Monaten zu starten, auf keinen Fall früher, aber auch nicht so viel später.

LG, Hope mit Finn 6 Monate und 1 Woche

Beitrag von matell 20.05.10 - 17:06 Uhr

ich danke allen die es geschafft haben mir eine nette und ehrliche antwort auf meine fragen gegeben haben. ;-)
wir warten wohl noch etwas, vielleicht ist es je wirklich nur ein schub und hat sich bald "gegessen" :-p

vielen lieben dank!!!! #danke

lg
matell

Beitrag von schnabel2009 20.05.10 - 20:05 Uhr

Ja, ich würde warten bis er die 4 Monate voll hat (keine Mondmonate ;-) )
Danach spricht mE auch nichts dagegen es zu probieren, eventuelle Unverträglichkeiten merkt man recht schnell.


LG schnabel

Beitrag von doreensch 20.05.10 - 21:19 Uhr

warte besser noch 12 wochen mit Beikost, der Darm ist zu unreif

Beitrag von 20girli 21.05.10 - 19:16 Uhr

er lutscht seit neuestem auch an seinen Händen und schmatzt ganz laut dabei und beobachtet uns fasziniert, wenn wir essen.

1. bekommt er vielleicht zähne dann kauen und lutschen sie an allem rum

2. beobachte dein Kind mal wenn dein Mann ein Bier trinkt oder ne Zigarette raucht....würdest du es deinem Kind auch geben?

Das ist nicht böse gemeint...aber soll zum nachdenken anregen...Kinder werden älter und Interessieren sich nun einmal für viele Dinge...das heist aber nicht das sie schon gut sind für sie.

Ich würde noch etwas warten....

Probieren...wenn ein Kind wirklich Beikost reif ist...dann brauch es nicht mehr lernen mit dem Löffel zu essen dann kanne es das schon...sprich es hört auch nach ein paar davon nicht auf.

Alles andere ist nur neugierde und dann brauch man damit noch gar nciht anfangen.

lg kerstin