Beckenendlage !?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miriam72 20.05.10 - 16:58 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
hat eine von euch Erfahrungen mit der Geburt in der Beckenendlage?
Ich bin in der 36ssw, mein Baby liegt mit dem Po fest im Becken und lt. Arzt wird es sich wahrscheinlich nicht mehr drehen, da zu wenig Platz.
Die Klinik, in welcher ich entbinden möchte empfiehlt mir eine vaginale geburt...keinen Keiserschnitt. Wenn ich mir das vorstelle, bekomme ich Angst. Ich wäre sehr froh wenn mir einige von euch über erfahrungen zur BEL berichten könnten. Danke

Beitrag von mela05 20.05.10 - 17:00 Uhr

#winke

Ich habe zwar noch nie entbunden kann dir aber berichten wie es bei meiner Schwester damals war, wo sie mit Zwillingen schwanger war.

Ich weiß nur das sie ihren Jungen in SL entbunden hat, also er war mit dem Kopf unten und das Mädchen kam mit dem Po raus.

Soweit verlief ihre Entbindung komplakitionslos und die beiden sind putzmunter und werden dieses Jahr 4 :-)

Lg
Mela

Beitrag von sweetycrazy 20.05.10 - 17:05 Uhr

Hallo,
also ich selbst habe nicht per BEL entbunden,aber meine cousine,es ging alles gut und der kleine ist putz munter!

LG Manu

Beitrag von miriam72 20.05.10 - 17:06 Uhr

Danke für Eure Antworten. Das beruhigt mich ein wenig

Beitrag von -nati- 20.05.10 - 17:15 Uhr

Huhu hier #winke

Mein ersten habe ich so bekommen !!! Drei wochen zu früh, weil er nicht mehr wachsen wollte. Dann habe wir eingeleitet. Bin um 8 Uhr in die Klinik gefahren. Hat auch den ganzen langen Tag gedauert, bis mal alles offen war. Und die letzten zwei Stunden, mit einem picks im Rücken kam er mit dem Po zuerst. Das war alles halb so wild, nach dem die Beteubung gewirkt hat. Bekommen habe ich ihn um 19:01 Uhr.

Lg Nati #klee

Beitrag von balie1705 20.05.10 - 17:25 Uhr

puh, ich würde sagen, überleg dir das gut. mein baby liegt auch in bel, werde aber in einer woche per kaiserschnitt entbinden. könnte mir das nie verzeihen, wenn etwas schief geht. das problem ist ja weniger der hintern als vielmehr der große kopf, der dann zum schluss, wenn sich fast alles wieder zusammenzieht, weil der körper denkt, das "schlimmste" wäre überstanden, rauskommt.... kommt natürlich auch darauf an, ob es deine erste geburt ist oder nicht. mir hat jeder davon abgeraten. ärzte, hebammen etc....

Beitrag von amri2405 20.05.10 - 19:54 Uhr

Hallo,

meine Kleine liegt auch in BEL und ich werde nach reichlicher Überlegung am 28.05.2010 einen KS bekommen.

Trotz Aussage des Artzes, das ich beste Voraussetzungen (große Frau, weites Becken nach Ausmeßung und zierliches Kind, für eine Steißgeburt hätte, traue ich mir das nicht zu.

Auch die äußere Wendung haben wir abgelehnt.

Ich rede mir jetzt einfach ein, dass sie ihren Grund haben wird, warum sie sich nicht dreht, auch wenn ich lieber eine normale Geburt hätte.

Alles Gute!
Gruss
Sandra