aaahhhrrgggrrr

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von schwangerewildcat 20.05.10 - 17:33 Uhr

ich muss mich jetzt mal auskotzen...

also,vor zwei jahren habe ich einen mann kennen gelernt ein mir damalsecht lieber sympatischer mann.ich verliebte mich in ihn und wurde kurz darauf schwanger...
im januar letzten jahres als ich im 6 monat schwanger war trennte ich mich jedoch von ihm weil er immer mehr zum arschloch wurde was wie sich schnell raus fand an viel stress und drogen lag!darauf hin brach er mir die wohnung auf nahm sich was er wollte und verschwand.ich stand da war einem nerven zusammen bruch nahe aber rakkerte mich wieder auf schließlich hatte ich ein kind von 3 jahren und eine tochter in meinem bauch.also lies ich erst einmal für gut sein und kümmerte mich um meinen sohn und darum das die wohnung wieder schön wird und um meinen umzug zurück in meine heimat stadt.irgendwann nahm ich wieder kontakt zu meinem ex auf schließlich trug ich sein kind in meinem bauch und ich wollte das sie weiß wo sie her kommt!wir führten viele gespräche und langsamm wurde er wieder der alte mann den ich kennen gelernt habe.er bekam einen job,erst wollte er nicht dorthin weil es weit weg von mir und der kleinen ist doch ich konnte ihn den mut zu sprechen den er braucht um dort hin zu fahren.
6 wochen vor der entbindung hatte ich ihn dann gefragt auf welchen termin ich den kaiserschnitt legen sollte er sagte mir eine kalender woche oder einen dienstag,dienstag ging leider nicht somit wurde es in der kalender woche gemacht wie er wollte! doch er kam nicht mit der begründung sein chef wolle ihn nicht frei geben...
doch auch im krankenhaus lies er sich nicht blicken...lange habe ich hinter her gebettelt er solle sich zeit nehmen sich mit mir treffen doch nie kam was...wir führten gespräche doch er lies sich nie blicken!die hoffnung gab ich nicht auf. dann ein brief beim jugendamt von seinem vater (wohl gemerkt der herr ist 32 jahre und lässte trotzdem noch alles von papa machen) in dem stand *da frau ***** verheiratet ist fühlt mein sohn sich nicht für dieses kind verantwortlich* trotzdem gab ich es nicht auf!ein treffen am 1.9.2009 zeigte das der mann sich doch verantworltich fühlt für dieses kind,er weinte,er freute sich,er sah sich in der kleinen.und dann kam nichts mehr ausser böse worte dumme beschimpfungen und ein brief vom anwalt er wolle einen vaterschafts test.dieser wurde nun gemacht und wir warten auf das ergebniss was natürlich bestätigen wird was ich ihm seit über einen jahr sage er ist ihr erzeuger.nun war ich am dienstag dort wo er arbeitet wollte ihm die chance geben sie zu sehen.6 stunden zug fahrt,doch er bleib in seinem zimmer kam nicht raus reagierte nicht auf meine anrufe,als ich ins hotel wo er wohnt rein bin lies er sich verleugnen.er währe nicht da! doch das war er.nun gebe ich es auf!ich weiß nicht mehr weiter! ich will doch nur das meine kleine kontakt zu ihm hat.vieleicht bin ich dumm aber wie kann ein mensch sich erst soooo sähnlichst eine tochter wünschen und sie dann so ignorieren?ich bin so sauer! und dann der nächste klopper nun habe ich hausverbot in den laden wo er arbeitet und wo er wohnt!ich fragte den chef mit welcher begründung und seine antwort war doch tatsächlich * da gibt es keine begründung ich will das nicht und damit ist das gespräch beendet* hallo??? wie kann ein mann seinen eigenen chef so beeinflussen das er sowas macht? das ist geschäftsschädigend!oh man ich bin mehr als sauer das glaubt ihr nicht....
nun gebe ich es auf ich werde den test abwarten und dann unterhalt einklagen was anderes glaube ich verdient der mann nicht!ausser das man ihm mal zeigt wo er steht und was er verloren hat!

vielen dank fürs lesen und zuhören!

Beitrag von lilly7686 20.05.10 - 18:41 Uhr

Hallo!

Ich kann dir nur raten: gib es auf. Hör auf, ihm nachzulaufen. Ich weiß wovon ich rede.
Der Erzeuger meiner Tochter hat sich auch nie gekümmert. Bin ihm nach, hab ihn angerufen, ihn besucht, hab echt alles versucht. Fast 3 Jahre lang. Es nützte nichts.

Nach fast drei Jahren hab ich aufgegeben ihm nachzulaufen. Ich hab ihm dann nur noch kontaktiert, als wir umgezogen sind, um ihn zu informieren, dass wir einen Neuen Wohnsitz haben. Hat ihn nicht interessiert.
Ich hab ihm dann dieses Jahr im Februar noch mal eine Mail geschickt, weil die Möglichkeit bestand, meine Tochter könnte vielleicht eine Zahnspange brauchen. Ich hab ihm den Sachverhalt geschildert und ihn gefragt, ob er vielleicht einen Teil mitzahlen würde (wohlgemerkt, eine Zahnspange gilt als Sonderbedarf, wenn ich das bei Gericht einreiche, dann müsste er die vollen Kosten übernehmen, ob er will oder nicht). Er hat sich nie darauf gemeldet.
Nun, zum Gück braucht meine Tochter nun doch keine Spange (die Zähne haben sich selbst gerichtet sozusagen; die neuen Zähne haben das Kiefer selbst so geweitet, und sich schön in die zu kleinen Lücken reingeschoben, so dass jetzt alles wieder schön gerade ist). Aber hätte sie dennoch eine gebraucht, hätte ich extra zu Gericht laufen müssen und einen Antrag stellen, dass die Kosten von ihm übernommen werden. Und das wär locker durchgegangen, da es ja wie gesagt, Sonderbedarf ist und von ihm bezahlt werden müsste. Wenn er also nicht mal soviel ist, auf eine Mail zu reagieren (die ich auf Facebook geschickt hab, wo ich weiß dass er oft online ist, ich seh ja seine Aktivitäten)... Weißt du, hätte er geantwortet "Sorry, ich hab kein Geld, tut mir leid aber ich kann euch nicht aushelfen." wär das immernoch besser gewesen als gar nicht zu reagieren. Ich bin ja kein Unmensch, ich lasse mit mir reden. Und hätten wir die Spange gebraucht und er hätte mir gesagt, er kann nciht, es geht nicht, dann wär ich auch nicht zu Gericht gegangen. Aber so wie er reagierte, nämlich gar nicht, wäre ich sicher hin gegangen...

Naja, aber das ist nur meine Situation.

Was ich dir raten will ist: hör auf damit. Gib auf! Dein Ex interessiert sich weder für sein Kind noch für eure Situation. Er ist kein Vater, er ist ein Erzeuger. Nicht mehr und nicht weniger. Er soll gefälligst Unterhalt zahlen und das wars dann. Lauf ihm nicht mehr nach, er wird sich nicht ändern.
Vielleicht wird er irgendwann doch Interesse haben. Vielleicht auch nicht.
Meine Tochter ist jetzt 6,5 Jahre alt und mein Ex hat sich bis heute noch kein Einziges Mal blicken lassen. Es gab noch nciht mal ne Karte zu Weihnachten oder Ostern oder gar Geburtstag. Keine SMS keine Mail, nicht einmal hat er gefragt, wie es ihr geht. Was sie tut... Interessiert ihn alles nicht.
Vielleicht kommt er irgendwann an. Vielleicht merkt er irgendwann, was er verpasst. Bis es soweit ist, werd ich mich nicht mehr damit beschäftigen.

Es macht dich nur müde und du bist frustriert. Und das spüren deine Kinder. Natürlich merken die, dass es dir nicht gut geht. Sie sind dann selbst genervt und nerven dich und dann schaukelt ihr euch gegenseitig hoch. Deine Kinder wissen genau, wie du dich fühlst und reagieren drauf. Tu ihnen das nicht an. Und tu es dir selbst nicht an. Gib auf, du wirst sehen, es geht dir dann besser.

Alles Liebe!

Beitrag von pupsismum 20.05.10 - 19:14 Uhr

Was für ein Chaos.

Ich finde ihr habt euch verdient. Tut mir nur für die Kinder leid.

Gruß
p

Beitrag von xmarcix 20.05.10 - 20:14 Uhr

hallo


ich frage mich ganz dringend: was willst du denn von dem typ?? #kratz er will nicht, außerdem ist er doch eh voll der köttel! soll er etwa eine bereicherung im leben deines kindes sein?#rofl

ohne den bist du doch viel besser dran!!!!


lg marcela

Beitrag von maschm2579 20.05.10 - 20:43 Uhr

Ich verstehe zwar den Text nicht weil er ohne Sinn und Verstand ist

ABER

was willst Du von dem Typen? Meinst Du er wird jemals ein guter Vater und lieber Ehemann?
Der Typ will nichts von Euch wissen und nur seine Ruhe.

Herrgott, quäle Dein Kind nicht mit einem Mann der es nicht liebt sondern liebe Dein Kind aus vollem Herzen. Genieße jede Minute und sei jeden Moment dankbar das Dir so ein großes Geschenk gemacht wurde. Zeit und Nerven solltest du in die Zukunft Deiner Kinder stecken und nicht in einen Mann der sein eigenes Kind verleugnet.

Ich würde außschließlich über das Jugendamt kommunizieren und alles weitere wie Unterhalt und Vaterschaft über die laufen lassen. Keinerlei private Kontakte würde ich versuchen aufrecht zu halten.

Meine Meinung....

Beitrag von drele74 20.05.10 - 20:48 Uhr

Laut Deiner VK bist Du doch wieder mit dem Vater Deines ersten Kindes zusammen, oder?

Was willst Du von diesem Vollpfosten?

Dein jetziger Lebensgefährte liebt deine Tochter und kümmert sich gut, laut Deiner VK.

Also, das ist doch besser als ein "echter" Vater, dem das eigene Kind Wurst ist.

Alles Gute
Andrea

Beitrag von pupsismum 20.05.10 - 20:53 Uhr

>>Laut Deiner VK bist Du doch wieder mit dem Vater Deines ersten Kindes zusammen, oder? <<

WAS? Das auch noch? Sodom und Gomorrha....

Beitrag von elsa345 20.05.10 - 21:12 Uhr

Ich würde auch flüchten.

Und Dir kann man nur sagen, überlegt Ihr eigentlich auch mal BEVOR Ihr Kinder in die Welt setzt? Mein Gott die armen Kinder!

Beitrag von nusch 21.05.10 - 11:55 Uhr

Wenn Du Deine Kinder so erziehst, wie Du hier schreibst und beschreibst, dann tun sie mir leid.

Ein wenig Struktur, sowohl im Text als auch im Leben, schadet nicht.

Lass den Typen in Ruhe, den braucht kein Kind als Vater, zumal er ja scheinbar selbst noch bei Papi am "Rockzipfel" hängt.

Beitrag von king.with.deckchair 21.05.10 - 16:52 Uhr

".vieleicht bin ich dumm"

Ja. Und kindisch.

" das ist geschäftsschädigend!"

Genau, das ist es. DEIN Verhalten! Wie kann man nur einem Mann das nicht gewollte Kind bis an seinen Arbeitsplatz hinterhertragen? Geht's noch?

Du rennst in ziemlich neurotischer Art und Weise diesem Spacken hinterher und verkaufst das alles unter " ich will doch nur das meine kleine kontakt zu ihm hat.". So ein Unfug! DU bist es, die noch eine Rechnung mit offen hat und DU! willst den Kontakt höchstselbst.