Frage: Ich muss mir kein kopf wegen fliegen machen oder?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lea286 20.05.10 - 17:44 Uhr

Hallo zusammen, ihr habt ja schon eure Babys und kennt euch aus :-)
Bin zu dem Zeitpunkt wo wie ca. 3,5 Stunden in den Urlaub fliegen in der 9. Woche schwanger! Ich muss mir keine Sorgen machen oder das dass fliegen schadet? Mache mir sooooo ein Kopf!!!!!

Beitrag von mamab5 20.05.10 - 17:58 Uhr

Früher hieß es immer die ersten 3 Monate und die letzten 3 Monate der SS sollte man nicht fliegen.

Meine FÄ rät vom Fliegen in der Schwangerschaft grundsätzlich ab. Ich bin geflogen, als ich im 6. Monat war, und Baby und Mama haben es super überstanden.

Man sagt ja immer, dass die ersten 12 Wochen viel passieren kann, deshalb wäre ich wahrscheinlich in Deinem sehr frühen Stadium der SS etwas vorsichtig.

Besprich Dich am besten mit Deinem Arzt.

Beitrag von scheelchen 20.05.10 - 18:05 Uhr

Hallo!
Erstmal herzlichen Glückwunsch!!!
Ich denke, entscheidend ist, wo Du hinfliegst, und wie dort die medizinische Versorgung ist. Außerdem würde ich vorher mit dem FA sprechen und eine genaue Untersuchung machen lassen. Wenn es eine gesunde, normale Schwangerschaft ohne Risiken ist, ist Fliegen kein Problem. Da gibt es auch sehr gründliche Untersuchungen zu. (Man muss ich nur mal klarmachen, dass auch viele Stewardessen schwanger fliegen. Sie haben das Recht auf einen "Bodenjob" bei Schwangerschaft, und die Flugdauer darf auch nicht mehr so lang sein, aber sie dürfen fliegen.)
Also: Wenn medizinisch alles Ok ist, nur zu und einen schönen Urlaub!
Liebe Grüße!
#blume

Beitrag von sonnenschein157 20.05.10 - 18:30 Uhr

Wenn´s dir gut geht, spricht nichts dagegen.

Ich war letztes Jahr auf Mallorca, als ich in der 10.SSW war und in MExiko als in ich der 15.SSW war (und dann ist genau zu dem Zeitpunkt noch die Schweinegrippe ausgebrochen).

Genieß es einfach, stress dich nicht mit allzuvielen Ausflügen und Wichtig !!!!! VIEL TRINKEN !!!!
Lass dir im Flieger einen Gangplatz bekommen, da kannst du deine Beine zur Seite mal ausstrecken und einfacher mal kurz aufstehen und etwas laufen.

Dann guten Flug !!!!

LG
Sandra

Beitrag von froehlich 20.05.10 - 18:34 Uhr

Hallo Du! Ich bin bei beiden Schwangerschaften beruflich (und privat) sehr viel geflogen - sowohl mit großen als auch kleinen Maschinen. Auch Langstreckenflüge. War immer alles o.k. 3,5 Stunden ist nicht lang. Mach Dir keinen Kopf!

Gruß, Babs

Beitrag von sunshine1176 20.05.10 - 18:49 Uhr

Hallo Lea,

Herzlichen Glückwunsch!!

Ich bin in der 10. Woche nach Zypern geflogen, mein Arzt hat gesagt das ist überhaupt kein Problem . Man kann die komplette Schwangerschaft fliegen, nur die Fluggesellschaften nehmen einen zum Ende hin nicht mehr so wirklich mit, weil sie Angst haben, dass das Kind kommen könnte.

Mir war nur mehr schlecht als sonst beim Fliegen, dagegen haben aber die Sea-Bands geholfen. Die bekommt man in der Apotheke und trägt sie am Handgelenk.

Liebe Grüße und alles Gute
sunshine

Beitrag von schneefloeckchen11 20.05.10 - 18:50 Uhr

Hallo,

ich hatte auch einen Flug gebucht und habe ihn dann abgesagt, weil er in den ersten 12 Wochen war. Mir haben 2 Ärzte, die ich privat kenne, davon abgeraten zu fliegen. Sie meinten, sie würden ihre Frauen erst nach 3 Monaten fliegen lassen. (Die Zellen teilen sich rasend schnell und müssen sich spezialisieren, wenn da ein Alphateilchen Zellen "kaputt schießt", kann es zu massiven Fehlbildungen kommen).

Ich binn dann im 6 Monat geflogen und hatte ein gutes Gefühl. Aber wie gesagt, den Flug in der FrühSS habe ich verfallen lassen.

Viele Grüße und eine gute SS!!!!

Beitrag von italyelfchen 20.05.10 - 19:58 Uhr

Huhu,

Kurzstrecke ist kein Problem! Da ist die Strahlung nicht hoch!
Fraglicher wären Flüge über die Nordhalbkugel zum Beispiel in die USA, da streiten sich die Experten, ob Frauen in der Frühschwangerschaft fliegen sollten...

Liebe Grüße
Elfchen