Hilfe ich dreh durch!!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von puiu81 20.05.10 - 18:04 Uhr

Hallo ihr Lieben vielleicht habt ihr einen Rat was ich tun soll??
Nachdem wir seit Jahren (5j.)versuchen ein Kind zu bekommen und es nicht geklappt hat haben wir nun alles in die Wege geleitet für eine künstliche Befruchtung..ich habe seit Jahren Morbus Chron und bin immer auf Medikamente angewiesen, diese habe ich abgesezt und wir wollten jetzt loslegen und jetzt das...ich war gestern bei einer Routineuntersuchung bei meiner Frauenärztin und sie meinte ich soll doch eine Mammographie machen bei meiner Familiengeschichte(Mutter und Schwester hatten Brustkrebs), ich habe dies schon mal abgelehnt aber diesmal dachte ich hey es kann nicht schaden zu wissen das alles gut ist....nun hat man auf den Ultraschallbilder ( die Untersuchung war nach der Mammo..) ein kleines Etwas gesehen und rät mir zu Punktion um Gewebe zu entnehmen..aber ich habe das Gefühl das ich es lieber lassen sollte, bei der Mammographie hat man nix gesehen..kann sein das es nix ist..wenn ich an mir herumstochern lasse geht es mir an die Nerven ich bin eh schon total angespannt, ich will nicht das mein Chron aktiv wird dann kann ich eh alles vergessen...ich habe mich so gefreut das wir endlich was machen können es war ja nicht klar ob man bei mir stimulieren soll..ich bin total durcheinander ..hat jemand Rat??

Beitrag von benneta 20.05.10 - 19:33 Uhr

Puh, ganz schön schwierig dir einen Rat zu geben.
Ich würd ja sagen laß lieber erst alles abklären bevor du den Kiwu in Angriff nimmst. So lange kann dass doch nicht dauern mit dem Termin für die Biopsie.
Danach kannst du dann beruhigt das Thema #baby angehen.
Andererseit wenn dein Gefühl sagt es ist nichts...
Du bist Chron-Patientin, du kennst deinen Körper gut.

So jetzt bist du auch nicht schlauer, was?
Aber wie gesagt dir einen guten Rat zu geben ist echt schwer. #gruebel

Benneta

Beitrag von danimitben 20.05.10 - 19:47 Uhr

Hallo Puiu,

ich mach dir jetzt mal ganz viel Mut!

Meine Schwester (36J.) ist vor einem halben Jahr an zwei verschiedenen Arten von Brustkrebs - sehr aggressiv - erkrankt! Ich wollte gerade mit der nächsten Icsi starten und man riet mir vorher auch zur Mammographie. Ohne auch nur einen Gedanken an einen schlechten Befund zu verschwenden habe ich diese Untersuchung gemacht. Es wurde nichts gefunden, danach gab es aber noch einen Ultraschall und dort wurde tatsächlich ein Knoten entdeckt. ich dachte ich falle aus allen Wolken.

2 Tage später bin ich zur Punktion. 1. die Punktion war gar nicht schlimm, die Angst davor war viel größer! 2. schon direkt nach der Punktion sagte mir der Arzt dass das nicht nach bösartigen Zellen aussieht. Das Ergebnis hat dann zwar noch eine Woche gedauert, aber es war alles in Odnung.

Diese Art von Knoten kommt wohl sehr oft vor. Ich hab den Namen dafür leider vergessen. Es ist trotzdem wichtig sich die Bestätigung zu holen. Lass es gleich machen, dann verlierst du keine Zeit und kannst ohne Sorgen in die Stimmu starten.

Ich habe noch in der gleichen Woche mit der Stimmu begonnen!

Ich schick dir eine große Portion Mut. Geh zum Arzt und lass den Knoten punktieren, danach geht es dann mit der Stimmu weiter!

Alles Gute
DANI mit BEN im Herzen *29.06.08 +08.07.09 (Morbus Alexander)
http://www.ben-sternenkind.de

Beitrag von puiu81 20.05.10 - 21:47 Uhr

Hey,
vielen dank für die Antwort, bei mir hat man ja keinen Knoten gefunden, es ist einfach etwas man weiss nicht was, ca. 5mm gross, der Arzt meinte ich soll zu Sicherheit punktieren lassen. .. ich habe einfach das Gefühl das alles gut ist aber trotzdem nagt es an mir..ich werd noch verrückt..am 10.Juni sollte die Stimmulation beginnen..
Wie genau läuft die Punktion ab? kannst du mir das etwas näher beschreiben ich habe blanken Horror davor!!!Obwohl ich schon einiges durchgemacht habe mit dem Chron. Ich weiss echt nicht was ich soll...
lg und Danke nochmals
Ivana#winke

Beitrag von danimitben 21.05.10 - 17:41 Uhr

Liebe Ivana,

ich kann dir ungefähr beschreiben wie die Punktion abläuft, d.h. wenn es ebenfalls per Stanzbiopsie gemacht wird.
Du liegst mit nacktem Oberkörper auf einer Liege und der Arzt sucht mit dem Ultraschall noch mal die Stelle. Diese wird dann eingezeichnet, damit mit der Punktionsnadel direkt richtig getroffen wird.

Die Haut an dieser Stelle wird betäubt, d.h. mit einer Mini-Nadel spürst du einen kleinen Einstich. Vielleicht auch 2-3 Einstiche damit dieser Hautbereich wirklich betäubt ist. Dann dauert es ein paar Minuten und der Arzt kommt mit einem Skalpell und macht einen Mini-Schnitt. Wirklich absolut mini ca. 1-2 mm. Das spürst du gar nicht, da die Haut ja betäubt ist.

Die Punktionsnadel ist dann recht groß und dick, durch den gemachten Schnitt wirst du davon aber auch nichts spüren. Die Nadel wird bis an die zu punktierende Stelle geführt, das ganze wird die ganze Zeit per Ultraschall beobachtet. Ich konnte mir das sogar ansehen. Dann werden ein paar Zellklumpen rausgestanzt, das passiert innerhalb der Nadel. Du spürst ein ganz kurzes Zucken, es tut überhaupt gar nicht weh, das schlimmste ist das Geräusch, man kann sich leicht erschrecken ist aber schwer zu erklären. Bei mir wurden dann 5 Proben entnommen. Der Arzt hat immer ganz nett gefragt, ob er noch eine Probe nehmen darf. Da es überhaupt nicht weh tat, habe ich ihm gesagt, er solle ganz viele nehmen, dann bleibt weniger übrig.

Das ganze wird nur mit einem Pflaster versorgt. Ich glaube ich durfte 2 Tage nicht duschen und das war´s auch schon.

Ich war ziemlich nervös, aber es war wirklich nicht schlimm.

Melde dich, wenn du es geschafft hast. Du schaffst es auf jeden Fall noch vor der Stimmu!

Liebe Grüße
Dani