Schlechtes Gewissen wegen der Bauchlage

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gartenrose 20.05.10 - 18:20 Uhr

Hallo liebe Mamis,

mein kleiner ist nun knapp über 11 Wochen alt, wobei er ja fast sechs Wochen zu früh war.

Es hapert bei uns ganz extrem mit der Bauchlage und ich habe schon ein ganz schlechtes Gewissen, weil wir es immer nur einen kurzen Moment (1-2 Min. vielleicht) aushalten. Schlafen auf dem Bauch tagsüber ist kein Problem, aber wenn er wach ist, haßt er es.
Klar, ist ja auch anstrengend....

Wie habt Ihr es hinbekommen? Ich will ihn ja auch nicht ständig quälen..vor allem denken die Nachbarn vermutlich schon ich mißhandel ihn, so laut schreit er#schwitz

Wann konnten Eure Frühchen Ihr Köpfchen selber halten und wann haben sie bewußt nach etwas gegriffen oder mit den augen einen kullernden Ball z.B. verfolgt?

Beitrag von bobinha 20.05.10 - 20:27 Uhr

Hi,

Wir haben auch so angefangen mit der Bauchlage. Haben noch eine Handtuchrolle unter die Schultern gelegt. Macht es anscheinend einfacher. Einfach immer wieder mal eine Weile machen. Habe da auch kein Riesengeschrei gewollt und er hat es trotzdem irgendwann gelernt. Inzwischen liegt er eigentlich nur noch auf dem Bauch wenn überhaupt. ;-)

Wegen der Entwicklung kann ich dir die Seite empfehlen. Weiß leider nicht mehr wann mein Sohn was gemacht hat. Musst das errechnete Alter eingeben.

http://www.hallo-eltern.de/M_Baby/entwicklung.asp

LG Bobinha

Beitrag von rowan855 20.05.10 - 20:48 Uhr


Hi Du :-)

Wir haben es sehr sehr spät hinbekommen, das Mara die Bauchlage auch nur aktzeptiert hatte, vorher war an Krabbelversuche und so nicht zu denken. Ca. 1 Monat, nachdem sie sich Drehen konnte und sie gemerkt hat, das sie in der Bauchlage vieeeel lieber schläft, hat sie auch, wenn sie wach war, das ganze drumherum gemacht.
Gedreht hat sie sich erst mit 8 Monaten (31ssw).

Allerdings konnte sie schon mit 1 Monat den Kopf perfekt halten und alleine Drehen, also nichts mehr, mit Lagerung ;-) Da hat sie halt ihren Dickkopf durchgesetzt, denn mit erhobenen Kopf sieht man mehr.

Was das bewusste Greifen angeht, war sie auch sehr spät, dafür hat sie es dann schnell gemeistert. Erst mit knapp 5 Monaten fing sie an zu Greifen.

Laß Deinem Kleinen Zeit und genieße es mit ihm zu Hause :-D

bye Rowan

Beitrag von babybibi 24.05.10 - 23:41 Uhr

huhu

ich gehöre zwar hier nicht in diesen bereich,aber war neugierig

habe einen 5 wochen alten sohn,der mit 13 tagen verspätung zur welt kam...

mir wurde von kia sowie auch vom krankenhaus selbst verboten denn kleinen weder nachts noch tagsüber zum schlafen auf denn bauch zu legen,besser immer in seitenlage und dann abwechselnd...

habe das auch gemacht und nun fängt mein kleiner eben an sich dann irgendwann auf denn rücken zu legen obwohl eine zusammen gerollte decke ihm im rücken liegt...

dieses mit auf dem bauch legen was ich immer "babysport" nenn dann mach ich immer zwischen der mahlzeit wenn er gewickelt wird dann sowieso,nach dem baden kommt er nackelig auf seine spieledecke und lass ihn dann auch wieder auf denn bauch damit er seine muskulatur stärken kann..

und muss sagen,es war auch gut so...denn nun ist er schon soweit das er seinen kopf halten kann ohne damit zu wackeln und wenn er auf dem arm ist dann sowieso und kann alles besser beobachten