Kurzer Zwischenbericht :)

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von maja0009 20.05.10 - 18:30 Uhr

Guten Abend ihr Lieben,

unsere beiden wurden ja nun endlich ins Wärmebettchen verlegt und fühlen sich viel wohler dort als im Inku. #verliebt Es wurde gestern bei 38,5 Grad angefangen im Bettchen, wurde aber schon auf 36 Grad runterreguliert, da die beiden die Tempi so brav halten können alleine :-D

Außerdem haben wir gestern mit dem Saugtraining angefangen, hat ja letzte Woche noch nicht so gut geklappt. Gestern haben dann beide 15ml aus der Flasche getrunken. Ein richtig toller Fortschritt, dachte ich.

Doch heute, haben sies mir und der Zimmerschwester gezeigt :-D Über 30ml aus der Flasche #schock Ich bin ja sooo stolz und vor allem erstaunt, was sich an nur einem Tag so alles tut.

Die Mahlzeiten werden nun von 8 pro Tag auf 6 pro Tag umgestellt. Wenn sie das dann ohne Sonde meistern, werden wir entlassen :-D

Dominic wiegt nun 2100g und Elias 1980g (hat 30g abgenommen von gestern auf heute, Tempi halten ist ja sooo anstrengend :-) )

Ende der Woche müssen beide noch eine Urinprobe "abgeben", da ja bei der Entlassung dann Harnwegsinfekte ausgeschlossen sein müssen.

Ach Mädels, der Tag der Entlassung rückt nun immer näher. Meine Gefühle spielen total verrückt irgendwie, ich freu mich total auf den Tag, könnte aber trotzdem die ganze Zeit heulen weil ich so stolz bin ;-)

Hach, ihr wisst ja eh alle selber wie das ist :-D

Wünsch euch noch einen tollen Abend #herzlich

LG Sara mit Dominic & Elias #verliebt #verliebt

Beitrag von anatoli 20.05.10 - 21:01 Uhr

Hi ,
das hört sich doch super an. Unsere kamen 9 wochen zu früh. Die Zeit nachem sie den Inkubator verlassen durften verging sehr schnell. Wärmebettchen vielleicht ne Woche und dann ging es ohne. Klar das Problem war die Magensonde. Aber selbst das innerhalb von ein paar Tagen. Unsere lagen 6 bzw 7 Wochen im Krankenhaus. Die erste Zeit zu Hause war komisch, da sie nicht angeschlosssen waren, und man irgendwie die ganze Zeit gedacht hat, es passiert was. War aber nicht.
Ich wünsche euch viel Spass mit den beiden. Und so wild wie man es sich vorstellt ist es gar nicht. Mit Zwillingen kommt man besser klar als man denkt!!!
LG
Anatoli