Oh mein Gott ich kann nicht mehr!!!! *Silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aryssa0405 20.05.10 - 18:33 Uhr

Huhu ihr lieben,

muss nun mal meinen ganzen Frust los werden ich entschuldige mich schonmsal im vorraus. Aber wohin damit.....

Meinem Schatz geht es seit September schlecht, er hat Schmerzen in den Armen, Händen, Schultern und nun seit 2 Wochen auch noch in den Knien und Füßen. Schon allein die Tatsache das kein Arzt was tut um etwas zu finden ist sehr frustrierend nicht nur für ihn sondern auch für mich. Wir haben einen "jungen" Hund 9 Monate alt. Die ganze Zeit lief er mit ihm spazieren oder seine Mum mit der Oma nun ist es aber so das, seit ihm auch die Beine weh tun, er das nicht mehr macht.kann ich ja verstehen. Dann lief eine Zeitlang seine Mum täglich spazieren nun macht die das aus irgendeinem Grund auch nicht mehr (ist den ganzen Tag daheim und macht nichts auser kochen und des auch nicht immer). Das heißt, ich arbeite von 8.30Uhr bis 17.00Uhr komme heim und lauf dann noch mit dem Hund spazieren egal bei welchem Wetter, egal wie es ir geht denn es interessiert ja NIEMANDEN!!!! Oder ich habe Schule von 8.00 geh um 6.40 aus dem haus udn komm um 19Uhr wieder heim und geh dann noch mit dem Hund weg. Nich dazu steck ich mitten in den Abschlussprüfung meine Ausbildung und sollte eingentlich lernen komm ich aber nicht dazu. Und von meiner SS bekomm ich nichts mit zurzeit nur dass mir immer alles schwerer fällt und ich ständig nur am heulen bin.

Heute war ich dann auch wieder spazieren schon gestresst weil ich nen harten tag hatte und dann welzt sich der dummer Köter doch tatsächlich auch noch in Scheiße. Ich war kurz davor ihn an einen Baum anzubinden und einfach dort zu lassen. Ich bin am Ende meiner Nerven und niemand merkt es. Will jetzt meinem Schatz keinen Ärger machen den ihm geht es schlecht genug. Aber warum ist seine mum so doof zu uns?

Ich liebe meinen Hund aber wenn es so weiter geht dann muss ich ihn abgeben. Wie soll es den weiter gehn? Wenn auch noch das baby da ist???

Tut mir Leid für den langen Text. Danke falls ihr ihn gelsen habt....


Alles Alles Gute

Evelyn+ Lion 25+1#verliebt

Beitrag von de.sindy 20.05.10 - 18:46 Uhr

naja am ende kann ja die mutter nichts dafür, dass ihr einen hund habt, also kann ich sie schon irgendwie verstehen, dass sie keine lust hat ständig mit ihm raus zu gehen. wir haben selbst auch zwei hunde und ich arbeite in 3 schichten und mein freund in zwei schichten, sowohl meine als auch seine altern wohnen hier in der nähe, aber ich bin noch nicht einmal auf die idee gekommen, sie in das gassi gehen mit einzubeziehen, denn es sind ja unsere und nicht deren hunde.
gut dass es deinem freund jetzt schlecht geht, dafür kann auch keiner was und das du schwanger bist und kurz vor den prüfungen stehst dafür kann auch keiner was. UND schon gar nicht der hund, der seinem instinkt folgt und sich in kacke wälzt.

in erster linie würde ich das mit den schmerzen deines freundes mal ernsthaft abklären lassen, weil IRGENDWAS muss es ja sein. und wenn das baby dann da ist, kann man auch mit hund und baby raus gehen, dem kind schadet das bestimmt nicht ... muss ich ja dann auch machen, bloß eben mit 2 hunden.

ich denk dein nervenkostüm ist eben im moment sehr dünn, was glaub auch jeder versteht. aber für die krankheit deines freundes muss es ja eine lösung geben und dann kann man auch das mit dem hund weiter klären.

LG sindy (36ssw und 2 verrückte #hund#hund)

Beitrag von britta87 20.05.10 - 18:47 Uhr

Oh wow, das hört sich echt sch.. an!
Lass dich mal #liebdrueck
Das wird schon wieder. Bald bist du im Mutterschutz und dann wird einiges auch leichter. Mit dem Hund, klar das ist ne zusätzliche Belastung aber wenn klein Krümel da ist, dann kannst du sie/ihn ja gleich mitnehmen zum spatzieren gehen. Da freut sich der Hund und das Baby kriegt über frische luft!
Das mit deinem Mann hört sich irgendwie an wie Rheuma, kenne n paar die das haben und die klagen auch über solche sachen... Ich hab weichteilrheuma, da hab ich auch mit zu kämpfen aber mit den richtigen ärzten klappt das. Dein Mann soll mal zum Rheumatologen gehen, vielleicht hat der ja ne antwort.
So und jetzt hol tief luft und versuch die ss zu genießen, irgends möglich! Und versuch dich nicht von anderen (schwiegermutter) ärgern zu lassen. Ich weiss ist schwierig aber du musst auch an dich und deinen Krümel denken.

LG

Beitrag von aryssa0405 20.05.10 - 18:51 Uhr

Huhu,

danke für deine liebe Antwort. Waren schon beim Rheumatologen der sagt es sei alles okay. Borrelioase haben wir auch schon abgeklärt. Niemand findet was. Ich kann einfach nicht mehr. Naja muss ich wohl durch. Und ich muss an unseren kleinen denken.

Danke für deine Antwort.

Alles alles gute

Beitrag von britta87 20.05.10 - 18:54 Uhr

Mmm ist ja echt komisch. Wünsch auf jeden fall deinem Mann gute Besserung und dir alles gute!
Das wird alles schon irgendwie, eine lösung gibts immer auch wenn es momentan einfach nicht danach aussieht.
Schöne kugelzeit noch!!!#huepf
LG

Beitrag von aryssa0405 20.05.10 - 18:49 Uhr

Seine Mutter wohnt bei UNS. Und wegen ihr ist der Hund erst gekommen!!! Ich war zu Besuch da mit dem Hund denn er stammt aus der Zucht meiner Mutter und seine MUM wollte ihn unbedingt behalten WIR nicht weil wir wussten, dass wir in der Ausbildung keine Zeit haben für ihn. Und nun??? MUSS ich zeit für ihn haben den ich möchte ja nicht, dass er darunter leidet.....

Beitrag von mandragora58 20.05.10 - 18:59 Uhr

na das ändert doch deinen text da oben sinngemäß gewaltig!;-)
dann hau mal bei mutter (doch nicht oma#schein) mit der faust auf n tisch!!!

und zu deinem partner fällt mir noch ein:
könnte z.b. auch borriolose sein, auch wenns schon lange her ist mit infektion. muß auch keine zecke gewesen sein, kann auch ne mücke übertragen...

da müßt ihr wohl auch mal auf n tishc haun (diesmal beim arzt)!

viel glück und harte knöchel!

do

Beitrag von aryssa0405 20.05.10 - 19:02 Uhr

wir machen gerade (also er) ne Antibiotikatherapie weil ein Borelliose wert minimal angeschlagen hat. Vllt hilöft da ja #zitter

Danke Danke Danke

Beitrag von mandragora58 20.05.10 - 18:55 Uhr

hallo

ich weiß ja nicht, seit wann ihr den hund habt? schon vor der ss? und habt ihr die oma miteingeplant? also meinte sie, ja, wenn ihr nen hund habt und mal nicht könnt wegen krankheit etc, dann geh ich mit ihm??
ist halt sehr schwierig. wir wollten auch unbedingt n hund. aber kein welpe. aber wegen ss und weil ich die letzte ss 20wochen ausfiel wegen vorz wehen, haben wir noch keinen. und ein glück, ich fall wieder seit der 22. ssw aus wegen vorz wehen.
einen hund schafft man sich an, und denkt oft nur an die gute zeit. aber man muß auch an z.b. wie bei euch wenig zeit, krankheit, unfall oder krankheit des hundes (hohe kosten), urlaubszeiten (und orte) denken. und nicht erst wenns soweit ist. ist ja z.t. schwieriger als bei kindern (da sind die automatisch KK versichert...).

dein satz am schluß: wenn es so weiter geht, muß ich den hund abgeben... macht mivch eben nun mal nachdenklich und traurig. bezüglich auf: hätte gern n hund und denk zuwenig vorher nach...#gruebel

ich kann deinen ärhger, deinen streß verstehen. aber motzen hilft da nicht. entweder du bekommst das alleine (sollte man als erwachsene frau, die ein baby bekommt, schaffen; entweder selbst die beine in die hand oder eben deligieren) hin oder du sprichst mal ganz lieb mit oma. noch eine idee: aushang machen und eine/n schülerIn suchen, die nachmittags mal ne stunde geg bezahlung gassi geht.

lg do

Beitrag von salma86 20.05.10 - 18:55 Uhr

Sorry, aber das kann ich jetzt nicht so ganz verstehen. Wenn man sich einen Hund anschafft dann muss man sich eben auch um ihn kümmern und auch damit rechnen das mal sowas passiert und man dann halt selber mit dem Hund rausmuss. Ist doch euer Hund, warum soll deine Schwiegermutter jetzt bei jedem Scheißwetter raus. Sowas überlegt man sich bevor man sich ein Hund anschafft und einfach weggeb ist echt herzlos, da kann ich nicht verstehen das du im selben Satz schreibst das du deinen Hund liebst, wenn du schon über sowas nachdenkst.

Das dein Freund krank ist und ihm kein Arzt richtig helfen will ist echt schade und es tut mir leid für euch. Ich hoffe ihr findet die Ursache und könnt sie bald beheben.

Sorry, ist nur meine Meinung dazu, wolltest jetzt bestimmt was anderes hören.

Grüße,

Salma, 30+6 im Bauch und geliebten Hund neben mir, der auch bei jedem Scheißwetter rausmuss.

Beitrag von aryssa0405 20.05.10 - 18:58 Uhr

WENN iCH denn Hund gewollt hätte, hätte ich kein Problem damit, mit ihm raus zu gehen. ABER SIE wollte doch den Hund nicht ich. Nicht wir. Weil wir WUSSTEN das wir KEINE Zeit haben...

Beitrag von de.sindy 20.05.10 - 19:03 Uhr

DAS hast du aber im obigen Text nicht geschrieben. dann gib ihr den Hund, sag ihr sie muss sich um ihn kümmern WEIL es ja ihr hund ist.
und dann eben wie von der vorschreiberin schon gesagt wünsch ich dir auch harte knöchel!

Beitrag von salma86 20.05.10 - 19:03 Uhr

Ja, dann wäre es vielleicht schlau gewesen das vorher in deinen Beitrag reinzuschreiben, dann hättest du dir die ganzen Angriffe diesbezüglich auch gespart. Wieso fragst du deine Schwiegermutter nicht warum sie nicht mehr mit dem Hund rausgeht wenn sie ihn unbedingt haben wollte?

Beitrag von tarabibi 20.05.10 - 19:46 Uhr

traurige Geschichte :-(

lass dich mal drücken #liebdrueck

Am besten du sprichst seine Mutter an. Sie wollte einen Hund, sie MUSS sich um den Hund kümmern.

LG, Nadine