Weissfleckenkrankheit... wer hats?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von eifelkind 20.05.10 - 19:03 Uhr

Hallo zusammen!

Bei meiner Schwiegermutter wurde die Weissfleckenkrankheit diagnostiziert. Sie ist im Gesicht und an den Händen betroffen.

Der Hautarzt meinte, wenn sie Glück hat, ginge es von selber wieder weg. Die Aussichten darauf sind aber nicht so doll. Ich hab im Internet gelesen, dass es im schlimmsten Fall eine Art Vorbote für Hautkrebs sein kann.

Was kann sie tun, um den Krankheitsverlauf ein bisschen zu bremsen oder gar zu stoppen? Wie sind Eure Erfahrungen?

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von minimal2006 20.05.10 - 20:05 Uhr

Hallo Astrid

Meine Mama hat das auch.
Es fing an, als sie 17 war. An der Hand einen Punkt.. mittlerweile sind die Hände betroffen, die Kniekehlen und an der Stirn einen mini kleinen Fleck :-(
Jetzt ist sie 53 und hat schon alles versucht.
Gott sei Dank ist sie ein heller Hauttyp, so dass es nicht viel auffällt.

Das Hautkrebsrisiko ist natürlich erhöht, weshalb sie die Sonne auch komplett meidet.
Sonnencreme mit sehr hohem LSF ist ein MUSS.

Wenn du bei google : "Vitiligo " eingibst, kannst du viel nachlesen..
Aber wie schon geschrieben... geholfen hat bisher nichts!

LG minimal

Beitrag von eifelkind 20.05.10 - 20:13 Uhr

Hallo!

Vielen Dank - da schau ich gleich mal nach.

Klingt ja echt doof - da hat sie ja noch "Glück", dass sie das erst so spät bekommen hat (sie wird bald 60). Bei meiner Schwiegermutter ist es leider so, dass sie ein eher dunkeler Hauttyp ist und es somit wirklich stark auffällt. Sie hat die meisten Flecken direkt um den Mund herum verteilt... so ist auch überschminken eher schwierig (dafür ist sie auch kein Typ).

Ich les mich mal durch und geb ihr die Infos weiter.

Liebe Grüsse
Astrid