was würdet ihr tun,kigaleiterin schneidet einfach ein paar strähnen ab

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tunez 20.05.10 - 19:07 Uhr

Hallo,

meine Tochter hatte gestern Nissen im Haar - es wurde auch gross kundgetan, dass Kopfläuse im Umlauf sind.
Ich weiss noch, als ich mal was unterschreiben musste dass die Erzieher halt auf dem Kopf gucken dürfen falls mal was sein sollte wie jetzt eben auch, manche Eltern haben sich da wohl gegen gesträubt, naja so weit so gut... gestern wurde ich gleich angerufen, sie müsste abgeholt werden.
Ich also gleich los... dort haben sie ca. 5 Nissen auf ein Stück Pappe mit Tesafilm geklebt...mmhhh damit man es auch ja sieht,und glaubt, naja!
Zuhause meinte meine Maus dann, dass die Leiterin ihr ein paar Haare abgeschnitten hat... warum auch immer!! Sie hat etwas dickes Haar und auch Locken, denke halt dran dass sie evtl. beim Kämmen nicht mehr weiterkam und gleich eine Schere gezückt hat!!
Ich glaube meiner Tochter auch, ich meine wie kommt sie sonst auf sowas!?
Wie würdet Ihr das finden und was würdet Ihr machen?
War inzwischen auch schon beim Kinderarzt, denn ein Attest brauchen sie auch damit sie morgen wieder hingehen kann.
Danke für Eure Meinungen. LG

Beitrag von lulu2003 20.05.10 - 19:19 Uhr

Hallo,

keiner hat an den Haaren meiner Kinder etwas zu suchen. Deine Tochter befand sich ja nicht in einem lebensbedrohlichem Zustand (lange Haare in Kurbel verwickelt o.ä.). Ich würd da morgen echt mal ne kleine Runde motzen.

LG
Sandra

Beitrag von cristmas 20.05.10 - 19:24 Uhr

Hallöchen .....


ICh würde ganz normal im Kindi nachfragen. Deine Tochter hat dir erzählt, das man ihr die Haare geschnitten hätte , dann weisst du auch gleich aus welchem Grund.

ICh selbst bin auch Erzieherin, und weiss das man sich oft nicht sicher ist ob es Nissen sind oder nicht, und damit man nicht ein Haar rausreisst schneidet man eben DIESES EINE RAUS und kann sich so eine Meinung von einer Kollegin oder beim Friseur holen? oder man zeigt dem Kind die Nisse, das es weiss wovon eigentlich alle reden.

Liebe nachfragen, als spekulieren und nachher mit nem Hals zur Erzieherin gehen


lg cristmas

Beitrag von sternenzauber24 20.05.10 - 20:27 Uhr

Hallo,

Bevor Du urteilst, frag doch erstmal freundlich nach. Vielleicht mußte es wirklich sein, um der Kleinen nicht weh zu tun oder so. Nicht immer gleich vom schlimmsten ausgehen, habt Ihr alle Erzieher mit denen man nicht offen reden kann?

LG, Julia

Beitrag von dina131283 20.05.10 - 21:09 Uhr

Mal ne andere Frage #kratz Wenn sie gestern Nissen hatte, müsste sie ja auch Läuse haben oder nicht?

Dann soll morgen schon wieder alles gut sein? #gruebel

Mein Bruder únd ich hatten als Kind auch mal Läuse und ich kann mich erinnern das wir mehr als nur 2-3 Tage nicht im Kiga/Schule waren.


Zum anderen würde ich erst mal nachfragen ob sie überhaupt Haare abgeschnitten haben und warum.

Lg

Beitrag von tweety25883 21.05.10 - 10:22 Uhr

Hallo

Meine Tochter hatte vor etwa 2 Monaten auch Nissen, aber nur EINE lebende Laus. Nur, weil ich die Laus entdeckt habe, hab ich auch nach Nissen geschaut. Hab sie den selben Tag behandelt und am nächsten Morgen ein Attest vo Arzt geholt und sie danach in die Schule gebracht.

Heut ist es nicht mehr so wie früher. Wichtig ist, die Kinder müssen frei von lebenden Läusen sein und behandelt werden.

Vor 4 Jahren haben wir 3 Monate damit gekämpft. Immer wieder nur 2-3 lebende udn der Rest Nisse. Beim Arzt wurde nur geschaut, ob lebende drauf sind und ein Attest für die Kita ausgestellt. Shapoo hatte ich schon im Vorrat.

LG Tweety

Beitrag von janamausi 21.05.10 - 14:39 Uhr

Hallo!

Kinder mit Läusen werden mit einem Läuseshampoo etc. behandelt. Das tötet dann die Läuse und Nissen ab, so dass sie am nächsten Tag wieder in den Kiga gehen.

Die Prozedur sollte man dann nach ca. 10 Tagen wiederholen. Dies zur Vorsorge, falls nicht alles Nissen abgetötet wurden und bevor die Läuse schlüpfen und sich wieder vermehren.

LG janamausi

Beitrag von uliku 20.05.10 - 21:53 Uhr

Hallo tunez,
wenn es dir beim Abholen gar nicht aufgefallen ist und du es offensichtlich auch weiterhin nicht bemerkt hättest, wenn deine Tochter es dir nicht zu Hause erzählt hätte, ist es da nicht so was von egal? Also einfach vergessen. Es gibt wahrlich wichtigeres.
Mich wundert allerdings auch, dass deine Tochter morgen schon wieder in den Kiga darf.
Gruß, Ulrike

Beitrag von schmolle 21.05.10 - 07:27 Uhr

Hallo,
also auch ich würde erst einmal nachfragen, wie es sich genau verhält. Sollte es jedoch so sein --- #wolke --- oh, geht ja wohl gar nicht!!! Ich selber bin auch Erzieherin. Und selbst, wenn man sich nicht sicher ist, ob da Läuse sind oder nicht, dann gibt mir das noch lange nicht das Recht, da auch nur eine einzige Haarsträhne abzuschneiden!!! Ganz genau genommen, ist es eine Art Körperverletzung (hört sich jetzt hart an #zitter ). Sicher gibt es Ausnahmen - bei Gefährdungen der Gesundheit, wie hier schon erwähnt (eindrehen der Haare in eine Kurbel). Aber sonst --- NEIN!
Das mit dem Attest ist in Ordnung, es handelt sich schließlich um eine Ansteckungsgefahr. Aber die Mittel heut sind schon so gut, dass in der Regel die Kinder tatsächlich nach ein bis zwei Tagen Behandlung wieder FREI von "Untermietern" sind und wieder in die Kita dürfen.
LG und schon jetzt schöne Pfingsten
schmolle