Mönchspfeffer und Zwischenblutungen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nisa2805 20.05.10 - 19:19 Uhr

Hallo,

ich nehme seit 6 Tagen Mönchspfeffer-Tabletten. Jetzt habe ich seit gestern leichte Zwischenblutungen. Kann das von den Tabletten kommen? Soll ich sie besser absetzen? Ich wollte eigentlich meinen Zyklus verkürzen und nicht alles durcheinander bringen.

Ich bitte euch um Rat.

Liebe Grüße Nisa

Beitrag von caromaus10 20.05.10 - 19:26 Uhr

so eine ähnliche Frage hatte ich vor ein paar Tage hier auch gestellt. meine ZB von letzten Monat sind mit Mönchspfeffer zwar nicht weg, aber erheblich besser geworden, dafür hat sich mein Zyklus verlängert und ES nach hinten verschoben. Alles blöd, aber natürlich auch nicht direkt Mönchspfeffer zuordenbar.

Beitrag von 19lotte68 20.05.10 - 21:58 Uhr

Hallo Nisa,

ich habe schlechte Erfahrungen mit MöPf gemacht - bekam SB, PMS, Migräne etc, ..., bin dann zum HP gegangen -

kann dir nur raten, lass es bleiben und geh lieber zum HP -

was hier viele einfach unterschätzen ist - wenn du MöPf 1,2 od. 3 ZK nimmst - der wirkt noch nach - u.U. bis zu 6 Mon. - und wenn du kein "MöPf-Typ" bist hast du rein garnichts gewonnen - weil sich dein Körper / dein Zyklus erst wieder umstellen / einpendeln muss.

lg lotte