brustwarze tut total weh. Entzündet ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sarahconnor 20.05.10 - 20:39 Uhr

Hallo ihr Lieben,

seit heut nacht tut mir meine Brustwarze so dermaßen weh, es ist wie messerstiche, wenn die kleine saugt.

irgendwie schält sich die Haut bisschen und es sind wie so kleine Risse, die entzündet sind und es ist dick, geschwollen.

glaub, die kleine hat nicht richtig gesaugt, obwohl sie schon über 6 mon. alt ist, und ich noch NIE Probleme beim stillen hatte.

was kann ich da drauf schmieren, dass die kleine dann heut nacht trotzdem suckeln kann und ich ein bisschen linderung hab ???

lg
sc

Beitrag von marjatta 20.05.10 - 20:51 Uhr

Du kannst z.B. Kamillentupfer darauf machen. Ich habe immer Kamillosansalbe im Haus. Die habe ich bei rauen Brustwarzen genommen. Das mit der Muttermilch habe ich selten gemacht. Ich stelle jetzt 13 Monate.

Ansonsten würde ich versuchen, die Stillabstände - wenn möglich - zu verlängern, damit die Brustwarze mehr Zeit hat sich zu erholen. Ich habe es einmal so gemacht, dass ich dann vorwiegend die andere Brust gegeben habe und nur jedes 3. Mal die entzündete. Dadurch ging das Ganze schnell zurück. (Natürlich mit der Creme auf einem Wattepad / auf einer waschbaren Stilleinlage). Außerdem helfen auch dauerhaft die Verwendung von Seide-Woll-Stilleinlagen, die gibt es von Lansinoh (wenn ich mich recht entsinne, boah ich benutz das alles gar nicht mehr, weil ich nur noch nachmittags und nachts stille).

Also diese Stilleinlagen habe ich immer mit der Wollseite auf der Brust getragen, weil das Wollfett (gibt es auch als Brustwarzensalb in DM oder Budni zu kaufen) ebenfalls hilft. Vor allem kommt aber auch mehr Luft dran. Und ganz wichtig sind Baumwoll-BHs. Bloss keine Kunstfaser. Das staut die Feuchtigkeit und ist dann natürlich umso schlimmer.

Aber das meiste dürftest Du ja kennen.

Gruß
marjatta mit #babyboy, 13 Monate, der sich nicht von Mamas Busen verabschieden möchte.;-);-)

Beitrag von nicole9981 20.05.10 - 20:51 Uhr

Ich schreibe Dir einfach mal was mir geholfen hat:

- Rotlicht nach dem Stillen
- nach dem Stillen Mumi auf der Brustwarze lufttrocknen lassen
- Lanolinsalbe (bekommst du in der Apotheke). Diese am besten auf eine Stilleinlage auftragen dann hast Du nicht die Schmerzen noch extra beim Auftragen auf die Brustwarze
- Stillposition wechseln

Manchen helfen Stillhütchen. Kannst Du auch versuchen, aber mir tat es mit Stillhütchen genauso weh wie ohne.

LG Nicole

Beitrag von nicole9981 20.05.10 - 20:54 Uhr

Genau ich hatte noch so Stilleinlagen die auf der einen Seite aus Seide waren und auf der anderen aus Wolle. Wenn Du die Wollseite auf der Haut trägst klingt das zwar kratzig ist es aber nicht. Das Gleiche gilt für Heilwolle.

Beitrag von kuschel_maus 20.05.10 - 20:52 Uhr

Das deine BW abheilt kann ich Schwarzen Tee empefehlen. Beutel überbrühen, 10 min ziehen lassen, abkühlen und dann mit in den BH. Stilleinlage drüber und einwirken lassen.

LG

Beitrag von mine80 21.05.10 - 07:22 Uhr

Hallo!

Da soll Lanolin sehr gut wirken.

(Wäre ich dagegen nicht allergisch, hätte ich auch stillen können. #schmoll Aber das ist eine andere Geschichte...)

LG
mine80