Frühchensprechstunde

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mel_p 20.05.10 - 20:40 Uhr

huhu ihr lieben mamis und natürlich omis ;-)

ich hab da mal eine frage! Jermaine und ich haben am 31.5 ein termin bei der frühchensprechstunde in der klinik wo jermaine auch lag! Der chefarzt von der neo hat in der klinik unten eine extra praxis für früh und risikogeborene kinder!

Nu ist meine frage was wird denn alles in der sprechstunde gemacht? sollen unser u heftchen mitbringen! wird da auch blut abgenommen? Hoffe doch net! Mag das net mehr sehen! Jermaine hat schon ne narbe am köpfchen wo sie ständig sein blut abzapfen! er hat da aber auch eine vene die lacht auch einen regelrecht an! :-(:-(

LG mel die ganz gespannt auf die frühchensprechstunde ist!

Beitrag von icewoman82de 20.05.10 - 20:50 Uhr

hi mel,


dein prinz wird nur auf herz und nieren geprüft.

es wird so eine art entwicklungstand untersuchung gemacht und nur geschaut wie er sich entwickelt.

und falls es irgendwo hinterher hinkt bekommt er therapie.

da tut nix weh :-D.



lg und viel glück#klee

Beitrag von minkabilly 21.05.10 - 08:18 Uhr

;-) so war es auch bei uns; wir waren dort die ersten 1,5 Jahre zur Kontrolle

Beitrag von dodo-04 21.05.10 - 09:58 Uhr

Hallo mel,

Ich glaube, wir haben in der gleichen Klinik entbunden und wir waren gerade in der Frühchensprechstunde. Beim ersten Mal wurde Clara genau untersucht Ultraschall usw. Jetzt beim zweiten Termin wurde eine Entwicklungsdiagnostik gemacht, die aber auch nicht schlimm ist, im Gegenteil ich mußte ein paar mal lächeln ;).

Blut wurde bei uns nicht abgenommen, da das sowieso regelmäßig in einer anderen Klinik gemacht wird.

LG dodo

Beitrag von mel_p 21.05.10 - 10:38 Uhr

hallo,

ja in der südstadt klinik hab ich entbunden! Und da war Jermaine auch auf der neo! Wir müssen dann zu dr. olbertz! bin ja sooo gespannt!!

LG

Beitrag von dodo-04 21.05.10 - 19:50 Uhr

Genau, da waren wir auch ;).
Der ist toll, finde ich.
LG dodo

Beitrag von gille112 21.05.10 - 11:36 Uhr

Hallo Mel,
wir waren auch grad die woche da(siehe Posting unten).
Es wird einfach geschaut, wie sich der Kleine Mann entwickelt.Also je nach Alter wird mit ihm gespielt, wie er greifen kann, sich drehen usw.Dann wird er noch untersucht, Körpermaße, abgehört usw.Blut wurde bei uns nie abgenommen.
Dir wird dann gesagt, wo dein Prinz liegt, also auf welchenm Alter er Entwicklungsmäßig eingestuft wird.
es ist nix schlimmes, und du kannst alle möglichen Fragen klären.
Wir gehen alle 3 Monate dahin.

LG Gille mit Hannah und Lara

Beitrag von rene2002 21.05.10 - 12:48 Uhr

Hallo mel,


wir sind heute noch dort, wobei jetzt auf ganz andere Sachen geachtet wird. Nimm dein U-Heft sowie Impfbuch ruhig mit, ist nie schlecht;-) Blut wird eigentlich nie abgezapft. Es wird entwicklungsneurologisch untersucht. Gewicht, Länge, Motorik eventl. Hodenhochstand und ob er Kg oder ähnliches braucht. Also nichts schlimmes. Wünsch euch viel Glück#klee#klee#kleeund drück euch die#pro#prodaß alles gut geht;-)


Lg Anita

Beitrag von fruehchenomi 21.05.10 - 13:04 Uhr

Die Frühchensprechstunde für Enkelmaus Leonie war ein Flop.
Die Ärztin meckerte zuerst, dass sie ja eigentlich Mittagspause habe (WIR hatten den Termin NICHT gemacht, er wurde angeordnet) Dann setzte sie Leonie an einen Tisch, keine Eingewöhnung nichts und sie wurde "befragt" zu verschiedenen Gegenständen.
Fremde Frau, fremde Gegend, Leonie wollte nicht......
bißchen machte sie dann mit, aber recht maulfaul, obwohl sie da schon einen beachtlichen Wortschatz hatte. Verfälschte somit auch das "Ergebnis"..... Der Ärztin fielen beinahe die Augen raus, als Mausi auf mich zurannte "da bist du ja endlich Oma, wo warst du denn ?" (Musste draußenbleiben)
Und - nebenher hatte sie sich in der Klinik in den 2 Std den Norovirus eingefangen, DAS hatte sich rentiert.

Also - kann so oder so laufen - letztendlich ist es egal, der Termin ist nur einmal und hat keinerlei Auswirkungen. Blut wird auch nicht genommen, wozu auch, ist ja nur eine "Entwicklungsprüfung" FÜR EINE STATISTIK !!!!
Das entscheidest immer noch Du, wo und wann Dein Kind angepiekst wird.
Hoffe, bei euch läufts besser.
LG Moni

Beitrag von mel_p 22.05.10 - 10:27 Uhr

Danke für die lieben antworten! na dann bin ich ja mal gespannt! Wir Haben noch 4 tage vorhher unsere U4 mit unserer ersten impfung! hoffe das der kleine die gut wegsteckt und es keine auswirkung auf die frühchensprechstunde haben wird!

Aber das werden wir schon locker schaffen!
Ich finde eh das jermaine für sein alter schon recht viel kann! Er ist unkorigiert seit gestern genau 12 wochen und korigiert wäre er 3 wochen und 3 tage alt!

das kann er schon alles:

dreht sich auf die seite
brabbelt vor sich hin
wenn man mit spielzeug hin und her geht verfolgt er es mit und ohne geräusch

er greift schon richtig zu! kann aber noch nichts halten!
wenn er auf dem bauch liegt hebt er sein kopf und kann ihn nach links und rechts drehen und stützt sich dabei auf seinen händen ab!

er hat nach jeder mahlzeit 1 std wachphasen die er mit brabbeln und strampeln verbringt!

und solangsam fängt er an zu lächeln wenn man ihn auf der wange streichelt oder ich pupser beim wickeln auf seinen bauch mache! es sind zwar nur ganz ganz leichte einseitige grinser aber der anfang ist getan!

joa finde das schon recht viel dafür das er eigentlich erst 3 wochen alt wäre!

lg Mel