Hilfe mein Kind hat Scharlach

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sabhent 20.05.10 - 21:08 Uhr

Mein kleiner hat seid Heute Scharlach und so schlimm war es bis jetzt noch nie. Er hatte schon einmal Scharlach, aber da hatte er "nur" hohes Fieber, diesmal erbricht er auch noch. Überall im Internet steht, das Erbrechen häufig dazu gehört, aber im Krankenhaus haben die mir eben am Telefon gesagt, dass das eigentlich nicht dazu gehört. Was stimmt denn nun?

Ich mach mir auch sorgen wegen seinem Fieber, alle 3 Stunden fiebert er auf 40 hoch und das Fieber geht nicht wirklich unter 38,6(tiefer bekomme ich es nicht) leider kann ich auch keine Wadenwickel machen, da er kalte füße und Hände hat.


ich bin echt besorgt, ins krankenhaus brauch ich nicht fahren, den solange wie er gut trinkt (was er gott sei dank tut) behalten sie ihn nicht da. Das soll nicht heißen, das ich ihn los werden will, weil er so krank ist, aber ich habe angst, das ich heute nacht irgendwas nicht mitbekomme.


lg von der traurigen und besorgten Sabrina

Beitrag von supikee 20.05.10 - 21:34 Uhr

Hi Sabrina,

hast du denn schon Antibiotika??

Sonst würde ich auf alle Fälle ins KKH fahren...

Verena

Beitrag von sabhent 20.05.10 - 21:35 Uhr

Ja ich hab schon Penizillin bekommen und er hat auch schon die erste dosis weg. Aber das erbrechen macht mir sorgen, ist das normal

Beitrag von supikee 20.05.10 - 23:03 Uhr

"Bei Verdacht auf Scharlach müssen Eltern ihr Kind genau beobachten. Leidet es unter Schluckbeschwerden, Hautausschlag oder Übelkeit und Erbrechen, sind das erste Anzeichen einer beginnenden Scharlacherkrankung."

Habe ich im Netz gefunden.

Wenn du ihn heut abend bei dir schlafen lässt??
Das ist mir bei meinen Kindern immer ganz recht. Ich kann dann auf jeden Muckser hören.

Beitrag von brausepulver 21.05.10 - 22:31 Uhr

Wir reichen uns hier seit Monaen scharlach und "nornale" Streptokken weiter. Ich habe es jetzt schon das 4. Mal und JEDES Mal hab ich Übelkeit, Erbrechen, fieber und Halsschmerzen. 1 Mal war es Scharlach, was man ja erst ganz sicher wegen dem Hautschälen nach einigen Wochen feststellen kann :-(

Von daher: Ja, Übelkeit und Erbrechen ist normal. Bei mir wurde es immer besser sobald das Fieber im 37er Bereich war.

Gute Besserung!