Frage an die "Jungs"-mamis

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jenny133 20.05.10 - 21:27 Uhr

Hallo

bei uns steht die Diskussion wegen einem Pendelhoden immer noch im Raum. Bei der U7 hat der KiA zu mir gesagt, wenn ich es für nötig halte gibt er mir eine Überweisung für eine OP #augen aber solange die Hoden noch ab und an tastbar sind (bei uns auf jeden Fall noch in der Badewanne) wäre es wohl nicht nötig.

Wie ist das bei euch? Sind die Hoden normalerweise bei jedem Wickeln an ihrem Platz im Hodensäckchen??
Denkt ihr ich kann eine Überweisung zu einem richtigen Urologen auch bei unserem Hausarzt holen? Will einfach vor einer möglichen OP wissen ob die sein muss oder nicht...

LG
Melanie mit Nico (2 1/2)

Beitrag von haruka80 20.05.10 - 21:35 Uhr

Hallo!

Bei meinem Sohn (13 Mo) sind die Hoden immer tastbar.

L.G.

Haruka

Beitrag von pepe32 20.05.10 - 21:38 Uhr

Hallo,
bei meinem kleinen MAnn sind die Hoden bei jedem Wickeln im Hodensack.
Wenn Du Dir unsicher bist was die Meinung des KiA angeht, lass Dich von einem Urologen beraten. Ich arbeite beim Urologen und wir betreuen ganz viele Kinder. Du kannst mal über 4 Wochen ein sogenanntes Hodenprotokoll führen. Das heisst, wenn Du den kleinen Mann wickelst schreibst Du immer auf, ob und auf welcher Seite die Hoden zu tasten sind. Das solltest Du nach Möglichkeit immer zur gleichen Zeit machen (z.B. vor dem Schlafengehen). Dann kann der Urologe das Ganze noch besser beurteilen und Dir sagen, ob es eine Indikation zur Operation gibt.
Es kann auf jeden Fall nicht schaden, mal einen Facharzt drauf gucken zu lassen. Tut ihm ja nicht weh. Nicht, dass mal im Hinblick auf sein Erwachsenenalter etwas versäumt.

Hoffe, konnte Dir helfen.
Einen schönen Abend.
Pepe

Beitrag von frozaen85 20.05.10 - 21:38 Uhr

Hallo,
du brauchst für dein Kind keine Überweisung. Mach einfach einen Termin beim Urologen aus und lass es abklären.
Bei uns ist der Hoden übrigens auch immer da.
LG

Beitrag von jenny133 20.05.10 - 21:43 Uhr

Vielen Dank euch drei!

Stimmt es, das ich keine Überweisung brauche? Dann würde ich nämlich morgen gleich mal anrufen!

LG
Melanie

Beitrag von frozaen85 21.05.10 - 10:33 Uhr

Ich war mit meinem kleinen Mann schon beim HNO und auch beim Orthopäden ohne Überweisung. Hab beim ersten Mal beim Termin ausmachen gefragt wie das mit der Überweisung ist. Da meinten die zu mir, das bräuchten Kinder noch nicht. Und auch biem HNO gings ohne. Ruf einfach mal dort an und frag nach.
LG
Sandra :-)

Beitrag von ley09 21.05.10 - 08:08 Uhr

ich würd mir da auch ne zweite meinung holen!ruf doch einfach an und frag die schwester in der praxis ob du ne überweisung brauchst!die wissen das schon!
viel glück für euch
lg ley

Beitrag von sleepingsun 21.05.10 - 09:44 Uhr

Hallo Melanie,

bei Stefan ist der rechte Hoden (da wurde er als Baby an einem Leistenbruch operiert) auch immer mal etwas weiter oben. Unsere Ärztin war da auch etwas unsicher und da Stefan auch noch eine Phimose (hoffe, ich habs richtig geschrieben) hat, haben wir eine Überweisung zum Urologen bekommen.

Dort war dann bzgl. des Hodens Entwarnung. Es kann wohl schon sein, dass die sich so hoch bewegen. Das können die kleinen Kerlchen wohl irgendwie hochziehen. Dafür werden wir höchstwahrscheinlich nächstes Jahr die Phimose operieren lassen müssen.

Würde an deiner Stelle eine Überweisung für den Urologen vom Kinderarzt holen und abwarten was der Fachmann spricht.

LG, Nicki mit Stefan (*01.06.07) und Zoey (*12.02.09)