Schwanger und traurig

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tirili 20.05.10 - 21:46 Uhr

Hallo zusammen,

habe mich heute morgen so riesig über meinen SST gefreut.
Bin ES + 12 und hab mit 10er eindeutig POSITIV getestet.

Die Freude hielt bis heute abend, als meine Hausärztin anrief und sagte, dass mein Schilddrüsenwert (TSH) bei 15 liegt.

Der Wert war vor 4 Wochen optimal (TSH 1,0) und ich habe mich so gefreut, weil ich schon 2 FG hatte wegen der Schilddrüse.

Diese Schwangerschaft kann ich mir jetzt warscheinlich auch abschminken.#schmoll

Muss morgen früh direkt zur Fachärztin, mal sehen was das gibt.

Wünsche euch einen schönen Abend

Beitrag von jassi1981 20.05.10 - 21:49 Uhr

Nimmst Du denn schon Tabletten wegen der Schilddrüse?

Beitrag von tirili 20.05.10 - 22:02 Uhr

Bei meiner ersten FG lag der Wert bei 5,2 und musste das L-Thyroxin 50 nehmen.

Dann hatte sich der Wert auf 1,2 eingependelt und wir haben es wieder probiert. Ich wurde schwanger und der ging runter auf null. Das war dann die 2. FG.

Nun habe ich die Hormone absetzen müssen und der Wert war noch vor 4 Wochen super.

Die Werte gehen hoch und runter und meine Ärztin kann sich das auch nicht erklären.

Beitrag von suesse_6 20.05.10 - 21:50 Uhr

Das tut mir leid...aber kann man das nicht mit Tabletten regeln auch wenn du jetzt ss bist...hab ja da keinen Plan wegen Schilddrüse usw.

Lass Dich mal #liebdrueck und denke positiv

Beitrag von cucina3 20.05.10 - 21:59 Uhr

das versteh ich nicht so ganz.
Deine FÄ muss Dir doch helfen können !

Beitrag von tirili 20.05.10 - 22:08 Uhr

Das Problem ist das der Wert ständig schwankt.

Mal Überfunktion und mal Unterfunktion.

Ich weiß nicht ob es in so einem frühen Enwicklungs- Stadium des Embryos schon bereits Schaden angerichtet hat.

Beitrag von jassi1981 20.05.10 - 22:16 Uhr

wie lang nimmst du denn schon thyroxin? wurde auch andere werte bestimmt oder nur der tsh?

Beitrag von tirili 20.05.10 - 22:21 Uhr

nein, bisher nur TSH

Beitrag von jassi1981 20.05.10 - 22:28 Uhr

das ist ein bisschen wenig. lass dich wirklich zu einem endokrinologen überweisen, der wird dich dann eingehend untersuchen und dir alle relavanten werte bestimmen. wichtig sind z.b. auch die freien werte und die antikörper. so kann man dann auch sagen, ob du evtl. eine autoimmunerkrankung hast.

Beitrag von jassi1981 20.05.10 - 22:34 Uhr

kannst hier mal ein bisschen stöbern:

http://www.forum-schilddruese.de/

Beitrag von jassi1981 20.05.10 - 22:07 Uhr

Bei welchem Arzt bist Du denn wegen der Schilddrüse in Behandlung?

Beitrag von tirili 20.05.10 - 22:13 Uhr

Bei meiner Hausärztin werden die Werte alle 4 Wochen überprüft.

Und bei besonderheiten muss ich zur Fachärztin in Schilddrüsenangelegeheiten in die Radiologie.

Und meine FA weiß auch Bescheid, aber es rechnete niemand damit, dass der Wert immer weiter schwankt.

Beitrag von jassi1981 20.05.10 - 22:19 Uhr

warst du schon mal bei einem endokrinologen?
da sind spezialisten in sachen "hormone". Ich bin auch bei einem in Behandlung und fühle mich dort viel besser aufgehoben als vorher beim radiologen.
Was hat man denn gesagt, woran dieser schwankende wert liegen könnte?
Seit wann ist das bekannt, dass du probleme mit der SD hast?

Beitrag von tirili 20.05.10 - 22:23 Uhr

seit meiner ersten FG 08/09

und die Schwankungen kann man sich bisher nicht so recht erklären

Beitrag von sassy2310 20.05.10 - 22:09 Uhr

Denke auch, dass dein Fachärztin dir da bestimmt helfen kann....

Denk positiv und lass dich einmal feste #liebdrueck

Entspann dich heute abend noch #winke und ich drücke die Daumen #winke

Beitrag von marsupilami2010 20.05.10 - 22:17 Uhr

Fühl dich mal ganz lieb#liebdrueck. Lass dich von deiner FÄ am besten gleich zu einem Endokrinologen überweisen. Der kann dir am besten helfen. ich würde auch gezielt nach Prothyrid fragen, da es neben dem normalen L-Thyroxin noch einen weiteren Wirkstoff enthält und den TSH-Wert schneller senkt. Ich hab vorher keine vernünftige Einstellung der SD hinbekommen, sei ich das Zeug nehme, läuft es super.
Hoffe, dass alles bei dir gut geht#klee

Beitrag von kleenerdrachen 20.05.10 - 22:36 Uhr

Lass dich dringenst zum Endokrinologen überweisen, der ist der Fachmann dafür!!!
Alles Gute für dich und dein Krümelchen!