Wie lange pro Stillgang normal?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mupfel-83 20.05.10 - 21:51 Uhr

Huhu ihr Lieben,

sagt mal wie labge ist ein Stillgang denn noch normal?
Nele macht zwischendurch echt viele Pausen.
Wie lange dauert bei euch so ein Stillgang in der Regel?

LG Sonja#winke

Beitrag von mirisept 20.05.10 - 21:55 Uhr

Hi Du.
Also ich hab momentan eher das gegenteilige Problem, dass ich mir Gedanken mach, dass meine Maus viel zu kurz trinkt. Manchmal ist sie echt nur 2 Minuten an einer Brust, beide Seiten dauern grade so 5-10 Minuten. Meine Tochter ist 4 Monate alt. Anfänglich habe ich sie 20 Seiten pro Seite gestillt, hab da auch immer etwas zwanghaft auf die Uhr geschaut, das war sicher eigentlich unnötig.
Lg!

Beitrag von mirisept 20.05.10 - 21:56 Uhr

Ich mein natürlich 20 MINUTEN pro Seite :-)
Hab grad gesehen, dass Deine Maus erst 6 Tage alt ist, da ist langes Stillen völlig in Ordnung, vorausgesetzt Deine Brustwarzen sind okay und nicht wund.

Beitrag von marjatta 20.05.10 - 22:01 Uhr

Dass sie mit 4 Monaten nur noch 5-10 Minuten stillt, ist, denke ich mal, normal. Das hatten wir auch so. Sie sind kräftiger und ziehen schneller das, was sie brauchen.

Beitrag von isis78 20.05.10 - 21:58 Uhr

Hallo,
bei uns kann sich das bis zu einer Stunde hinziehen.
Johanna trinkt erst sehr hastig, dementsprechend oft muß sie ein bäuerchen machen. Wenn der erste Hunger gestillt ist, läßt sie sich dann Zeit. Aber ich muß ehrlich sagen das ich diese Zeit geniesse#verliebt!

LG Anja

Beitrag von mupfel-83 20.05.10 - 22:00 Uhr

ich genieße es auch, aber mittlerweile schläft sie zwischendurch und ich leg sie hin dann wacht sie auf und sucht wieder wie eine Wilde..

Beitrag von marjatta 20.05.10 - 22:04 Uhr

Siehe meinen anderen Kommentar. Also, wenn Sie dabei einschläft, darfst Du sie ruhig ein bisschen wecken, damit sie die Mahlzeit zu Ende trinkt.

Je kräftiger sie wird, desto leichter fällt es ihr, die Trinkdauer pro Seite wird kürzer und sie wird dann beide Seiten in 20 Minuten schaffen, später u.U. sogar wie meiner in 10 Minuten.

Aber wenn sie dann kurz danach sowieso wieder vom Hunger geweckt wird, würde ich sie mit Bäuerchen oder Wickeln zum Weitertrinken bringen. Habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Beitrag von isis78 20.05.10 - 22:05 Uhr

Ja das kenne ich. So geht das bei uns auch sehr oft....

Beitrag von marjatta 20.05.10 - 21:59 Uhr

Also am Anfang hängt das sehr vom Kind ab. Mein Sohn hatte eine Trinkschwäche und ich habe pro Seite anfangs 20 Minuten gestillt, also insgesamt mit Bäuerchenpause / Wickelpause um ihn wieder zu wecken ca. 45 Minuten.

Heute ist er 13 Monate alt und braucht für eine Stillmahlzeit ohne anschließendes Nuckeln etwa 5 Minuten pro Seite.

Länger als 20 Minuten - so sagte mir meine Hebamme - sollte er nicht am Busen sein.

Der Stillabstand jeweils ab Beginn der Mahlzeit berechnet lag anfangs bei 4 Stunden, nach dem ersten Wachstumsschub mit 4 Wochen dann eher bei 2,5 bis 3 Stunden. Allerdings brauchte er da schon wesentlich weniger Zeit zum Stillen.

Gruß
marjatta

Beitrag von woelkchen1 20.05.10 - 22:17 Uhr

Hey Sonja, dafür gibt es keine festen Zeiten. Jedes Baby ist anders!

Scarlett wollte damals auch ständig trinken, hab sie auch gelassen. Nur in der Nacht nicht- ist sie eingeschlafen, hab ich sie gewickelt, damit sie wieder wach wird!

Ich gratuliere dir von Herzen zu dieser süßen Maus!#verliebt#verliebt#verliebt