pre HA, bin verzweifelt.

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tasjka 21.05.10 - 08:21 Uhr

Hallo ihr Lieben,

war ehrlich gesagt schon Ewigkeit nicht nicht mehr hier.

Meine Kleine ist jetzt 22 Wochen, ich habe immer voll gestillt, oder meine augetauchte Milch gegeben. War immer genug da. Jetzt sehe ich , dass das Milchbildun bei mir nachgelassen hat. Wollte, wie vom artz emfolen mit Säuglingsnahrung zufüttern (habe auch früher schon 2 mal gemacht)

Aber jetzt spuckt das Baby alles raus, sie riecht, dass da was faul ist, dreht den Kopf, will nicht die Flasche nehmen, saugt auch nicht. Die abgepumte Milch saugt , wie immer.

Habe auch schon Marke gewächselt zuerst MilupaMillumil, jetzt BEBA, bringt nichts.

Bitte, bitte um ihtren Rat. Sorry für#bla

Danke#blume

Beitrag von julia253 21.05.10 - 08:50 Uhr

Hallo,
musst du denn HA füttern, also besteht ein Allergierisiko? Deine Tochter ist doch schon älter und bekam Muttermilch...
Die Sache ist nämlich, dass HA Milch sehr bitter schmeckt - die Muttermilch ja eher süßlich ist.
Wenn du auf HA verzichten kannst, füttere eine normale Säuglingsmilch - mein Kleiner bekommt Milupa Milumil 1 - ihm schmeckt´s.

LG Julia + Luis

Beitrag von venetian 21.05.10 - 08:53 Uhr

Hallo!

Ich hatte eine ähnliche Situation, hatte auch die ersten Wochen teils abgepumpte Milch und teils Beba HA Start gefüttert. Die Milch wurd dann auch immer weniger und ich füttere jetzt nur noch Pre bzw. stelle jetzt auf 1er um, da der Kleine bald 6 Monate ist.

Einen richtigen Tipp kann ich Dir leider nicht geben, da unser Kleiner schon immer die Pre-Milch getrunken hat und sogar die Flasche der Brust vorgezogen hat. #schmoll
Ich würde Dir raten, die Milchproduktion mit Tee und Bockshornkleesamen (gibt es in der Apotheke als Kapseln) anzukurbeln und NICHT mehr abzupumpen, falls Du normal stillen kannst. Das Abpumpen war bei mir der Anfang vom Ende, das Stillen mit Hütchen ging gerade noch so!

Falls Du bei der Flasche bleiben willst: ich habe immer erst eine Portion Muttermilch gegeben und danach (weil es zu wenig war) noch Pre hinterher. So hat er sich wohl automatisch an die beiden verschiedenen Sorten gewöhnt. #kratz Ist zwar anfangs aufwendig, mit dem Aufwärmen und Zubereiten von 2 Flaschen, aber man gewöhnt sich dran.

Ansonsten: Muss es bei Dir HA-Nahrung sein?? Die schmeckt nämlich etwas bitterer als die normale Pre-Milch, da das Eiweiß anders gespalten ist. Wir hatten einmal keine Pre in der Drogerie bekommen und mussten die normale Nahrung kaufen... die riecht gleich viel besser und schmeckt wahrscheinlich auch so... nur leider haben wir ein allergiegefährdetes Kind.

Wünsche Dir alles Gute... und frag doch zusätzlich noch Deine Hebamme und den Kinderarzt, falls Du´s nicht schon getan hast... #klee

LG Venetian mit Thomas (5,5 Monate) #blume

Beitrag von dudelhexe 21.05.10 - 15:22 Uhr

Es gibt ein System, bei dem ein Schlauch neben der Brustwarze liegt, wo das Kind raus trinkt. So meint es es trinke aus der Brust.