Wann Chef sagen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von froeschle1 21.05.10 - 09:21 Uhr

Brauche dringend Rat,

ich bin jetzt erst in der 8. SS Woche.
Eigenlich wollte ich bis zur 12. Woche damit warten die SS meinem Chef mitzuteilen.

Aber ich arbeite in einem kleinen Familienbetrieb direkt mit dem Chef zusammen.
Die Arbeit ist immer mehr geworden und zu zweit ist es auf Dauer nicht mehr zu schaffen. In den letzten Tagen redet er andauernd darüber, dass er in Kürze noch eine Halbtagskraft zur Unterstützung einstellen will.

Er möchte auch meine Meinung zu den Bewerberinnen haben und gemeinsam mit mir entscheiden nun fände ich es wäre fair ihm schon jetzt Bescheid zu geben.

Dann kann er sich darauf einstellen und gleich nach einer Vollzeitkraft suchen.
Was meint Ihr?

Lieber Gruss, froeschle1

Beitrag von liabehexe 21.05.10 - 09:23 Uhr

In so einem kleinem Betrieb würde ich es auch gleich sagen damit er gleich eine vollzeitkraft einstellen kann. Wäre nur fair ihm gegenüber. er wird dir sicher dankbar sein.

lg Kerstin

Beitrag von ladyhexe 21.05.10 - 09:24 Uhr

Dann würde ich es ihm jetzt schon sagen...


So kann er sich jetzt schon um eine neue kraft bemühen und du kannst dich auf arbeit mehr "schonen"

Beitrag von cess 21.05.10 - 09:27 Uhr

Hallo froeschle,

bei mir war es ähnlich. Mein Chef hatte einen Termin mit der Personalabteilung ausgemacht, weil ich eine Gehaltserhöhung bekommen sollte. Als ich das wusste, habe ich ihm gleich gesagt, dass ich schwanger bin (war da erst in der 7ssw), weil wir ein super Verhältnis haben und nicht wollte, dass er sich ausgenutzt fühlt. Bei mir hat er ganz super reagiert, mir gesagt, ich hätte es nicht so früh sagen müssen und sich für meine Ehrlichkeit bedankt. Er sagte auch, dass es finanziell für mich nicht von Nachteil sein wird. Was genau bei dem Gespräch mit der Personalabteilung herausgekommen ist, habe ich ihn nicht mehr gefragt, aber ich vertraue ihm da.
Ich glaube, es kommt stark darauf an, wie gut dein Verhältnis zum Chef ist. Das weiß ich natürlich nicht. Aber nach meiner tollen Erfahrung würde ich es auch wieder so machen.

Ganz liebe Grüße und viel Glück,

cess + #ei 9ssw

Beitrag von miststueck84 21.05.10 - 09:32 Uhr


würd es ihm jetzt schon sagen. Sieht für dich gut aus.

Sag ihm, dass du zwar erst in der 8. Woche bist, du ihm das aber jetzt schon sagst hinsichtlich der halbtagsstelle. Das er sich dann überlegen könnte, ob er nicht lieber gleich eine VZ vergeben will.

Beitrag von hannah.25 21.05.10 - 09:40 Uhr

hallo froeschle,

ich denke, es sollte jeder selbst entscheiden, wann er es dem chef sagt. im endeffekt ist es aber eh egal, wann man es sagt, da erstens immer eine gewisse überraschung beim chef dabei sein wird und zweitens immer was passieren kann (auch nach 12 wochen).

und in deinem fall würd ich es jetzt schon sagen, da er sich eh nach einer neuen kraft umschaut, ihr eng zusammenarbeitet und er so die möglichkeit hat, noch nach einer karrenzvertretung für dich zu schauen.

ich hab es meinem chef nach dem positiven test beim arzt sagen müssen, weil ich im labor arbeite. und er war froh, dass er es so zeitig gewusst hat (vor 2 wochen), weil er so einfach noch mehr zeit für eine vetretung hat.

alles gute für euch!

liebe grüße
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen und #ei#ei (7.ssw)

Beitrag von froeschle1 21.05.10 - 10:01 Uhr

Vielen Dank für die vielen Antworten! Ihr habt mich in meiner Meinung bestärkt, danke.

Ich werde es ihm heute sagen #schwitz

Schönes #sonne langes WE Euch Allen!

Beitrag von stephaniew. 21.05.10 - 10:29 Uhr

Also wenn die Situation so ist das er noch jemanden einstellen will,dann wär ich schon so fair bevor er die stelle auschreibt und würde es eben sagen!
Da er dann vielicht gleich für dich eine vollzeit nehmen kann.
Vorallem bei kleinen Betrieben ist es ja eh eher familiär.
Und dann gilt auch das Mutterschutzgesetz für dich!

Beitrag von prinzessinaqua 21.05.10 - 10:34 Uhr

Hallo,
ich habe es auch erst mit meiner WBL besprochen da ich ja Altenpflegerin bin und diese meinte ich soll es dem Chef sagen, eben auch wegen Mutterschutz und allem. Weil es ja einige Gesetze gibt an die sie sich halten müssen.
Ich bin nun ca. anfang 7 Woche also schätzung weil FA Termin habe ich erst am 28.5, aber der Test mit Wochenbestimmung war ja positiv und hat angegeben über die 5 Woche raus.

Also für mich hat es sich zum positiven gewendet wen ich denke was ich aufeinmal im Juni für ein entspannten Dienstplan habe, sie achten wirklich sehr auf mich und wie schon gesagt ob sie es vor der 12 Woche wissen oder nicht ist ja eig egal.

LG
Manu

Beitrag von momfor3 21.05.10 - 10:46 Uhr

Ich hab da schon zu viele unschöne Erfahrungen hinter mir mit "ach so lieben" Chefs.

Chef ist und bleibt Chef!

Das soll nicht heißen , daß man absichtlich lange verschweigen soll, wenn man schwanger ist. Aber ICH persönlich würde warten.

Wenn er denn dann ach so ein toller Typ ist, dann wird er verstehen, daß man bis zur 12. SSW wartet! Meine Meinung.


mf3