nicht so toll gelaufen

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von sterni2008 21.05.10 - 09:27 Uhr

Hey Ihr,


mmh...mein Geburtsbericht wird wohl nicht so positiv ausfallen wie die vielen anderen hier im Forum.:-[

Bei mir wurd die Geburt per Tabletten eingeleitet. Noch ca. 16 Stunden ist bei mir die Fruchtblase geplatzt. Dann ca. 15 Minuten später bekam ich alle 2 Minuten heftige Wehen. Lies mir anfangs ein normales Schmerzmittel geben...das wohl etwas gebracht hat, aber nach 5 Stunden alle 2 Minuten Wehen und einen Muttermund von nur ca. 4 cm habe ich mich für eine PDA einschieden. Ich wäre sonst gestorben.
Wow, das Gefühl nach der PDA war ein Traum....fast wie neu geboren:-D
Mussten danach ca. 3 Stunden warten bis sich der Muttermund auf 9 cm öffnete. Dann wurde die PDA abgestellt:-(
Darauf folgten Wehenfördernde Mittel....:-( fast 3 Stunden Presswehen und das Köpfchen wollte sich einfach nicht zeigen....
Schließlich hat der Arzt sich für einen KS entschieden.....dann folgten Wehenblocker, die anfangs nichts brachten da die Wehenförderndemittel zu stark nach wirkten.... und schließlich eine neue PDA....nach ner Stunden war unsere Tochter endlich da.

...ganz ehrlich ein KS ist überhaupt nicht schlimm. und die Schmerzen danach sind auch nicht wirklich groß...auf jeden Fall nichts im Vergleich zu den Schmerzen vorher.

LG

Beitrag von schnullie83 21.05.10 - 10:21 Uhr

Mein Beileid zu der Geburt .... !!

Aber hauptsache dein kleiner Sonnenschein ist jetzt da :-)
Herzlichen Glückwunsch !

Beitrag von agrokate 21.05.10 - 15:06 Uhr

Hallo Du,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Deiner Tochter!
Ich hatte einen ähnlichen Geburtsverlauf, wie Du und aus diesem Grund
habe ich auch 2 1/4 Jahre später noch keinen Geburtsbericht verfasst:-p!
Für mich, war zum Schluß der Kaiserschnitt auch, wie eine Erlösung-ich war total entspannt (innerlich) auf dem Op-Tisch gelegen#schwitz!
Denke einfach daran, daß Wichtigste ist, daß ihr beide wohlauf seid!
Und für mich (zur Verarbeitung im nachhinein) war es noch wichtig, daß
meine Maus durch die Wehen auf die Geburt vorbereitet war;-)!
Die beiden haben sich eben für ein anderes Tor, um auf die Welt zu kommen, entschlossen!

Wünsche Euch eine tolle Kennenlernzeit#liebdrueck!

GLG,agrokate!

Beitrag von lebelauter 23.05.10 - 11:41 Uhr

Glückwunsch zu Deiner Tochter #sekt

aber warum wurde die geburt denn mit Tabletten eingeleitet?

LG

Beitrag von itsmyday 23.05.10 - 11:53 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zum Töchterchen!!! #kuss

Ein gesundes Kind ist erstmal das Wichtigste.....#liebdrueck

Für mich war der KS nach 5 Tagen (!!) Einleitung auch eine Erlösung. Ich hab nicht mal Schmerzmittel genommen, weil mir die Schmerzen nach dem KS so locker vorkamen im Vergleich zur versuchten Spontangeburt.....#schwitz

Ich würde mich nie wieder so quälen lassen.....ein KS ist doch eine gepflegte Sache, nicht?! ;-) :-p

LG Itsy