kann sich auf den Bauch drehen, ist aber nur unzufrieden damit ???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ruebe74 21.05.10 - 09:34 Uhr

Hallo,

unser Kleiner ist jetzt 7,5 Monate und kann sich seit 2 Wochen auf den Bauch drehen. So weit, so gut.

Leider gehts dann aber noch nicht weiter, d.h. mehr als Kopf heben und mit einem Arm das Spielzeug bewegen, geht eben noch nicht. Weder zurück drehen noch rollen oder gar robben oder krabbeln. D.h. er ist nach max. einer halben Minute schon stinkig und meckert. Also roll ich ihn wieder herum. Nach 1 Minute liegt er wieder auf dem Bauch. Wenn wir das eine halbe Stunde gemacht haben, ist er, gelinde gesagt, reif fürs Bett.

Vor lauter Not steck ich ihn dann ab und zu in die Wippe oder in die Schaukel oder wir fahren mit dem KiWa, damit er mal etwas zur Ruhe kommt, denn schlafen will er dann auch nicht wirklich und wenn dann nur kurz, dann ist der Rythmus total hinüber (hab noch einen Großen zu Hause.)

Wem gehts vielleicht gerade genauso und möchte sich austauschen ?
Oder hat jemand Tipps, wie ich ihm den Tag erleichtern kann ?

Freue mich auf Antworten.

LG
ruebe74

Beitrag von anom83 21.05.10 - 09:38 Uhr

Hallöchen,

ich kann dir zwar nicht wirklich helfen, aber ich kann dir versichern, dass diese Phase vorbeigeht.

Niklas hatte sie auch (ich sag jetzt mal nicht wie lange) und jetzt ist sie überstanden. Aber es werden immer solche Zeiten kommen, wo die Babys mehr wollen als sie schon können.

Also, Zähne zusammenbeissen und durch #cool

LG Mona mit Niklas (*30.05.2009)

Beitrag von bird78 21.05.10 - 09:53 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat sihc mit genau 5 Monaten vom Rücken auf den Bauch gedreht. Inzwischen ist er 6 Monate und kann auch noch nicht viel mehr. Er versucht zwar immer vorwärts zu kommen in dem er den Popo nach oben streckt und die Beine anzieht aber er schafft es noch nicht. Ich lege ihm dann immer ganz viel Spielzeug vor die Nase damit er die in Ruhe angucken und anfassen kann.

Aber er meckert zwischendurch dann auch mal. Dann drehe ich ihn wieder auf den Rücken. Aber es ist wie bei Deinem, er ist dann schwupps wieder auf dem Bauch.

Leider kann ich Dir nicht wirklich helfen.

Liebe Grüße

Dani mit Maximilian (*15.11.09)

Beitrag von lady_chainsaw 21.05.10 - 09:54 Uhr

Hallöchen,

ja - das ist eine blöde Phase ;-)

Und es wird nicht besser :-p, denn dann kommt das auf den Rücken-Rollen.

Mein Kleiner macht das jetzt schon seit gut 2 Wochen und kullert fröhlich durchs Wohnzimmer. Bis er halb unterm Sessel landet und dann nicht weiterkommt #augen

Wippe, Schaukel, KiWa ist prima - denn es ist wirlich furchtbar anstrengend für die Kleinen #schwitz

Mein Sohn versucht es gerade mit dem Vierfüßlerstand - aber ist dabei noch nicht so erfolgreich wie er es gern wäre......

Gruß

Karen, Luna (6 Jahre) und Lias (fast 7 Monate)

Beitrag von chara 21.05.10 - 10:40 Uhr

huhu,

oh ja das kenne ich!

mein kleiner hat sich mit ca. 6 monaten das drehen angefangen! und das bauchliegen mochten wir auch gar nicht!

irgendwann paar wochen später hat er komplett angefangen sich zu rollen! als er das hinbekam, hat er sich dann in den vierfüsslerstand gebracht! ist allerdings ausgerutsch und hingeflogen! auf die nase! seitdem macht er das nicht mehr :-( und er ist fast 10 monate alt!

nuja jetzt rollte er sich durch die ganze wohnung! wenn er auf´m bauch liegt kann er sich drehen und richtung wechseln.

aber wie gesagt, seitdem er auf die nase geflogen ist hat er sein po nimmer gehoben #heul

Beitrag von loona-78 21.05.10 - 12:49 Uhr

hi,

nicht verrückt machen. Das ist ganz normal. Er hat eben den dreh raus. Es wird nicht mehr lange dauern bis er daran gefallen findet. Lass ihm zeit und lass ihn schimpfen.
Spiel doch hinterher bisschen mit ihm. Das haben wir auch immer gemacht. Und jetzt liebt er es.
Na gut, jetzt schimpft er weil er nicht so wie er gerne möchte vorwärts kommt. Ich denke krabbeln ist nicht mehr weit weg. Und ich lass ihn schimpfen. Und das er müde ist, es ist eben seeehr anstrengend für die kleinen.

Lg,
loona-78+Maximilian fast 6Monate