Vollzeit- oder Teilzeitstelle + 400 Euro Job

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von katharina-kluge 21.05.10 - 09:55 Uhr

Hallo!

Mein Mann arbeitet Vollzeit und ich fange im August mit 20 Stunden wieder an. Jetzt hat ein Bekannter uns beiden angeboten auf 400 Euro Basis für ihn zu arbeiten. Das tolle daran ist, dass wir das von zuhause aus machen könnten und uns die Zeit frei einteilen können.

Wie ist das dann mit den Sozialversicherungen und mit den Steuern? Müssen wir das beim Lohnsteuerjahresausgleich angeben? Wir haben die Steuerklassen3/5 falls das eine Rolle spielt!?

Danke schonmal für eure Antworten!

LG Katharina

Beitrag von manavgat 21.05.10 - 10:07 Uhr

Mach den Vertrag mit dem Bekannten so, dass klar drinsteht, dass er die pauschalen Abgaben (ca. 30 %), kuckstu: www.minijobzentrale.de übernimmt, dann habt ihr brutto für netto, heißt: jeder 400 Euro.

Und nein, das wird nicht nochmal bei der Steuer erfasst, weil es ja bereits pauschal versteuert wurde. Geht je Person und Monat 1 Mal bis maximal 400 Euro.

Was macht ihr denn mit der ganzen Kohle? Das sind ja 9600 Euro mehr im Jahr netto!

Gruß

Manavgat

Beitrag von birti 21.05.10 - 11:06 Uhr

Weißt du das nicht?

Diejenigen, die hier Tipps bekommen, die geldwert sind, müssen die Hälfte des Gewinns an den Tippgeber überweisen.

Was meinst du, warum unser Liegestuhlkönig so aktiv ist.... #huepf

b.,
die heute wegen seeehhhr guter Nachrichten einen Clown gefrühstückt hat!

Beitrag von manavgat 21.05.10 - 12:04 Uhr

OOOOOkeeeeyyyy.

Bankverbindung kommt per PN....

#huepf


Beste Grüße

Manavgat