Würdet ihr im gleichen Ort wie der KV bleiben?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von tina.2007 21.05.10 - 10:25 Uhr

Hallo Zusammen,

es ist jetzt also definitiv daß mein Mann und ich uns trennen. Er hat ein Haus was natürlich ihm gehört und somit müssen wir uns nach einer Wohnung umschauen.

Ich bin mir jetzt aber nicht sicher was ich machen soll,

- soll ich ihm gleichen Ort bleiben, daß die Kinder ihre vertraute Umgebung (Kindi, Freunde usw. ) haben. Wo auch der KV jederzeit kommen könnte bzw. die Kinder zu ihm gehen könnten wenn sie danach verlangen haben. Er arbeitet auch im gleichen Ort d.h. er könnte auch kurzfristig mal einspringen wenn irgendwas mit den Kindern wäre oder meine Schwiegermutter wäre auch jederzeit für uns da

- oder ist es besser Abstand zu bekommen und woanders hin zugehen. Meine Eltern sind auch jederzeit für mich da, aber sie wohnen in einer Kleinstadt wo ich auf keinen Fall mit den Kids hinmöchte. Ich möchte eher ländlich bleiben. Wenn ich also weg von allen wäre hätte ich niemanden der mal kurzfristig da wäre.

Wir trennen uns im guten d.h. ich möchte auch unbedingt daß sich der Kontakt zu den Kindern nicht auf das 14 tägige Besuchsrecht beschränkt.

Ein anderes Problem ist es natürlich wenn einer von uns wieder einen Partner hat ob es dann noch genauso gut laufen würde.

Was würdet ihr in meinem Fall machen? Wie weit seit ihr vom KV weg und wie klappt es mit den Kindern?

Vielen Dank für eure Meinungen

lg

Beitrag von petra1982 21.05.10 - 10:31 Uhr

Wenn ihr euch im guten trennt und es für euch beide Vorteile hat wieso nicht?

Beitrag von tina.2007 21.05.10 - 10:47 Uhr

Vielen Dank,

das einzigste wo ich mir nicht sicher bin ist wie ich reagiere wenn er eine andere hat und die beiden mir dann ständig vor der Nase rumtanzen.

Er hatte schon was mit einer anderen laufen die aber auch verheiratet ist. Andererseits bekomm ich es ja wohl oder übel sowieso mit wenn er ne andere hätte und ich muß ja auch nicht unbedingt da hingehen wo sie sind

lg

Beitrag von petra1982 21.05.10 - 11:06 Uhr

Du wirst wohl oder übel dich egal wo du wohnst mti einer neuen beschäftigen müssen, deine Kinder sind ja auch bei Ihr wenn er sie hat, wenn es was festes ist. Und du willst ja sicher wissen wer da zeit mit deinen Kindern verbringt oder? Ich denk andersrum wenn du nen neuen hast ist es für ihn ja auch komisch egal wieso ihr euch getrennt habt

Beitrag von hexe1503 21.05.10 - 10:49 Uhr

Für die Kinder hätte es große Vorteile und für Dich evtl. auch. Wenn ihr Euch gut versteht, warum nicht. Du kannst ja ans andere Ende vom Ort ziehen.

Ich bin vor Jahren einen Ort weiter von meinem Ex weggezogen und somit habe ich unsere Tochter nicht ganz aus dem gewohnten Umfeld rausgerissen. Sie ging weiterhin in den selben Kindergarten und kann mittlerweile ihren Papa mit dem Bus besuchen, wenn ihr danach ist. Persönlich wäre ich auch am selben Ort geblieben, allerdings fand ich dort keine Wohnung.

Liebe Grüsse
die Hexe

Beitrag von lichtchen67 21.05.10 - 11:52 Uhr

Ich würde in der Nähe bleiben, ist für die Kinder und die wochenend Regelung besser bzw. einfacher. Und er kann kurzfristig einspringen, unterschätz die Möglichkeit nicht.

Du musst ja nicht nach nebenan ziehen, wenn Du eine neue Frau vermeiden willst. abgesehen davon, ist ja alles noch frisch... ihr seid getrennt, irgendwann werdet ihr beide neue Partner haben, auch wenn es heute noch unvorstellbar ist.
Es sollte Dir egal sein, mit wem Dein Ex-Mann was macht. Und das wird es irgendwann auch sein.

Lichtchen

Beitrag von zoezoe2000 21.05.10 - 12:15 Uhr

Hallo Tina,

wir wohnen eine Ortschaft von den Kindern meines LG weg. Das ist ideal, die Kinder können mit dem Bus kommen, wann sie wollen. Die Tochter geht in unserem Ort auf die Schule, sie kommt zum Mittagessen hierher, wenn sie Mittagsschule hat.

Mit meinem Exmann, der 20km weit weg wohnt, ist es immer ein Problem, wie die Kinder hin- und zurückkommen, weshalb die Kontakte auch seltener sind und sich aufs Wochenende beschränken.

Also ich würde, wenn sich die Gelegenheit bietet, schon in der Nähe bleiben. Es wäre auch für Dich eine Entlastung, wenn Du nicht die Fahrten und das ganze Drumrum hättest.

Alles Gute!

Beitrag von manavgat 21.05.10 - 12:20 Uhr

Wenn ihr euch noch versteht und damit zu rechnen ist, dass der KV sich um die Kinder kümmert, dann würde ich in der näheren Umgebung nach einer Wohnung suchen.

Gruß

manavgat

Beitrag von tina.2007 21.05.10 - 14:24 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten #blume

jetzt fühle ich mich ein bißchen bestätigt.

Das mit der anderen ist zwar noch ziemlich frisch und ich hoffe auch jedes Mal wenn ich durch den Ort fahre oder einkaufen geh das ich ihr nicht begegne, aber ich denke da werde ich irgendwann auch drüber stehn.

Es heißt ja immer die Kinder können nur wieder glücklich werden wenns die Mutter auch ist.
Mein Fazit ist aber: Ich kann nur glücklich sein wenn es meine Kinder auch sind

lg