War grad beim FA....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nofretete84 21.05.10 - 10:43 Uhr

...nachdem ich letzen Monat 46ZT und diesen schon wieder bei 37ZT bin und noch keine Mens in sicht ist, weil ich wissen wollte, ob man nich irgendwas machen kann, damit ich wieder einen "normalen" Zyklus bekomme!
Mönchspfeffer und Tees haben nicht geholfen und bis vor 2 monaten hatte ich zumindest einen annehmbaren Zyklus von 31tagen (seit ca 8 monaten)!

Doch ich bekam nur zu hören, wenn ich keine Pille nehme, müsse ich eben damit leben! Die einzige Möglichkeit wäre mich mit Kortison zu behandeln und das möchte er nicht! Und dann hat er mich wieder heim geschickt!

Hat er recht damit? Oder is es ihm einfach egal??? Ich meine, ich mach doch keine 46 tage lang durch ovus, weil ich nun garkeine anhaltspunkt mehr habe, wann mein ES ist!!! Und ich kauf mir auch nich jeden monat 6 sst, weil ich am 38 Tag noch immer keine Mens habe!!! Is doch irrsinn!

Außerdem meinte er, es wäre auch völlig egal, ob die 2. Zyklushälfte 14, 20 oder 30 Tage beträgt... ich dachte eigentlich immer die 2. is die stabilde und hat immer zwischen 12 und 16 tage, oder irre ich??

Was meint ihr, soll ich mir noch eine 2. Meinung einholen?
Bin so enttäuscht - er weiß doch dass wir seit fast 1 jahr versuchen schwanger zu werden aber er geht da garnicht drauf ein.... :((((

LG grüße und sorry dass so lang wurde- das alles regt mich einfach auf!!

Beitrag von nini14 21.05.10 - 10:46 Uhr

Huhu,

nicht den Kopf hängen lassen!!

Aber ich würde mir schon eine zweite Meinung einholen.

Mein FA hat zu mir gesagt, wenn wir es jetzt ein halbes Jahr intensiv probieren ss zu werden und nichts klappt, würde Sie zu den ersten Untersuchungen raten.
Somit denke ich schon, das was machbar ist bei Dir. Hattet Ihr denn schon Untersuchungen???

LG#winke

Beitrag von nofretete84 21.05.10 - 10:51 Uhr

Nein hatten noch keine, haben aber beide jeweils schon ein gesundes kind - und beide sind in der jeweiligen beziehung auch recht schnell produziert worden..;)

dass es nicht klappen will, verdanke ich hochstwarscheinlich meiner letzen pille (valette) - hat meinen ganzen hormonhaushalt durcheinander gebracht und im ersten zyklus hab ich eeewig auf die mens warten müssen! Doch nach 1 monat hat es sich auch 31tage eingependelt!

Hab auch ne SD-unterfunktion - das weiß der FA auch, aber er meinte, da ich hormone nehme, hätte das keinen Einfluss auf eine SS....

Is alles so zum K***** *arghh

Beitrag von nini14 21.05.10 - 10:57 Uhr

Es gibt aber auch beckn.... FA!!!

Wir hier auf dem Dorf haben nicht so viele und die haben bis auf eine alle einen schlechten Ruf!

Ich würde wirklich wechseln bzw. eine zweite Meinung holen. Das kann nie schaden. Vielleicht kann Dir auch eine Freundin einen guten FA empfehlen.

Denke das dies mit den Hormonen zusammenhängt. Valette hatte ich auch früher, hatte aber (zum Glück) nicht diese Probleme nach dem absetzen. Bei mir hat es gerade mal zwei Zyklen gedauert bis alles im Lot war und jetzt kann ich nach ES und Mens die Uhr stellen.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel #klee

LG

Karin

Beitrag von nofretete84 21.05.10 - 11:00 Uhr

danke, das kann ich gut gebrauchen ;)

Wenn Dienstag noch nix da is, werd ich nochmal nen anderen FA aufsuchen, mal sehen...
Mein jetziger kann mich ab heute jedenfall mal gewaltig a....A....l.... *sorry*

Wünsch euch allen ein schönes WE und schöne Feiertage ;)

LG nofretete

Beitrag von amazone6 21.05.10 - 10:48 Uhr

du sollst dir keine 2. meinung einholen, sondern den FA wechseln.


tsss, der hat sie doch nicht mehr alle#klatsch aus welchen grund will er dir kortison geben, wenn er nicht mal was getestet hat

Beitrag von nofretete84 21.05.10 - 10:52 Uhr

da hast du recht - das werd ich auch tun!!!

Wegen dem kortison: so wie ich das verstanden hab, soll man damit wieder den Zyklus neutralisieren können ... (???)

Beitrag von amazone6 21.05.10 - 10:59 Uhr

der weis ja noch nicht mal, warum du diese langen ZY hat und ohne BT kann er dir kein kortison verabreichen

und die schilddrüse hat sehr wohl was mit einer SS und mit dem ZY zu tun, dein wert sollte bei KiWú bei 1 liegen.

geh also auch bitte zum radiologen und lass dich einstellen, denn der wert ist von hoher bedeutung, stimmt er nicht, dann kann es sein, dass du keinen ES hast, ZY zu lang/kurz oder eine Fg riskierst

man der Fa hat wirklich einen an der klatsche

Beitrag von nofretete84 21.05.10 - 11:04 Uhr

Sorry, BT?
Weiß jetz nich genau, was damit gemeint ist...

Mein SD wert liegt momentan bei 0,8. (letzte mal anfang märz getestet)
Sollte eigentlich ok sein, aber dass das garnicht erst mit einbezogen wird, in die "Untersuchung" find ich total bescheuert!!

Beitrag von amazone6 21.05.10 - 11:10 Uhr

BT= Bluttest

der SD wert ist super#huepf
also muss es bei dir an was anderen liegen.

lasse mal beim neuen Fa deine hormone kontrollieren. oder probier es mit Ovaria Comb, denn da kommt der Es meist zeitiger und somit ist dann der ZY kürzer, da die 2. ZH nicht 3 wochen beträgt (da stimmt dann was nicht) sondern wie du richtig erwähntest 12-16 tage

Beitrag von dia111 21.05.10 - 10:49 Uhr

Hallole,

ich würde mir auf jeden Fall ne 2.Meinung einholen.

Hat er dir schon mal vorgeschlagen es mit Clomi zu probieren, soll den Zyklus verkürzen und dir nen ES verschaffen.
Ich hatte damals auch sehr lange Zyklen 35-50 Tage.
Oder du probierst es mit Mönchspfeffer,hat mir sehr geholfen,dadurch hat sich der Zyklus geregelt und verkürzt und ich hatte immer pünktlich meinen ES (also zur selben Zeit)
Außerdem müßte er dich mal gründlich durchchecken,nach einem 1 Üben ist das normal.
Blutwerte......

Es ist nicht normal wenn die zweite ZH sehr lang ist.
War letzten Zyklus 9Tage drüber und meine FÄ meinte ich sollte nochmal 5-6Tage warten und dann nochmal kommen.Es könnte eine Hormonstörung sein,die man checken müßte.
Aber es kann auch einmal normal sein,aber nicht ständig....

Gehe zu einem anderen Arzt.

LG
Diana

Beitrag von nofretete84 21.05.10 - 10:57 Uhr

Mönchspfeffer hilft bisher leider nicht, hab ihn anfangs genommen aber nach 4 monaten nicht mehr!
und jetz eben wieder vor 6 wochen damit angefangen!

Also letzten MOnat war ich bei ner FÄ in Vertretung und die sachte auch (war schon 7 tage drüber), dass ich in spätestens einer woche nochmal zu meinem FA gehen soll, wenn keine Mens kommt (kam dann aber doch 9 tage drauf)!

Und diesmal sagte er nur, Eierstöcke, Geb.m wären ok, is also hormonell, aber da lässt sich nix machen! Müsst ich mich damit abfinden!

Und von Clomis hat er kein wort erwähnt!!
War bisher schon das 3mal bei ihm wegen der Zyklusstörungen!!!
Glaube mittlerweile, er hält mich für ne schreckschraube und nimmt mich nicht für voll!
Aber ich hätt doch einfach nur gern nen normalen zyklus, damit es mit dem ES und dem Baby machen klappt *heul*!!!

Beitrag von lufo89 21.05.10 - 11:09 Uhr

hab gerade schon mal geschreiben aber als ich das jetzt gelesen habe ne.
such dir dringend einen anderen arzt oder geht gleich in die kiwu-klinik.

das ist totaler schwachsin das mann überhaupt nix machen kann zumal er nicht mal weiß worans liegt. so ein arsch :-[

Beitrag von dia111 22.05.10 - 15:28 Uhr

Ich würde mir auch einen anderen Arzt suchen, bei dem wo du ich wohl,verstanden und aufgehoben fühlst.
Der dich auch wahr nimmt und mit dem du offen über Kinderwunsch reden kannst.

Das kannst du anscheinend nicht mit ihm.

LG
Diana

Beitrag von ps-mk07 21.05.10 - 10:59 Uhr

hey....

würde mir auf jeden fall eine zweite meinung einholen...hab in den letzten drei jahren dreimal den frauenarzt gewchselt anfags haben se irgendwie immer gesagt ja wir werden mal die ein oder andere untersuchung vornehmen oder eventuell mit dem ein oder anderen mittel versuchen den zyklus in eine regelmäßige bahn zu lenken und passiert ist dann garnichts warten sie mal noch und da reden wir beim nächsten mal drüber...das waren die standartsprüche...zum kot.....!!!kam mir total verars.... vor...und vorallem total unverstanden...bin jetzt bei nem frauenarzt und den könnte ich knutschen...erstens erklärt er einem jeden schritt und er versucht und macht und tut und fiebert jeden monat mit uns mit...vielleicht findest du ja bei euch auch jemanden wo du das sprechzimmer betrittst und dich von anfang an gut aufgehoben fühlst so wies bei mir war...er ist grad mal ein bißchen über 2 jahre bei uns in der stadt(vorher nur einmal im monat zur Hormonsprechstunde) und fast alle aus meinem freundes und bekanntenpreis sind inerhalb dieser zeit zu ihm übergelaufen...

sorry ist ganz schön lang geworden....lass dir nicht alles gefallen...#winke

MfG Peggy

Beitrag von nofretete84 21.05.10 - 11:06 Uhr

ja da kann ich ja nur gratulieren und hoffen, dass ich auch so einen FA finde ;)

mal sehen, gefallen lass ich mir sicher nix und ich werd nich locker lassen, bevor ich nich jemand kompetenten finde, der mir sagen kann, warum das alles so ist!!

Danke für die Antworten ihr LIeben

Wünsch euch ein schönes WOchenende, geh mein frust etz erstmal in der Arbeit auslassen *hehe

LG

Beitrag von lufo89 21.05.10 - 11:06 Uhr

Also ich an deiner stelle würde auch noch mal zu einem anderen FA gehen.

wenn ihr schon ein jahr am üben seit müsste er langsam mal ein hormoncheck durchführen.

Du hast ja auch geschrieben das ihr beide schon ein kind habt und es jeweils schnell geklappt hat. Es hat nichts zu sagen das wenn man schon ein kind hat das es dann beim 2 mal auch schnell klappen muss.

Bsp. mein freund hat auch schon eine tochter mit seiner damaligen freundin. Alle haben gesagt er hat ja schon ein kind also kann er doch keine probleme haben. Bei mir gabs ja auch schwierigkeiten als wir dann in eine kiwu.klinik sind stellte sich heraus das es bei ihm auch nicht gut gestellt ist.
uns wurde dann zur künstlichen befruchtung geraden. wobei ich sagen muss das ich in der 4 woche ss war als uns diese diagnose gestellt wurde. also fast wie ein sechser im lotto. (ein tag nach dem er das spermiogramm gemacht hatte hatte ich mein ES und da hats auch geschnakkelt)

also langer text "kurzer sinn" es hat nicht unbedingt was zu sagen das man schon kinder hat es kann sich immer die spermien oder der zyklus ändern.
Ich würde wie gesagt an deiner stelle zu einem anderen arzt gehen.

Beitrag von girly79 21.05.10 - 11:17 Uhr

Hy,
mein Tipp, schau dir um einen anderen FA. ich habe auch 3 durchprobieren müssen um den bzw. die richtige zu finden. Als bei uns der KIWU anstand hat sie mir geraten eine OP (an der Gebärmutter) durchzuführen denn sonst würde unser Wunsch nicht in erfüllung gehen. Im nachhinein muss ich sagen das ich froh bin erstens den Arzt gewechselt zu haben, denn keiner von den anderen hat mir das Problem mit der Gebärmutter erklärt bzw. empfohlen obwohl es sehr offensichtlich war und zweitens kann ich mit ihr super über "ALLES" reden!
Probiers mal bei wem anderen!
lg