er hat neben seinem Bett gepinkelt...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von heyoka 21.05.10 - 11:04 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin echt ratlos. Mein Sohn ist 4 Jahre alt, und hat sein grosses und kleines Geschäft recht gut im Griff. (Er geht in einen Waldkindergarten und dort muss er zwangsweise im Stehen pinkeln, wenn auch ausnahmslos auf der Pipi-Stelle.)

Heute morgen hat er doch aber tatsächlich neben (!) seinem Bett auf den Boden gepinkelt, während ich im Bad unter der Dusche stand. Versteht mich nicht falsch, er kann jederzeit reinkommen, und sein Geschäftchen verrichten. So macht er es sonst ja auch. Heute nicht.
Nachdem ich geduscht hatte, haben wir uns fertiggemacht und erst beim letzten Blick ins Kinderzimmer fiel mir die Pfütze auf dem Laminat auf, die einen deutlichen Gelbstich hatte. Er sagte, sein kleiner Bruder hätte Wasser aus der Küche.. usw.

Wie kann ich ihm klar machen, dass DAS absolut verboten ist? Mir ist schon klar, dass er aus einem Impuls heraus gehandelt hat, aber ich finde das wirklich richtig unappetitlich.

Wäre schön, wenn ihr mir eure Erfahrungen schreiben würdet,

schöne Grüße , heyoka

Beitrag von kruemlschen 21.05.10 - 11:19 Uhr

Hallo,

ich hätte ihm erklärt dass ich das eklig finde und die Geschäfte ausschließlich auf der Toilette verrichtet werden, dann hätte ich ihm den Lappen in die Hand gedrückt und ihn aufwischen lassen.

Erst wenn das öfter vorkommt würde ich mir Gedanken über ein intensiveres Gespräch machen.

Gruß Krüml

Beitrag von gunillina 21.05.10 - 11:53 Uhr

Oh, ich würde ihn das fein säuberlich wieder aufwischen lassen. Und ihn wissen lassen, dass er demnächst sein Zimmer sauber halten kann, wenn er meint, er müsse dorthin pinkeln. Bei uns wirkt so etwas gut.

Beitrag von cherry19.. 21.05.10 - 12:44 Uhr

ich würde ihm erklären, dass es daheim so geht, wie es immer ging. und zwar eben auf der toilette. ich hätte ihm dann eimer und wasser gegeben und er hätte das selber wegwischen müssen, damit er richtig begreift, dass man das nicht macht. im kindergarten gibts ja auch die pippistelle und es pippit nicht jeder, wo er gerne möchte. würde ihm noch sagen, dass das, wenn man das nicht ordentlich wegmacht auch echt unangenehm anfängt zu riechen.

Beitrag von gussymaus 21.05.10 - 14:29 Uhr

bei uns war es zwar weniger spektakulär, aber mein kleiner sieht es so gar nicht ei sich abzuputzen, und springt so wieder in die hose, also schüttelt praktisch im schlüpfer ab, der dann manchmal schon mittags echt streng riecht.

und da haben wir es mal über bakterien gehabt (bei wissen macht ah oder so ging es drum warum fauliges obst stinkt oder so), also dass das, was man riecht und als stinkend empfindet die "furze von den bakterien" sind - stoffwechselendprodukt wäre wohl etwas unpassend in der kindersendung gewesen ;-) und da war ihm dann klar zu machen, dass sein körper ja auch immer bakterien hat, die in der luft rum fliegen, die man an den händen hat und in den mund wischt oder die einfach so da sind, weil überall welche sind. damit das nicht zu viele werden, "schmeißt der körper sie raus" mit dem pipi und pu, deshalb hat man ja auch durchfall, damit das gaaaanz schnell alles raus kommt, und deshalb übergibt man sich auch, damit dioe ganzen krankmacher ganz schnell wieder aus dem bauch raus kommen, und dass eben immer auch solche bakterien (in geringerer zahl) im pipi sind, und dass die sich, wenn man die dann im schlüpfer hat wo es shön warm ist, vermehren und stärker werden. wenn man den po nicht richtig abputzt fängt es ja auch an zu jucken, wenn die bakterien so viele werden, dass sie die haut anknabbern (so hab ich es ihnen erzählt, weil ja die bakterien die haut angreifen, aber geringe mengen immer da sind und der haut auch nichts ausmachen) weil sie hunger haben.

das reichte dann, denn das pipibakterien sich in seinem schlüpfer vermehren und dann der "pipimann so juckt wie der po bei durchfall" wollte er nicht haben ;-) und seit dem ist er da etwas ordentlicher und die schlüpfer können bis abends an bleiben #rofl mitunter war es echt so schlimm, dass ich mittags sagte "zieh nen frischen an, das riecht man ja schon durch die hose" und DAS ist seit dem wissen macht ah mit dem furz dr bakterien vorbei... danke KiKa #cool

um es gleich dazu zu agen: meine kinder leben nicht steril (hab sagrotan nur für magen.darm-.zeiten) und mögen sich auch schmutzig machen, aber sie wissen eben dass das, was unten raus kommt, ins klo kommt, weil alles andere unhygienisch ist und man schlimmsten falls davon krank werden kann. und das finde ich gut und richtig so, und so were ich es auch den beiden kleinen erzählen, die jetzt noch nicht dran sind damit...

Beitrag von anira 21.05.10 - 14:31 Uhr

ich würde auch kein thema draus machen
vieleicht schämte er sich?
und wollte nicht ins bad wenn mama da is?

Beitrag von engelchen28 21.05.10 - 14:52 Uhr

hallo!
ich hätte es ihn wegwischen lassen, da ist doch nichts dabei, wenn man sich anschließend die hände wischt. außerdem würde ich ihm erklären, dass pipi in die toilette (oder wenigstens an die pipistelle gehört) und nicht neben das bett. vielleicht war er noch so verschlafen und hatte gerade von der pipistelle geträumt...ich würde abwarten, ob's wieder vorkommt oder ein versehen war.
lg
julia mit 2 waldkindern #freu #freu