HILFE bitte!!!! Antrag auf 3. Ausbilungsjahr ... wie formulieren???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hoja13 21.05.10 - 11:19 Uhr

Hallo!

Mein 'Großer' hat jetzt seine schriftl. Prüfung mit 2,6 Durchschnitt bestanden (mündl. steht noch aus).
Ausbildung ging jetzt 2 Jahre und er wär dann *Verkäufer*...

Jetzt möchte er das 3. Ausbildungsjahr machen zum Einzelhandelskaufmann....wie schreib ich das jetzt????

Einfach nur...


Hiermit beantrage ich das 3. ....Jahr....ODER wie??????



Hat einer von euch ne Idee??? Wär echt toll!!

LG und vielen Dank im Vorraus

Kerstin

Beitrag von lichtchen67 21.05.10 - 11:23 Uhr

Hat Dein Sohn denn im Betrieb keinen anprechpartner, der ihm dabei hilft? Die müssten das doch wissen... und wenn er Azubi ist muss er einen Ausbilder haben.

lichtchen

Beitrag von hoja13 21.05.10 - 11:28 Uhr

Hallo!!

Ja, schon, die vertrösten ihn aber immer wieder....von wegen *erst Prüfung bestehen, und ob die überhaupt noch Personal brauchen blablabla...

Er hatte anfangs die Zusage bekommen, bei guter Leistung ein Jahr verlängern zu können und auch übernommen zu werden...andere aus seiner Schul-Klasse wissen schon, das es weiter geht...

Beitrag von lichtchen67 21.05.10 - 12:06 Uhr

Ah, ok. Das ist dann blöd.

Bei der genauen Formulierung kann ich Dir leider nicht helfen, ich hab keine Ahnung, ob man das "beantragen" kann oder eher darum bitten muss im Ausbildungsbetrieb. Ich mein... beantragen kann ich doch nur, was mir rechtlich zusteht oder? Alles andere ist bewerben oder bitten.... Die müssen das ja sicher nicht oder?
Ich würde, wie auch immer formuliert, auf alle Fälle bezug nehmen auf die mündliche Zusage der Verlängerung.

IHK anrufen und nachfragen? Wäre das vielleicht eine Möglichkeit?

Lichtchen

Beitrag von sausteiger 21.05.10 - 12:56 Uhr

Wie willst DU das schreiben, kann dein Großer nicht schreiben?

Beitrag von luca1 21.05.10 - 14:35 Uhr

das muss auf englisch gemacht werden und das ist nicht so einfach...

Beitrag von puffie 21.05.10 - 23:57 Uhr

Hallo Kerstin,

Du brauchst da gar nichts schreiben. Dein Sohn ist volljährig und muß über seinem Ausbildungsbetrieb/Ausbilder dies vertraglich vereinbaren. Der Ausbildungsbetrieb verlängert dann den Ausbildungsvertrag über die zuständige Kammer. Wenn der Ausbildungsbetrieb jetzt einen Rückzieher macht, endet mit bestehen der Abschlussprüfung die Ausbildung.

LG Torsten